Projan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Projan
Wappen von Projan
Projan (Frankreich)
Projan
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Adour-Gersoise
Gemeindeverband Aire-sur-l’Adour
Koordinaten 43° 36′ N, 0° 14′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 0° 14′ O
Höhe 92–231 m
Fläche 11,78 km2
Einwohner 180 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 32400
INSEE-Code

Dorfkirche Saint-Martin

Projan (gaskognisch: gleicher Name) ist eine französische Gemeinde mit 180 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Communauté de communes d’Aire-sur-l’Adour.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Projan liegt rund 12 Kilometer südlich der Kleinstadt Aire-sur-l’Adour ganz im Westen des Départements Gers an der Grenze zu den Départements Landes und Pyrénées-Atlantiques. Es gehört zum Weinbaugebiet Côtes de Saint-Mont. Die wichtigsten Gewässer sind die Flüsse Lées, Lées (Lannux), Larcis und mehrere Teiche. Wichtigste überregionale Verkehrsverbindung ist die wenige Kilometer westlich der Gemeinde verlaufende Autoroute A65 (Teil der Europastraße 7). Der nächstgelegene Bahnhof ist in Aire-sur-l’Adour.

Umgeben wird Projan von den Nachbargemeinden Lannux im Nordosten, Aurensan und Verlus im Osten, Moncla (im Département Pyrénées-Atlantiques) im Süden, Sarron (im Département Landes) im Südwesten, Saint-Agnet (im Département Landes) sowie Ségos im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde gehört historisch zur Gascogne. Sie bildete im Mittelalter eine eigene Lehnsherrschaft. Im 18. Jahrhundert wurde das damals bestehende Dorf vom Marquis von Angosse dem Erdboden gleichgemacht, um darauf einen Schlosspark zu errichten. Unfern davon wurde ein neues Dorf Projan erbaut. Von 1793 bis 1801 gehörte Projan zum Distrikt Nogaro und zum Kanton Barcelonne. 1822 wurde ein Teil der damaligen Gemeinde Villères in die Gemeinde Projan eingegliedert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1841 1906 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 334 418 340 216 197 154 140 172 142 146 162
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin (angeblich von den Templern errichtet; im 19. Jahrhundert restauriert)
  • Schloss (heute ein Hotel)
  • mehrere Kreuze und Wegkreuze

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Projan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien