Sportjahr 1950

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

◄◄1946194719481949Sportjahr 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Badminton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höhepunkt des Badmintonjahres 1950 waren die All England, die Denmark Open, die Irish Open, die Scottish Open und die French Open. In Island wurden erstmals nationale Titelkämpfe ausgetragen.

Internationale Veranstaltungen

Veranstaltung Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
All England Malaya FoderationFöderation Malaya Wong Peng Soon DanemarkDänemark Tonny Ahm DanemarkDänemark Jørn Skaarup
DanemarkDänemark Preben Dabelsteen
DanemarkDänemark Tonny Ahm
DanemarkDänemark Kirsten Thorndahl
DanemarkDänemark Poul Holm
DanemarkDänemark Tonny Ahm
Denmark Open SchwedenSchweden Nils Jonson DanemarkDänemark Tonny Ahm DanemarkDänemark Arve Lossmann
DanemarkDänemark John Nygaard
DanemarkDänemark Tonny Ahm
DanemarkDänemark Kirsten Thorndahl
DanemarkDänemark Børge Frederiksen
DanemarkDänemark Tonny Ahm
French Open Malaya FoderationFöderation Malaya David Choong EnglandEngland Audrey Blathwayt Malaya FoderationFöderation Malaya David Choong
EnglandEngland John Newland
EnglandEngland Audrey Blathwayt
EnglandEngland M. Crombie
Malaya FoderationFöderation Malaya David Choong
EnglandEngland Audrey Stone
Malaysia Open Singapur 1946Singapur Wong Peng Soon SelangorSelangor Cecilia Samuel Singapur 1946Singapur Ong Poh Lim
Singapur 1946Singapur Ismail Marjan
SelangorSelangor Cecilia Samuel
SelangorSelangor Hoi Sai Ying
Flag of Perak.svg Goh Chong Hong
Flag of Perak.svg Valentine Chan

Leichtathletik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motorsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motorradsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motorrad-Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die von der FIM ausgeschriebene Motorrad-Weltmeisterschaft wurde zwischen dem 5. Juni und dem 10. September ausgetragen.

500-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister in der 500-cm³-Klasse wird 24-jährige Gilera-Werksfahrer Umberto Masetti aus Italien. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die beiden Briten Geoff Duke (Norton) und Leslie Graham (A.J.S.). In der Konstrukteurswertung setzt sich Norton gegen Gilera und A.J.S. durch.

350-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 350-cm³-Klasse gewinnt der 39-jährige Brite Bob Foster auf Velocette den Titel. Zweiter wird sein Landsmann Geoff Duke auf Norton, Dritter der A.J.S.-Pilot Leslie Graham (ebenfalls Großbritannien). In der Konstrukteurswertung siegt Velocette vor A.J.S. und Norton.

250-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Titel in der 250-cm³-Klasse gewinnt der 32-jährige Italiener Dario Ambrosini (Benelli) vor dem Briten Maurice Cann und Bruno Ruffo (Italien) – beide auf Moto Guzzi. In der Konstrukteurswertung setzt sich Benelli vor Moto Guzzi und Velocette durch.

125-cm³-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister in der 125-cm³-Klasse wird 29-jährige FB-Mondial-Werksfahrer Bruno Ruffo. Platz zwei teilen sich seine Landsmänner und Teamkollegen Gianni Leoni und Carlo Ubbiali. In der Konstrukteurswertung setzt sich FB-Mondial gegen Morini und MV Agusta durch.

Gespann-Klasse (600 cm³)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister bei den Gespannen wird das britisch-italienische Duo Eric Oliver / Lorenzo Dobelli auf Norton. Auf Rang zwei folgen die Italiener Ercole Frigerio / Ezio Ricotti auf Gilera, Dritte die Schweizer Hans Haldemann / Josef Albisser auf Norton. Oliver schaffte es damit als erster Fahrer in der Geschichte der Motorrad-WM, seinen Titel zu verteidigen. In der Konstrukteurswertung siegt Norton vor Gilera und FN.

Deutsche Motorrad-Straßenmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tischtennis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tischtennisweltmeisterschaft 1950 29. Januar bis 5. Februar in Budapest (Ungarn)
  • Länderspiele Deutschlands (Freundschaftsspiele)
    • 24. Januar: Gelsenkirchen: D. – Schweden 4:5 (Herren)
    • 5. Dezember: Kalmar: D. – Schweden 1:5 (Herren)

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Februar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

März[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

April[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Juli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

August[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

September[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oktober[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

November[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Sport – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Sport

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sportjahr 1950 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien