Saint-Arroman (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Arroman
Sent Arroman
Saint-Arroman (Frankreich)
Saint-Arroman
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Astarac-Gimone
Gemeindeverband Val de Gers
Koordinaten 43° 26′ N, 0° 31′ OKoordinaten: 43° 26′ N, 0° 31′ O
Höhe 192–304 m
Fläche 11,97 km2
Einwohner 138 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 32300
INSEE-Code

Blick auf Saint-Arroman

Saint-Arroman (gaskognisch: Sent Arroman) ist eine französische Gemeinde mit 138 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées); sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Val de Gers. Die Bewohner nennen sich Saint-Arromanais/Saint-Arromanaises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Arroman liegt rund 13 Kilometer südöstlich von Mirande und 24 Kilometer südsüdwestlich von Auch im Süden des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus Weilern, zahlreichen Streusiedlungen und Einzelgehöften. Der Fluss Sousson durchquert die Gemeinde in nördlicher Richtung.

Nachbargemeinden sind Clermont-Pouyguillès im Norden, Lourties-Monbrun im Nordosten, Esclassan-Labastide im Osten und Südosten, Samaran im Süden, Lagarde-Hachan im Südwesten, Saint-Élix-Theux im Westen sowie Moncassin im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1800 1821 1831 1876 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 533 518 585 458 416 165 173 163 154 132 126 138 132 138
Quellen: Cassini, Saint-Arroman Cassini, Clarens Cassini, Gaujac Cassini, Lembègeund INSEE; 1793 bis 1821 bereits heutiges Gemeindegebiet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Arroman (Gers) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien