Wikipedia:Wikimedia Deutschland/Community-Portal/Aktuelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Hier findest du Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise von Wikimedia Deutschland!

[Quelltext bearbeiten]


Calendar


17.06.2024 Input zur Ratifizierung der „Movement Charter“ durch Wikimedia Deutschland erwünscht

[Quelltext bearbeiten]

Am 10. Juni hat das Movement Charter Drafting Committee die finale Version der Movement Charter (zum gesamten Prozesse siehe den Kurierbeitrag vom 15. April) veröffentlicht. In der Zeit vom 25. Juni bis 9. Juli 2024 können sowohl Communitymitglieder (natürlich auch aus der deutschsprachigen Wikipedia!) als auch Affiliates wie Wikimedia Deutschland über die Ratifizierung der Charter abstimmen.

Das Präsidium von Wikimedia Deutschland wird am Sa, 22. Juni 2024 entscheiden, ob Wikimedia Deutschland diese Charter ratifiziert. Der Geschäftsführende Vorstand von Wikimedia Deutschland empfiehlt dem Präsidium, für die Ratifizierung zu stimmen. Weiter unten folgt eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte der Charter sowie eine Analyse und Begründung, warum sie ratifiziert werden sollte.

Mit der frühen Veröffentlichung dieser Empfehlung möchte Wikimedia Deutschland teilen, wie wir die Charter aktuell bewerten. Im Laufe dieser Woche werden wir uns umhören, wie Community und Wikimedia-Organisationen zur Ratifizierung der Charter stehen. Den Input, den wir dabei sammeln, stellen wir dem Präsidium vor seiner Entscheidung ebenfalls zur Verfügung. Daher freuen wir uns über Kommentare bis idealerweise diesen Donnerstagmittag, 12 Uhr auf der hiesigen Diskussionsseite.

Für Kontext, Analyse und Begründung bitte rechts ausklappen.

Kontext

Hintergrund

Im Jahr 2017 hat die Mitgliederversammlung von Wikimedia Deutschland beschlossen, dass Wikimedia Deutschland die neue Strategische Ausrichtung für die weltweite Wikimedia-Bewegung unterstützt. Präsidium und Vorstand wurden beauftragt, die Beteiligung des Vereins an den nächsten Phasen der weiteren inhaltlichen Ausgestaltung und der organisatorischen Umsetzung dieser Ausrichtung sicherzustellen.

2020 wurden die Strategie-Empfehlungen veröffentlicht, an deren Erarbeitung Wikimedia Deutschland maßgeblich beteiligt war. Die Wikimedia Movement Strategy Recommendation 4, „Ensure Equity in Decision Making“ sah die Etablierung eines Governance-Systems vor, welches mehr Gerechtigkeit und Mitsprache in der Entscheidungsfindung schaffen sollte. Ein zentrales Element ist der Global Council, der als repräsentatives Entscheidungsgremium für das Movement fungieren soll. Zur Klärung und verbindlichen Einigung der Rollen und Verantwortlichkeiten aller Movement-Akteure sollte eine Charter geschrieben werden. Dieser Prozess ist nun, nach 2,5 Jahren, abgeschlossen.

2021 unterstützte das Präsidium die Entscheidung des Vorstands, dass WMDE sich im Kontext der gesamten Movement-Strategie auf die Punkte Governance und finanzielle Strukturen (Recommendation 1) fokussieren sollte. In der Konsequenz hat sich Wikimedia Deutschland intensiv an der Entstehung der Charter beteiligt: Recherchen zu den Themen vorgenommen, Papiere verfasst und die Inhalte geteilt, mit anderen Affiliates in den Austausch gegangen, den Podcast WIKIMOVE produziert, zwei Wikimedia Summits zum Thema Movement Strategy / Governance ausgerichtet und in INGO Netzwerken zu den Themen Governance und Ressourcenverteilung gewirkt.

Die Ratifizierung der Charter findet durch Abstimmung von drei Stakeholdergruppen statt. Voraussetzung ist:

  • 55% Unterstützung von teilnehmenden Affiliates, wobei mindestens die Hälfte (50%) der wahlberechtigten Affiliates an der Abstimmung teilnehmen muss;
  • 55% Unterstützung von teilnehmenden Menschen aus der Community, wobei mindestens 2% der wahlberechtigten Wähler an der Abstimmung teilnehmen; und
  • Das Board der Wikimedia Foundation stimmt für die Charter
Zusammenfassung der wichtigsten Punkte in der Movement Charter
  1. Die ersten Teile der Charter bestätigen die Werte und Prinzipien des Movements und die Wichtigkeit der Communitys und der Freiwilligen.
  2. Die Prinzipien im Bezug auf Decision-making werden bekräftigt und das Prinzip von „Care Responsibility“ eingeführt.
  3. Wikimedia Movement Bodies sind WMF, Global Council und die Wikimedia Organisationen. Letztere sind beschrieben als Affiliates (in den jetzigen Kategorien) und Hubs. Für alle gilt, dass sie ihre Governance Strukturen souverän bestimmen können. („… can decide its composition and governance in accordance with this Charter, and the context and needs within which it operates.“)
  4. Global Council und Wikimedia Foundation fungieren als höchste Entscheidungsgremien, beide mit ihren jeweiligen Zwecken und Verantwortlichkeiten.
  5. Die Wikimedia Foundation wird in ihrer jetzigen Struktur bestätigt und behält die folgenden Aufgaben: Hosting und Software Entwicklung, Fundraising, „Programmaktivitäten“ und rechtliche Verpflichtungen.
  6. Von allen Gremien der Wikimedia-Bewegung wird erwartet, dass sie die vom Global Council festgelegte strategische Ausrichtung unterstützen und in ihre Programme und Aktivitäten einbeziehen.
  7. Der Global Council hat die folgenden Zwecke
    1. kooperatives und repräsentatives Entscheidungsgremium
    2. Forum, in dem verschiedene Perspektiven der Wikimedia-Bewegung aufeinandertreffen
    3. die fortwährende Relevanz und Wirkung der Wikimedia-Bewegung in einer sich ständig verändernden Welt zu gewährleisten
  8. Der Global Council hat die folgenden Funktionen:
    1. Strategische Planung (Entscheidungskompetenz)
    2. Unterstützung der Wikimedia-Organisationen (Entscheidungskompetenz)
    3. Ressourcenverteilung (Entscheidungskompetenz innerhalb des von der WMF transferierten Budgets)
    4. Vorantreiben von Technologie (Moderierende und beratende Kompetenz)
  9. Die Struktur des Global Council ist wie folgt:
    1. Zwei Ebenen: repräsentativer Council (gewählt und nominiert von Community, Affiliates, WMF; 4 Kooptierte) und vom Council gewähltes Board.
    2. Der Council ist besetzt von einer Mehrheit der „globalen Freiwilligenbasis“ und darf von keiner demographischen Gruppe dominiert werden.
    3. Der Global Council hat mindestens 4 Komitees, eins für jede Funktion
  10. Der Global Council wird wie folgt aufgebaut:
    1. Zunächst 25 Mitglieder, die aus den eigenen Reihen das Board wählen
    2. Alle drei Jahre Review der internen Arbeitsweise und Mechanismen im Hinblick auf Innovation, Anpassung und Wachstum
    3. “Wenn der Global Council und andere Interessengruppen beschließen, die Mitgliederzahl des Global Council zu erhöhen, um schrittweise eine breitere Basis an Vielfalt und Erfahrung aufzubauen, können sie dies in Abständen von bis zu 25 weiteren Mitgliedern alle 18 Monate tun, bis der Global Council 100 Mitglieder erreicht.”
    4. Der Global Council entscheidet über seinen eigene Struktur und Zusammensetzung.
  11. Ein Konfliktlösungsmechanismus wird eingeführt, der einspringt, wenn es Konflikte z. B. zwischen verschiedenen Movement Bodies gibt, also auch zwischen Global Council und der WMF. Dessen genaues Funktionieren ist nicht in der Charter ausgeführt. Der Mechanismus wird von der WMF verantwortet, bis er unabhängig ist.
Was nicht in der Movement Charter steht
  1. Finanzierung und Personal des GC
  2. Rechtlicher Status des GC
  3. Fundraising ist komplett ausgeklammert (außer der einmaligen Erwähnung als WMF-Verantwortlichkeit) und die Fundraising Policy wird ebenfalls nicht mehr erwähnt.
  4. Wie die Zusammenarbeit zwischen GC WMF funktioniert, um den Betrag für globale Verteilung zu bestimmen, und wo die Mittel herkommen.
  5. Policys, die der GC entwickeln muss:
    1. Konfliktlösungsmechanismus
    2. Standards und Guidelines für die Ressourcenverteilung
    3. Standards für Affiliates und Hubs
    4. Global Council Zusammensetzung und Arbeitsweise

Analyse der Charter durch den WMDE-Vorstand

Insgesamt ist die Charter gut gelungen. WMDEs Governance Positionen sind in der Mehrheit angenommen worden. Die Statements der Wikimedia Summit Teilnehmenden sind nach unserer Einschätzung zu mehr als einem Drittel einbezogen worden. Viele der uns wichtigen Punkte (insbesondere zur Geldverteilung) sind durch die Charter allerdings nicht festgelegt worden.

Die Charter ist von relativ hoher Qualität, vor allem im Vergleich zu vorherigen Versionen. Viele der unklaren und fragwürdigen Begriffe sind entfernt worden, einige der Dealbreaker in Bezug auf WMDEs Positionen beseitigt. Es wurden etliche Formulierungen, die WMDE vorgeschlagen hatte, übernommen und Policy-level-Themen, die nicht in eine Charter gehören, entfernt oder in die angehängten Dokumente verschoben (über die nicht mit abgestimmt wird). Die Charter zeigt außerdem einen sinnvollen Weg auf, wie der Global Council etabliert und über die nächsten Jahre vergrößert werden kann.

Viele Fragen, besonders zur Ressourcenverteilung, bleiben aber weiterhin offen und müssen noch geklärt werden, in Vereinbarungen und Policys. Fundraising ist komplett ausgeklammert worden, verbleibt also als alleinige Domäne der WMF.

Kompromisse und Änderungen in der finalen Version

Obwohl wichtige Themen im Interesse der Ratifizierbarkeit ausgegrenzt wurden, hat das MCDC viele der Kommentare der verschiedenen Stakeholder eingearbeitet:

  • WMF
    • Anpassung der Werte
    • Verbesserung des Purpose-Statements
    • Reduzierung der Größe (zumindest am Anfang) des Global Council
    • Die Funktionen, die WMF willens war abzugeben, liegen nun auch beim GC
  • WMDE u. a.
    • Oberstes Entscheidungsgremium für „Movement Matters“ – Der GC entscheidet und ist nicht nur beratend tätig.
    • Global Council + Board = Modell einer repräsentativen Mitgliederorganisation
    • Die Sprache ist vereinfacht worden und präziser, z. B. Benutzung des Begriffes „Funktion“
    • GC ist verantwortlich für Strategie und Verteilung von Movement-Geldern
    • Hubs sind erstmal nicht reguliert
    • „Unabhängiger“ Konfliktlösungsmechanismus
  • Wikimedia Summit ’24 Statements
    • Klarheit in der Zusammensetzung des ersten GC
    • Paritäten in der GC Zusammensetzung angestrebt
    • Rechenschaftspflicht des GC gegenüber Communitys
    • Klare Linie zwischen den Kompetenzen der beiden Governance-Gremien (WMF und GC)
    • Keine festgeschriebenen Pflichten für Hubs und Affiliates zum Thema Fundraising und Zusammenarbeit

Begründung für die Ratifizierung durch den WMDE-Vorstand

Aus folgenden Gründen empfiehlt der Vorstand die Ratifizierung der Charter durch Wikimedia Deutschland:

  1. Ihre Umsetzung und die Gründung des Global Council stellen einen ausreichend signifikanten Schritt in Richtung Demokratisierung der Entscheidungsfindung im Movement dar. Vorausgesetzt, dass weitere Unterstützung der Stakeholder, und eine WMF- unabhängige Finanzierung existiert, kann der GC zum Erfolg werden.
  2. Die Charter erfüllt mehr als die Hälfte der Forderungen und den Kern von WMDEs Positionen zu Movement Governance.
  3. Obwohl sie WMDEs Positionen zu Fundraising gar nicht und Ressourcenverteilung nur im Ansatz adressiert, sind dies Themen, die auch außerhalb der Charter weiter bearbeitet werden können; nichts in der Charter hindert WMDE oder andere daran, hier weiter zu wirken.
  4. Die Charter erfüllt fast 80% der Vorgaben aus Recommendation 4 („Ensure Equity in Decision Making“).
  5. Die Charter erfüllt einige der für uns relevanten und klar formulierten Statements, die Affiliates beim Wikimedia Summit verabschiedet haben.

--—Martin (WMDE) (Disk.) 15:59, 17. Jun. 2024 (CEST)[Beantworten]


06.06.2024 Aktualisierung der WMDE-Förderrichtlinien

[Quelltext bearbeiten]

Mittlerweile ist es zehn Jahre her, dass die Förderrichtlinien von Wikimedia Deutschland gemeinsam mit Ehrenamtlichen der Wikimedia-Projekte erarbeitet und weiterentwickelt worden sind. Wir wollen dies zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit Interessierten aus den Communitys in diesem Jahr darauf zu schauen, wo sich die Förderrichtlinien bewährt haben, welche Ideen es für Verbesserungen gibt und wo nach zehn Jahren eine Aktualisierung nötig ist. Für alle, die sich daran beteiligen möchten, gibt es jetzt eine Projektseite im WMDE-Community-Portal. Dort sind genauere Informationen zu den geplanten Schritten zu finden und werden im Jahresverlauf alle wichtigen Neuigkeiten zum Projekt geteilt.

--Moritz Rahm (WMDE) (Diskussion) 14:01, 6. Jun. 2024 (CEST)[Beantworten]


22.05.2024 Community-Treffen auf der re:publica

[Quelltext bearbeiten]

Du bist auf der re:publica und möchtest andere Wikipedianer*innen vor Ort treffen? Dann komm gern am Montag den 27.05. um 15:00 Uhr zum Stand des Bündnis F5. Wir organisieren ein paar Snacks und freuen uns über viele nette Gesichter.

--Merle von Wittich (WMDE) (Diskussion) 14:35, 22. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


16.05.2024 Dokumentation des zweiten Workshops zu den Fundraising-Prinzipien

[Quelltext bearbeiten]

Mit etwas Verzögerung findet sich hier nun eine umfassende Dokumentation des zweiten Worksops zu unseren Fundraising-Prinzipien, der letztes Jahr im September stattfand. Das Resultat sind u.a. sprachliche Anpassungen, inhaltliche Ergänzungen und ein neues Format der Zusammenarbeit. Zu den angepassten Fundraising-Prinzipien mitsamt der Operationalisierungen geht es hier entlang.

--Till Mletzko (WMDE) (Diskussion) 11:39, 16. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


14.05.2024 Probleme bei der Reparatur von Community-Werkzeugen? Dann komm in die Reparatursprechstunde

[Quelltext bearbeiten]

Einmal im Monat gibt es die Möglichkeit, sich in einer Videosprechstunde mit den Entwickler*innen aus dem Team Technische Wünsche zu Problemen bei der Reparatur von Community-Werkzeugen auszutauschen. In der Reparatursprechstunde kannst du sowohl Fragen und Probleme mit Helferlein, Benutzerskripten, Tools oder Bots klären, als auch Anregungen bei bestimmten Programmierprozessen erhalten. Die nächste Sprechstunde ist bereits am 16.05. von 14:00 bis 15:00 Uhr. Die Anmeldung ist hier möglich. Alternativ kannst du deine technischen Probleme auch bei der Reparaturhilfe notieren. Für das Team Technische Wünsche,

--Thereza Mengs (WMDE) (Diskussion) 13:05, 14. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


14.05.2024 Gemeinsam Hilfeseiten überarbeiten

[Quelltext bearbeiten]

Klar strukturierte Hilfeseiten helfen allen! WMDE lädt dich dazu ein, gemeinsam mit anderen Wikipedianer*innen an einem Wochenende überarbeitungswürdige Hilfeseiten durchzufegen. Damit sich neue und alte Hasen wieder besser orientieren können. Wann, wie und wo?: Angedacht ist der 30.08. – 01.09.2024 in Magdeburg. Für mehr Infos schau einfach auf der Projektseite vorbei!

--Merle von Wittich (WMDE) (Diskussion) 11:15, 14. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


08.05.2024 30-Tage-Wikipedia-Challenge überarbeitet

[Quelltext bearbeiten]

Wir bei WMDE haben die 30-Tage-Wikipedia-Challenge aktualisiert. Der einmonatige E-Mail-Newsletter unterstützt Neue schrittweise beim Einstieg in die Wikipedia und führt in das Wikiversum ein. Teilt den Link zur Anmeldung gerne mit Interessierten!

--Hans (WMDE) (Diskussion) 16:09, 8. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


07.05.2024 Statista-Umfrage: Zahlen zur Nutzung und Bekanntheit von Wikipedia in Deutschland

[Quelltext bearbeiten]

Wikimedia Deutschland möchte besser verstehen, warum Nutzungszahlen der Wikipedia in Deutschland rückläufig sind und was in der Gesellschaft über die Online-Enzyklopädie aktuell gedacht wird. Daher hat der Verein im Jahr 2023 Statista beauftragt, eine repräsentative Umfrage durchzuführen. Diese fand vom 8. Dezember bis 27. Dezember in Form einer quantitativen Befragung von rund 10 Minuten mithilfe eines Online-Access-Panels statt. 2000 Personen aus Deutschland im Alter von 16 bis 69 Jahren wurden nach repräsentativer Quotierung nach Geschlecht, Alter und Region dazu befragt.

Zentrale Erkenntnisse wurden gestern in einem Community-Forum vorgestellt (Präsentationsfolien). Die vollständigen Ergebnisse sind nun in einem PDF verfügbar. Für weitere Informationen siehe die Projektseite. Für Fragen, Hinweise und einen offenen Austausch kann gern auch die dortige Diskussionsseite verwendet werden.

--—Martin (WMDE) (Disk.) 17:44, 7. Mai 2024 (CEST)[Beantworten]


25.04.2024 Zukunftskongress 2024: Programm veröffentlicht und Online-Teilnahme noch möglich

[Quelltext bearbeiten]

Vom 07. bis zum 09. Juni 2024 kommen für den Zukunftskongress Aktive aus der Wikipedia-Community, verschiedene Expert*innen und die Wikimedia-Vereine WMDE, WMAT und WMCH zusammen, um Herausforderungen und Chancen zur Zukunft der Wikipedia anzugehen. In der Programmveröffentlichung könnt ihr euch ansehen, wer Inputs liefert zu KI-Entwicklung, das veränderte Mediennutzungsverhalten, Desinformation und die Entwicklung von Online-Communities. Seid dabei! Die Anmeldung für die Online-Teilnahme ist noch möglich! Weitere Infos findet ihr auf dieser Website und auf der Projektseite.

--Claude Beier (WMDE) (Diskussion) 18:31, 25. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]


16.04.2024 Newsletter Edition #12

[Quelltext bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis
Dieses Mal dreht sich alles um die Vermittlung von Wikipedia-Skills:

  • Freie Plätze für Train-the-Trainer am ersten Maiwochenende in München
  • How to Wiki für WMDE-Mitarbeitende
  • Metaseite im Fokus: Organisieren und gestalten im WMDE-Community-Portal
Freie Plätze für Train-the-Trainer am ersten Maiwochenende in München
Es gibt noch freie Plätze für das Train-the-Trainer-Seminar vom 3. bis 5. Mai in München. Melde dich jetzt noch bis Donnerstag, den 18. April an, wenn du bereits auf Wikipedia aktiv bist und deine Erfahrungen in Einführungskursen und ähnlichen Formaten weitergeben möchtest. Hier lernst du, wie das am besten am besten gelingt!
How to Wiki für WMDE-Mitarbeitende
Viele WMDE-Mitarbeitende möchten mehr darüber erfahren, wie es ist Wikipedia-Artikel zu verfassen und sich generell aktiv an der Wikipedia zu beteiligen. Dazu werden Trainer*innen, die sonst in anderen Institutionen Einführungskurse für Interessierte veranstalten, wieder interne Trainings mit den WMDE-Mitarbeitenden durchführen. Die WMDE-Mitarbeitenden werden daran mit ihren privaten (pseudonymen) Accounts teilnehmen. Im Rahmen der Trainings werden sie ausschließlich auf ihren eigenen Benutzerseiten bzw. Benutzerunterseiten editieren. Später können sie, außerhalb der Arbeitszeit und im privaten Rahmen, weiter zur Wikipedia beitragen, wenn sie das möchten. Alle Edits in offizieller Funktion und außerhalb des BNR erfolgen weiterhin mit den üblichen Klarnamenaccounts und dem Zusatz WMDE. Das erste Training findet am 29. April statt.
Metaseite im Fokus: Organisieren und gestalten im WMDE-Community-Portal
Es gibt viele Möglichkeiten, Veranstaltungen rund um die Wikipedia zu organisieren und gestalten. Community-Events, Editierhilfe für Neue und auch das Bekanntmachen auf unterschiedlichen Wegen, dass Wikipedia als offenes System stets offen für Neue ist. Natürlich eignet sich das oben genannte Train-the-Trainer-Seminar hervorragend dafür. Hatten wir schon erwähnt, dass es freie Plätze gibt? Naja, eine Übersicht über die vielfältigen Möglichkeiten findest auf der Seite Organisieren und gestalten im WMDE-Community-Portal.


12.04.2024 Neues aus der Neulingsgewinnung im Community-Forum

[Quelltext bearbeiten]

Besprich mit uns, wie wir Neue in der Wikipedia besser beim Ankommen unterstützen können.

Am Mittwoch, den 24. April um 18:30 Uhr lädt das Team zur „Neulingsgewinnung“ von Wikimedia Deutschland zum Austausch über zwei aktuelle Projekte ein.

Das Projekt der E-Mail-Begleitung von Neuregistrierten soll ermöglichen, dass bei der Registrierung in Wikipedia die Zustimmung gegeben werden kann, dass WMDE nach der Anmeldung E-Mails mit Informationen rund um Wikipedia und Co. versenden kann. Diese Informationen werden in Abstimmung mit der Community erstellt und sollen Neuangemeldete beim Einstieg und bei der Arbeit in Wikipedia unverbindlich unterstützen.

Auch die Wikipedia:Neulings-Startseite wird kontinuierlich verbessert und soll die ersten Schritte und einen guten Weg in die Community vereinfachen. Kommt vorbei, wir freuen uns auf den Austausch.

--Claude Beier (WMDE) (Diskussion) 18:34, 12. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]


02.04.2024 Teilnahmestipendien für die re:publica’24

[Quelltext bearbeiten]
Die Maus auf der re:publica’23
Die Maus auf der re:publica’23

Die Themen digitale Gesellschaft, Netzkultur und Netzpolitik interessieren dich? Dann kennst du die in Berlin stattfindende Konferenz re:publica vermutlich ohnehin schon. Die Konferenz findet in diesem Jahr vom 27. bis 29. Mai 2024 unter dem Motto „Who cares?“ statt. Veranstaltungsort ist die STATION Berlin (Luckenwalder Str. 4–6, 10963 Berlin) – die re:publica kehrt damit, nach zwei Austragungen in der Arena Berlin und dem Festsaal Kreuzberg, zurück an ihren jahrelangen (2012–2019) Austragungsort.

Wikimedia Deutschland stellt, in Zusammenarbeit mit dem Presseteam der re:publica, erneut für bis zu fünf ehrenamtlich Aktive der Wikimedia-Communitys Teilnahmestipendien zur Verfügung. Diese umfassen eine Akkreditierung für die Veranstaltung sowie die Übernahme eventuell anfallender Reisekosten (Fahrt, Übernachtung und Verpflegungsmehraufwand). Alle Informationen zu diesem Förderangebot gibt es zusammengefasst unter Wikipedia:Förderung/re:publica2024 zum Nachlesen.

--Sandro (WMDE) (Disk.) 17:38, 2. Apr. 2024 (CEST)[Beantworten]


Ältere Posts

[Quelltext bearbeiten]

Ältere Posts befinden sich im Aktuelles-Archiv.

Kuratierte Termine

[Quelltext bearbeiten]

30.8.–1.9. „Hilfeseiten-Frühjahrsputz“ in Magdeburg

4.–6.10.0. WikiCon 2024 Wiesbaden, hybrid


Community-Kalender

[Quelltext bearbeiten]



Impressum

Im WMDE-Community-Portal findest du Projekte, Fördermöglichkeiten und Ansprechpersonen von Wikimedia Deutschland, dem Förderverein von Wikipedia. Außerdem verweisen wir im Portal auf zahlreiche Angebote aus der Community. Wir kennen aber lange nicht alles. Wenn dir Inhalte fehlen, sag uns gern Bescheid.

Ansprechpersonen
Deine Ansprechpersonen für das Portal sind Merle von Wittich, Claude Beier und Hans-Ludwig Meyer.

Weitere Ansprechpersonen von Wikimedia Deutschland findest du auf dieser Seite.

Icons
Die auf den Seiten verwendeten Icons stammen aus dem Set der Font Awesome Free, veröffentlicht unter CC BY 4.0.

Commons: Font Awesome 5 solid icons – Sammlung von Bildern