Avéron-Bergelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avéron-Bergelle
Averon e Bergela
Avéron-Bergelle (Frankreich)
Avéron-Bergelle
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Adour-Gersoise
Gemeindeverband Armagnac Adour
Koordinaten 43° 45′ N, 0° 4′ OKoordinaten: 43° 45′ N, 0° 4′ O
Höhe 109–196 m
Fläche 14,70 km2
Einwohner 146 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 32290
INSEE-Code

Die Gemeinde Avéron-Bergelle

Avéron-Bergelle (gaskognisch: Averon e Bergela) ist eine französische Gemeinde mit 146 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Mirande.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Avéron-Bergelle liegt rund 43 Kilometer (Luftlinie) westnordwestlich der Stadt Auch im Westen des Départements Gers und gehört zum Weinbaugebiet Côtes de Saint-Mont und zum Weinbrandgebiet Armagnac. Zahlreiche Gewässer entspringen oder durchqueren das Gemeindegebiet. Am Bedeutendsten sind die Flüsse Douze und Midouzon. Nebst kleinen Staudämmen findet man auf Gemeindegebiet auch noch mehrere Teiche, darunter den Étang du Moura. Einige Kilometer nördlich der Gemeinde führt die Route nationale 124 vorbei. Nächstgelegene Bushaltestelle ist Manciet an der Linie 934 Auch – Mont-de-Marsan.

Umgeben wird Avéron-Bergelle von den Nachbargemeinden Espas im Nordosten, Séailles im Osten, Margouët-Meymes im Südosten, Aignan im Südwesten Loubédat im Westen sowie Cravencères im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt historisch innerhalb der Gascogne und gehört dort zur Region Bas-Armagnac. Von 1793 bis 1801 gehörte Avéron-Bergelle zum Distrikt Nogaro und von 1793 bis 2015 war sie dem Kanton Aignan zugeteilt. 1821 wurde die damalige Gemeinde Bergelle (1821:122 Einwohner) eingegliedert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1800 1821 1831 1856 1861 1866 1876 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 473 419 482 628 656 567 591 595 504 428 309 277 233 193 174 176 164 149
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dorfkirche Saint-Laurent
  • mehrere Wegkreuze
  • eine Marienstatue

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Avéron-Bergelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien