Scieurac-et-Flourès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Scieurac-et-Flourès
Scieurac-et-Flourès (Frankreich)
Scieurac-et-Flourès
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Pardiac-Rivière-Basse
Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers
Koordinaten 43° 34′ N, 0° 12′ OKoordinaten: 43° 34′ N, 0° 12′ O
Höhe 158–275 m
Fläche 5,38 km2
Einwohner 41 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 8 Einw./km2
Postleitzahl 32230
INSEE-Code

Scieurac-et-Flourèst ist eine französische Gemeinde mit 41 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées). Sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum 2000 gegründeten Gemeindeverband Bastides et Vallons du Gers. Die Einwohner nennen sich Scieuracais.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scieurac-et-Flourès liegt in der Landschaft Astarac im Osten der historischen Provinz Gascogne in hügeligem Gelände zwischen den Flüssen Baïse und Arros, 40 Kilometer nördlich von Tarbes und etwa 35 Kilometer westsüdwestlich von Auch. Das 5,38 km² umfassende Gemeindegebiet zeigt eine Mischung von Äckern, Wiesen und Gehölzen umfasst viele Weiler und Einzelhöfe. Die Ortsteile liegen meistens auf Hügeln und Kuppen nach Art der Bastiden. Am Ostrand der Gemeinde wird mit 275 Metern über dem Meer der höchste Punkt erreicht. Im Gemeindegebiet gibt es sieben kleinere Stauweiher, die der Bewässerung der Landwirtschaft und dem Hochwasserschutz dienen. Umgeben wird Scieurac-et-Flourès von den Nachbargemeinden Armous-et-Cau im Norden, Mascaras im Osten, Laveraët im Süden, Marciac im Südwesten sowie Tourdun im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
Einwohner 80 77 51 72 62 50 48 41
Quelle: Cassini[1] und INSEE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre, neoromanischer Bau vom Ende des 19. Jahrhunderts
  • Flurkreuze in den Weilern Le Caussou, Setzères und Bourrassot

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde Scieurac-et-Flourès sind zwölf Landwirtschaftsbetriebe ansässig (vorwiegend Getreideanbau, zwei Saatgutbetriebe).[3]

Durch die zwölf Kilometer entfernte Gemeinde Marciac verläuft die Fernstraße D 3 von Aire-sur-l’Adour nach Mirande. Im 48 Kilometer entfernten Aire-sur-l’Adour besteht ein Anschluss an die Autoroute A 48.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Scieurac-et-Flourès auf cassini.ehess.fr (französisch)
  2. Scieurac-et-Flourès auf INSEE
  3. Landwirtschaftsbetriebe auf annuaire-mairie.fr (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Scieurac-et-Flourès – Sammlung von Bildern