Benutzer:Matthias Süßen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

f1Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM | WikiMap

Wikimania.svg Dieser Benutzer hat an der Wikimania 2014 in London teilgenommen.

Archiv: 2006, 2007/1, 2007/2, 2008/1, 2008/2, 2009 und 10, 2011, 2012 und 13, 2014, seit 2014

Matthias Süßen

Matthias Süßen (*1975 in Südbrookmerland) ist ein ostfriesischer Wikipedianer, der Artikel für die deutschsprachige [1] sowie die plattdeutsche [2] Wikipedia verfasst und für Wikimedia Commons fotografiert.[3]


Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Benutzer wurde 1975 in Südbrookmerland geboren. Nach Stationen in Oldenburg, Berlin, Leipzig, Langenburg und Bremen lebt und arbeitet er mittlerweile in Kiel. Er interessiert sich für Architektur, Geschichte, Soziologie, Politik, Philosophie und viele weitere Dinge. In der Wikipedia ist er seit 5950 Tagen aktiv und beschäftigt sich dort fast ausschließlich mit Themen aus dem Bereich der Lokalgeschichte Ostfrieslands. Sein erstes größeres Projekt war die Geschichte der Juden in Ostfriesland.

Er arbeitet mit am Portal:Judentum[4], Portal:Ostfriesland und am WikiProjekt Ostfriesland.[5] Das WikiProjekt Sizilien führt ihn als Ehrenmitarbeiter[6] und seit Mai 2010 ist er Mitglied im Club der Enzyklopädisten, dem nach eigener Darstellung elitärsten Club (…) in der Wikipedia.[7] Dieser Benutzer arbeitet mit OS X und spricht neben Deutsch, Plattdeutsch und Englisch auch noch ein wenig Italienisch.

Die ersten Schritte in der Wikipedia unternahm er noch als IP, um sich dann am 23. August 2005 anzumelden. Die erste Bearbeitung und gleichzeitig der erste Artikel, den er erstellt hat, war der Brookmerbrief. Diesen begann er am 23. August 2005 um 2:03 Uhr[8] noch als IP. Daran schlossen sich weitere Artikel aus dem Themenfeld der Geschichte Ostfrieslands an.

Auf dem Gebiet der Geschichte der Juden in Ostfriesland hat er inzwischen zu allen ehemaligen Gemeinden Artikel geschrieben. Sein momentaner Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich der Geschichte der ostfriesischen Städte und der Klosterlandschaft Ostfriesland.

Am Freitag, den 13. April 2007 tätigte er den 3000. Edit. Die 7000. Bearbeitung erfolgte wiederum an einem Freitag, dem 14. November 2008. Seit dem 13. Januar 2010 hat er die Marke von 10.000 Bearbeitungen[9] überschritten. Meilenstein war hier die Ausarbeitung des Geschichtsteils im Artikel über die Gemeinde Ihlow.[10] Inzwischen sind es 33575 Bearbeitungen. Auf allen Wikimedia-Projekten zusammengenommen sind es weit mehr als 47.000 Bearbeitungen.[11]

Erreichte Platz eins bei WLM2021: Luftaufnahme des Schlosses Langenburg im Landkreis Schwäbisch Hall
Erreichte Platz zwei bei WLM2017: Haus auf dem Graswarder
Erreichte Platz drei bei WLM2020: Grab 4 der Großsteingräber bei Goosefeld

Hinzu kommen gut 7.000 hochgeladene Bilder auf Commons (Dateiliste) sowie einige aus Lizenzgründen direkt in die deutschsprachige Wikipedia hochgeladene Dateien. Im Jahre 2021 belegte Matthias Süßen mit dem Foto Luftaufnahme des Schlosses Langenburg im Landkreis Schwäbisch Hall den ersten Platz bei Wiki Loves Monuments in Deutschland. 2017 war er mit Haus auf dem Graswarder den zweiten Platz bei WLM. Unter den Top 100 finden sich weitere Bilder von Matthias Süßen, der auch auf Sizilien erfolgreich war und es in Italien ins Finale schaffte. 2019 belegte er in Armenien den zweiten und den dritten Platz sowie den zweiten Platz bei Wiki Loves Classics, 2020 in Deutschland den dritten Platz bei Wiki Loves Monuments. Dazu kommen weitere Platzierungen bei den genannten Wettbewerben sowie bei Wiki Loves Earth.

Am 29. Mai 2009 erhielt er im Rahmen des Wikipedia Literaturstipendiums[12] das Werk Politische Geschichte Ostfrieslands von Heinrich Schmidt, im April 2011 das Buch Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler von Georg Dehio und im Juli 2012 das Niedersächsisches Klosterbuch von Josef Dolle und Dennis Knochenhauer, über deren Nutzung er hier gerne Auskunft gibt. Inspiriert dadurch hat er mit den Mitstreitern des WikiProjektes Ostfriesland eine virtuelle Bibliothek zusammengestellt, um einzelnen Wikipedia-Autoren vorliegende Literatur der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Im deutschsprachigen Ableger der Wikipedia gibt es insgesamt 3247 Artikel zum Thema Ostfriesland. Matthias Süßen legte bis dato mehr als 680 Artikel an und ist an den meisten ostfriesischen Artikeln irgendwie beteiligt.

Einige Artikel bereitet dieser Benutzer auf Unterseiten seiner Benutzerseite vor. Dafür unterhält er hier die Baustelle. Wer seine Arbeit bewerten möchte, kann dies hier erledigen. Diese Seite listet auf, welchen Benutzern er am ehesten zutraut, das Projekt Wikipedia entscheidend voranzubringen. Das dort viele kompetente Mitstreiter fehlen ist dem Umstand geschuldet, dass die Seite eher selten bearbeitet wird.

Im Dezember 2009[13] hat er aus den bisher verfassten Artikeln ein erstes „Wikipedia-Buch“ über die Geschichte der Juden in Ostfriesland zusammengestellt und bei PediaPress drucken lassen. Es folgten die Klosterlandschaft Ostfriesland sowie Historische Kirchen in Ostfriesland in Zusammenarbeit mit Wikiwal.

Videodreh mit Smartphone.

Neben der Fotografie ist das Filmen mit dem Smartphone eine große Leidenschaft des Benutzers. Zu diesem Thema hat er bei der Wikicon in Kornwestheim und bei der Wikimania in Esiono Lario bereits Kurse angeboten. Die Technik ist nicht neu, inzwischen aber soweit fortgeschritten, dass Journalisten sie weltweit professionell einsetzen (Mobiler Journalismus). Auch Laien kommen ziemlich schnell zu guten Ergebnissen, wenn sie nur einige Grundregeln beachten, die im Handout des Vortrags bei der Wikimania in Esino Lario aufgelistet sind.

Seit dem Wintersemster 2017/2018 betreut Matthias Süßen eine Übung an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu Kiel. Gemeinsam mit den Studierenden verfasste er die Artikel zur Geschichte des Küstenschutzes an der Nordseeküste sowie zur Geschichte des Küstenschutzes an der deutschen Ostseeküste.

Im Jahre 2020 legte dieser Benutzer die Seite Wikikirche an, um die Wikipediaarbeit im Bereich der Kirchen zu fördern.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

f1Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM | WikiMap

Bei den hier aufgeführten Artikeln betrachtet sich dieser Benutzer als Hauptautor oder als derjenige, der sie angelegt hat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freiheitsbund der Sieben Ostfrieslande, Emder Revolution, Sächsische Fehde, Schlacht von Detern, Schlacht auf den Wilden Äckern, Haager Vergleich, Appell-Krieg, Osterhusischer Akkord, Brokmerbrief, Friesische Freiheit, Hamburger Kultur, Geldrische Fehde, Geschichte des Brookmerlandes, Emder Konvention, Berumer Vergleich, Ostfriesische Landschaft, Pflug von Walle, Sonnenscheibe von Moordorf, Upstalsboom (wesentlich überarbeitet), Qsicon lesenswert.svg Geschichte der Stadt Aurich, Auricherland, Ostfriesische Nachrichten (Vereinigte Staaten), Schlacht an der Boorne, Judenfrei (wesentlich überarbeitet), Goldschalen von Terheide, Frau von Brill, Emsgau, Qsicon Exzellent.svg Ostfriesland zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, Emsigerland, Federgo, Geschichte der Stadt Esens, Aufstreckrecht, Elp-Kultur, Erste Cosmas- und Damianflut, Zweite Cosmas- und Damianflut, Bohlenweg im Meerhusener Moor, Erste Dionysiusflut, Zweite Dionysiusflut, Runensolidus von Schweindorf, Grafschaft Ostfriesland, Historisches Ereignis, Arrondissement Aurich, Arrondissement Emden, Arrondissement Jever, Ostfriesische Ritterschaft

Geschichte der Juden in Ostfriesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qsicon Exzellent.svg Geschichte der Juden in Ostfriesland, Qsicon lesenswert.svg Jüdische Gemeinde Aurich, Jüdische Gemeinde Leer, Jüdische Gemeinde Neustadtgödens, Qsicon lesenswert.svg Jüdische Gemeinde Dornum, Qsicon lesenswert.svg Geschichte der Juden auf Norderney, Qsicon lesenswert.svg Jüdische Gemeinde Emden, Qsicon Exzellent.svg Jüdische Gemeinde Esens, Jüdische Gemeinde Wittmund, Jüdische Gemeinde Jemgum, Jüdische Gemeinde Bunde, Qsicon lesenswert.svg Jüdische Gemeinde Weener, Jüdische Gemeinde Norden, Qsicon lesenswert.svg Jacob Emden, Jüdische Gemeinde Wilhelmshaven (Ostfriesland im weiteren Sinne), Synagoge Emden, Jüdischer Friedhof (Aurich), Jüdischer Friedhof (Norden), Jüdische Friedhöfe in Emden, Synagoge Dornum, August-Gottschalk-Haus, Synagoge Aurich, Jüdischer Friedhof (Esens), Jüdische Friedhöfe in Wittmund, Jüdischer Friedhof (Bunde), Jüdische Friedhöfe in Leer, Jüdische Friedhöfe in Weener, Jüdischer Friedhof (Jemgum), Synagoge Neustadtgödens, Synagoge Bunde, GröschlerHaus (Ostfriesland im weiteren Sinne), Ehemalige Jüdische Schule Leer, Synagoge (Norden (Ostfriesland)), Synagoge Jemgum, Synagoge (Esens), Synagoge (Wittmund), Synagoge (Weener), Synagoge (Norderney), Synagoge (Leer), Liste der ehemaligen jüdischen Schulen in Ostfriesland

Nationalsozialismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland zur Zeit des Nationalsozialismus, Gruppe Westerweel, Joop Westerweel, Qsicon Exzellent.svg Max Windmüller, Qsicon lesenswert.svg KZ Engerhafe, Qsicon Exzellent.svg KZ Ladelund, Recha Freier, Qsicon Exzellent.svg Ludwig Münchmeyer, Ostfriesische Tageszeitung

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen, Schlösser, Herrenhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auricher Schlossbezirk, Burg Berum, Philippsburg (Leer) (komplette Neuanlage), Osterburg Groothusen, Burg Hinta, Burg Greetsiel, Beningaburg (Wirdum), Oldeborg (Burg), Burg Stickhausen, Ulferts Börg, Burg Krautheim, Burg Emden, Festung Leerort, Westerburg (Hinte), Beningaburg (Grimersum), Schloss Sandhorst, Geschichte des Burgenbaus in Ostfriesland, Burg Uplengen, Burg Edenserloog, Westerburg (Dornum), Burg Upleward, Manningaburg (komplette Überarbeitung), Schlosspark Lütetsburg, Schloss Lütetsburg (komplette Überarbeitung), Pfarrhaus (Engerhafe), Middelsteburg, Westerburg (Groothusen), Burg Oldersum, Rentmeisterhaus (Uttum), Fresenhaus, Burg Westerhusen, Schloss Nordeck, Burg Uttum, Uppingaburg, Ostertor (Remels), Steinhaus (Greetsiel), Halidzor, Herrenhaus Hoyerswort, Palazzo Branciforte, Burg Jennelt, Klunderburg

Kirchen, Synagogen, Moscheen, Friedhöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lambertikirche (Aurich), St.-Victor-Kirche (Victorbur), Simonswoldmer Kirche, Nikolaikirche (Weene), Nesserlander Höft, Große Kirche (Emden), Neue Kirche (Emden), Eyüp-Sultan-Moschee (Emden), St.-Marien-Kirche (Marienhafe), Kirche Johannes der Täufer (Engerhafe), Wibadi-Kirche, Qsicon lesenswert.svg Ludgeri-Kirche (Norden) (komplette Neuanlage), St. Laurentius und St. Vincenz (Backemoor), Kapelle Moorhusen, Blersumer Kirche, Dreifaltigkeitskirche (Collinghorst), Dunumer Kirche, St.-Martin-Kirche (Remels), Westerholter Kirche, St.-Mauritius-Kirche (Horsten), St.-Paulus-Kirche (Filsum), Marienkirche (Holtland), Tergaster Kirche, Martin-Luther-Kirche (Moordorf), Kirche zum guten Hirten (Münkeboe), St.-Nikolaus-Kirche (Borssum), St.-Georg-Kirche (Eggelingen), Uphuser Kirche, Twixlumer Kirche, Cäcilien- und Margarethenkirche (Leerhafe), Reformierte Kirche (Aurich), St.-Ludgerus-Kirche (Aurich), Amdorfer Kirche, Neuburger Kirche, Alte Inselkirche (Spiekeroog), Alte Inselkirche (Baltrum), Inselkirche Baltrum, Bargeburer Kirche, Wybelsumer Kirche, St.-Michael-Kirche (Leer), Jarßumer Kirche, Reformierte Kirche (Neermoor), St.-Ludgerus-Kirche (Norden), Maria-Magdalena (Berdum), St.-Stephani-und-Bartholomäi-Kirche (Detern), St.-Marien-Kirche (Thunum), Hoffnungskirche (Westrhauderfehn), Baptistenkapelle Ihren, Reformierte Kirche (Borkum), Christuskirche (Borkum), Oldersumer Kirche, Möhlenwarfer Kirche, Ihrenerfelder Kirche, Andreaskirche (Firrel), Kreuzkirche (Marcardsmoor), Reformierte Kirche (Borssum), St. Bonifatius (Westrhauderfehn), Friedenskirche (Ockenhausen), St.-Magnus-Kirche (Esens), Christus-Kirche (Völlenerkönigsfehn), Andreaskirche (Plaggenburg), Trinitatiskirche (Langholt), Christuskirche (Leer), Petrus-Kirche (Ostrhauderfehn), Christus-Kirche (Hollen), Logumer Vorwerker Kirche, Jacobikirche (Warsingsfehn), Friedenskirche (Loga), Blomberger Kirche, St.-Martin-Kirche (Potshausen), Jheringsfehner Kirche, Maria-Magdalena-Kirche (Fulkum), Mittegroßefehner Kirche, St.-Ansgari-Kirche (Hage) (komplette Neuanlage), Freepsumer Kirche (komplette Neuanlage), Reformierte Kirche (Campen) (komplette Neuanlage), Eilsumer Kirche (komplette Neuanlage), Grimersumer Kirche (komplette Neuanlage), Groothuser Kirche (komplette Neuanlage), Visquarder Kirche (komplette Neuanlage), Pilsumer Kreuzkirche (komplette Neuanlage), Jennelter Kirche (komplette Neuanlage), St.-Maria-Kirche (Hamswehrum)‎ (komplette Neuanlage), Loquarder Kirche (komplette Neuanlage), St.-Marien-Kirche (Buttforde) (komplette Neuanlage), St.-Matthäus-Kirche (Resterhafe) (komplette Neuanlage), Ochtelburer Kirche (komplette Neuanlage), Riepster Kirche (komplette Neuanlage), Uplewarder Kirche (komplette Neuanlage), Ostgroßefehner Kirche (komplette Neuanlage), St.-Marcus-Kirche (Marx) (komplette Neuanlage), Warnfried-Kirche (Osteel) (komplette Neuanlage), St.-Marien-Kirche (Nesse) (komplette Neuanlage), Flügelaltar der Ludgeri-Kirche (Norden), Andreaskirche (Norden), Gnadenkirche Tidofeld, Johanneskirche (Bächlingen), St.-Laurentius-Kirche (Hasbergen), Sacred Heart Cathedral (Suva), Sprechende Grabsteine (Amrum), Friedhof der Heimatlosen (Amrum), Sprechende Grabsteine (Föhr), Krypta der ehemaligen Kirche St. Liudger, Drinkeldodenkarkhoff (Spiekeroog), Drinkeldodenkarkhoff (Borkum), Alter Jüdischer Friedhof (Kiel), Alter Jüdischer Friedhof (Bad Segeberg), Jüdischer Friedhof (Eutin), Neuer Jüdischer Friedhof (Bad Segeberg), Jüdischer Friedhof (Neustadt in Holstein), Jüdischer Friedhof (Burg auf Fehmarn), Jüdischer Friedhof (Kropp), Synagoge Waitzstraße, Synagoge (Bad Segeberg), Neue Synagoge (Elmshorn), Synagoge Pinneberg

Klöster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kloster Ihlow (komplette Neuanlage), Kloster Aland, Kloster Langen, Kloster Dykhusen, Kloster Marienthal (Neuanlage), Kloster Palmar, Kloster Appingen, Kloster Norden, Klosterlandschaft Ostfriesland, Kloster Faldern, Kommende Langholt, Kloster Jemgum, Kloster Coldinne, Kloster Blauhaus, Kommende Abbingwehr, Kommende Heiselhusen, Kloster Barthe (komplette Neuanlage), Kommende Muhde (komplette Neuanlage), Kloster Sielmönken (komplette Neuanlage), Kloster Goldbach, Kloster Thedinga (erheblich ausgebaut), Kommende Hesel (Neuanlage), Balna Insula (Neuanlage), Kloster Osterreide (Neuanlage), Kloster Marienkamp (Esens) (komplette Neuanlage), Kloster Meerhusen (komplette Neuanlage), Margens, Kloster Sconamora, Terheide, Tjüchen, Kommende Burlage, Kloster Bloemhof, Kloster Haghpat, Kloster Achtala, Kloster Arates, Kloster Deghdznut, Kloster Khoranashat, Kloster Aghjots, Nor Waragawank, Kloster Arakelots, Kloster Kirants, Kloster Aghavnavank, Kloster Haghartsin, Hnevank, Kloster Jukhtak, Makarawank, Wahanawank, Kloster Wanewan, Kloster Tegher, Kloster Havuts Tar, Kloster Srbanes, Kloster Samson, Kloster Chutschap, Kloster Khorakert, Sankt-Sargis-Kloster von Ushi, Matosawank, Kloster Neghuts, Makrawank, Majrawank, Mschkawank, Kloster Makenjaz, Kloster Sanahin (komplette Neuanlage), Kloster Tanahat, Kayan Berd, Kloster Bardzrakash, Targmantschaz-Kloster (Ajgeschat)

Mühlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mühle Wiegboldsbur, Mühle Münkeboe, Wasserschöpfmühle Agnes, Stiftsmühle (Aurich), Peldemühle (Wittmund), Meints Mühle, Altfunnixsieler Mühle, Windmühle Bertha, Windmühle Charlotte

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großsteingrab Tannenhausen, Fundplatz Bentumersiel, Dieler Schanze, Alte Waage (Leer), Pünte (Schiffstyp), Richtfunkstation Tannenhausen, Wasserwerk (Aurich), Neue Kanzlei (Wolfenbüttel), Pingelhus, Hong Kong Wetland Park, Landschaftshaus, Mausoleum der Familie Hohenlohe-Langenburg, Viereckschanze (Langenburg), Friedhofswärterhaus (Aurich), Villa Lahusen, Alte Kanzlei (Aurich), Teehäuschen (Aurich), Conringsches Haus, Staatshochbauamt (Aurich), Knodtsches Haus, Rathaus (Esens), Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges (Aurich), Denkmal für die Gefallenen des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 (Aurich), Haus Hanstein, Historische Torpfeiler (Aurich), Julianenburg, Auricher Wall, Piqueurhof, Altes Bürgerhaus (Aurich), Evertssches Haus, Schlachthof (Aurich), Schöninghsches Haus, Zoll- und Packhaus (Norden), Wasserturm (Norden), Haus Vienna, Vossenhus, Haus Am Markt 10 (Norden), Dree Süsters, Neues Rathaus (Norden), Altes Rathaus (Norden), Conerusspeicher, Haus Kleinschulenburgerpolder 5 (Norden), Löwenhaus (Norden), Quermarkenfeuer Düne, Kunsthaus Leer, Carolinenburg, Grand Pacific Hotel (Suva), Clock Tower (Suva), Thurston Gardens, Haus Samson, Öömrang Hüs, Nachbau eines eisenzeitlichen Hauses, Vogelkoje Meeram, Dr.-vom-Bruch-Brücke, Leitfeuer Wriakhörn, Giardino Bellini, Römisches Theater (Catania), Amphitheater (Catania), Hohes Haus (Greetsiel), Friedhof von Noratus, Areni-1, Moz (Wajoz Dsor), Mezamor (historische Stätte), Torbogen von Tscharenz, Haus Teerling, Kaskade von Jerewan, Hakelwerk (Dieler Schanze)

Bildung, Kunst und Kultur, Archive[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesisches Landesmuseum Emden, Historisches Museum Aurich, Moormuseum Moordorf, Emder Jahrbuch für historische Landeskunde Ostfrieslands, Emder Konkordate, Ulrichsgymnasium Norden, Landschaftsbibliothek, Niedersächsisches Landesarchiv (Standort Aurich), Wirtschaftsarchiv Nord-West-Niedersachsen, Museumsverbund Ostfriesland, Verknobelung, Bunkermuseum Emden, Museum „Leben am Meer“, Fehn- und Schiffahrtsmuseum, Küstenmuseum Juist, Landarbeitermuseum Suurhusen, Bade~museum norderney/Galerie Hans Trimborn, Buttpedden, Buttgrabbeln, Ostfriesische Küche, Friesengeist, Ostfriesentorte, Suva City Carnegie Library, Biographisches Lexikon für Ostfriesland, Bildende Kunst in Ostfriesland im 20. und 21. Jahrhundert

Vereine, Verbände und Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg, Coetus der reformierten Prediger Ostfrieslands, Handwerkskammer für Ostfriesland, Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer zu Emden, Emder Verkehrs und Automotive Gesellschaft

Personen und Familien sowie fiktive Gestalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christine Charlotte von Württemberg, Enno Rudolph Brenneysen, Ulrich II. (Ostfriesland), Carl Edzard (Ostfriesland), tom Brok, Ocko II. tom Brok, Foelke Kampana, Juliane (Ostfriesland), Enno Ludwig (Ostfriesland), Georg Christian (Ostfriesland), Johann II. (Ostfriesland), Beninga, Abdena, Sebastian Anton Homfeld, Louis Gabriel Marquis de Conflans, Laurens Laurensen, Eberhard Ramm, Attena, Katharina Wasa (1539–1610), Manninga, Unico Manninga, Markus Paschke, Rico Mecklenburg, Oskar Rosi, Bernhard Parisius, Gerd Rokahr, William Big Charger, Paul Weßels, Rolf Bärenfänger, Jarfke van der Muyden, Busebeller, Menno Smid, Helmut Collmann (Maler), Matthias Arends, Axel Jahnz, Johannes Reinhold Schultz, Tjarko Meyer Cramer, Sophie Wilhelmine von Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth, Balthasar Arend, Antje Brons, Almuth Cirksena, Christine Bourbeck, Teletta Groß, Anna-Liese Langeheine, Martha Köppen-Bode, Elisabeth Dirks, Anna Maria von Ostfriesland, Laura Hillman, Eberhardine Sophie von Oettingen-Oettingen, Sophie von Barbie, Ursula van Beckum, Elisabeth von Rietberg, Anna Juliana von Kleinau, Ursula Basse-Soltau, Geertje Tjarks Haan, Charlotte Sethe, Anna von Ostfriesland, Fanny Klinck, Margret Brügger, Menna Steen, Christine Luise von Nassau-Idstein, Anna von Schleswig-Holstein-Gottorf (1575–1610), Adelheid Auguste von Wangelin, Antje Gerdes, Barbara Jellinek, Frauke Seewald, Juliane Luise von Ostfriesland, Agnes von Ostfriesland, Hedwig von Ostfriesland, Bernhardine Sophia von Ostfriesland und Rietberg, Christina Sophia von Ostfriesland, Kathrin Ottink, Sophie Wilhelmine von Ostfriesland, Kriso ten Doornkaat, Christina Sophia von Ostfriesland (1688–1750), Heba von Ostfriesland, Elisabeth von Ostfriesland, Marie Charlotte von Ostfriesland, Ingrid Meyer-Runkel, Margarethe von Ostfriesland, Maria Elisabeth von Lukomski, Teelke Galtets, Ocka tom Brok, Jantje Wilms Brinkmann, Christine Luise von Ostfriesland, Ennichen Eberhard, Amalia Schönhausen, Frida Weymann, Anna Margarethe van Delden, Jutta Lindert, Heba Attena, Hima Idzinga, Anna Brandt (Autorin), Sophie Fastenau, Occa Johanna Ripperda, Anne Janssen, Anja Troff-Schaffarzyk, Andreas Wojak, Petra Gerlach, Sonja König, Matthias Stenger, Ruth Müller (Gewerkschafterin), Hero Attena, Anni Reiner, Lena Knippelmeyer, Tecla van Diepholt, Elisabeth Reuter (Malerin, 1902), Ima Breusing

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orte, Wohnplätze etc.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moordorf (Ostfriesland), Qsicon Exzellent.svg Südbrookmerland, Espeler, Neustadtgödens, Langenburg (Saskatchewan), Bächlingen, Unterregenbach, Ludwigsruhe, Hatzum, Landschaftspolder, Westermarsch II, Resterhafe, Bangstede, Westerende-Holzloog, Ostersander, Ihlowerhörn, Ludwigsdorf (Ihlow), Baranów (Großpolen), Beschotenweg, Diele (Weener), St. Georgiwold, Weenermoor, Möhlenwarf, Auricher Wiesmoor II, Wilhelmsfehn II, Norddeich (komplette Neuanlage), Itzendorf, Stickgras, Dornumersiel, Dornumergrode, Nesse (Dornum), Westdorf (Dornum), Westerbur, Schwittersum, Westeraccum, Ost-Victorbur, Victorburer Marsch, Theene, Böhmerwold, Oldendorp, Völlenerkönigsfehn, Flachsmeer, Folmhusen, Ehe (Flussname), Berum, Bunderhammrich, Appingen, Ostland (Borkum), Wiltshausen, Neudorf (Uplengen), Jheringsfehn, Remels, Aderhusen, Kleinhesel, Fehnhusen, Upende, Menstede-Coldinne, Großoldendorf, Meinersfehn, Selverde, Stapelermoor, Thunum, Mamburg, Vellage, Stapelmoorerheide, Tichelwarf, Holthuserheide, Halte, Dielerheide, Holthusen (Weener), Ekels, Bedekaspeler Marsch, Südcoldinne, Westermoordorf, Südarle, Hasselt (Hesel), Nettelburg, Brill (Dunum), Fulkum, Seriem, Burhafe (Südbrookmerland), Ostochtersum, Westochtersum, Barkholt, Westrhauderfehn, Klostermoor, Schatteburg, Rhaudermoor, Holte (Rhauderfehn), Upschört, Nücke, Siebestock, Gastriege, Edenserloog, Kiefeld, Neuemoor, Busboomsfehn, Utgast, Osterloog, Osterloog (Middels), Holzdorf (Berumbur), Kleinheide, Bunderneuland, Lammertsfehn, Stallbrüggerfeld, Brückenfehn, Ammersum, Moorlage (Großefehn), Ostdorf (Dornum), Marienchor, Tornow (Wusterhausen/Dosse)‎, Dosenerham, Sterzing, Hüllenerfehn, Westersander, Glansdorf, Westerloog (Middels), Westerloog (Norddeich), Wagnersfehn, Salema (Portugal), Ostfriesland-Wanderweg, Burmönken, Soltborg, Hilgenrieder Bucht, Nesserland, Weene, Charlottenpolder, Abelitzmoor II, Wochenendsiedlung (Südbrookmerland), Sterbur, Osterbur, Middelsbur, Betteweer, Negenbargen, Dyksterhusen, Nieuwe Statenzijl, Osterfeld (Aurich), Jader Marsch, Crailsheimer Hardt, Del Bonita, Bentumersiel, Midwolda, Addenhausen, Effington Township

Natur- und Landschaftssschutzgebiete, Naturdenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschaftsschutzgebiet Küstenlandschaft Dänischer Wohld, Landschaftsschutzgebiet Wildes Moor, Landschaftsschutzgebiet Schwansener Schleilandschaft, Landschaftsschutzgebiet Endmoränengebiet mit Hessenstein zwischen Lütjenburg und Hohenfelde und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Berumerfehner - Meerhusenser Moor, FFH-Gebiet Naturwald Stodthagen und angrenzende Hochmoore, Landschaftsschutzgebiet Upstalsboom und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Victorburer und Georgsfelder Moor, Landschaftsschutzgebiet Großes Meer und Umgebung, Ostfriesische Meere, Landschaftsschutzgebiet Ihlower Forst und Niederung des Krummen Tiefs, Landschaftsschutzgebiet Boekzeteler Meer und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Krummhörn, Landschaftsschutzgebiet Baumbestand „Gut Kempe“, Landschaftsschutzgebiet Areal bei der Burg Berum, Landschaftsschutzgebiet Schloßpark und die Kreihörn in Dornum, Landschaftsschutzgebiet Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens, Landschaftsschutzgebiet Donkens Gehölz, Landschaftsschutzgebiet Am Forstamt Sandhorst, Landschaftsschutzgebiet Egelser Wald und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Popenser Gehölz und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Restmoorfläche bei Ochtelbur, Landschaftsschutzgebiet Dreescher Gehölz, Landschaftsschutzgebiet Oldehave, Landschaftsschutzgebiet Neuwesteel, Landschaftsschutzgebiet Westermarsch, Landschaftsschutzgebiet Resthochmoorfläche Kreismoor, Landschaftsschutzgebiet Hochmoor am Mooracker- und 1. Hochmoorweg, Landschaftsschutzgebiet Neues Moor - Herrenmoor, Landschaftsschutzgebiet Osteregelser Moor und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Am Ottermeer, Landschaftsschutzgebiet Restmoorfläche am Donkens Gehölz, Landschaftsschutzgebiet Niederungsbereich Bollandswater, Alte Deichbruchstelle Lütetsburg, Teiche bei Greetsiel, Bahnkolk Norddeich, Teich Dr. Claassen, Tümpel am Schiffsleidingsweg, Amphibienbiotop Brockzetel/Wiesens, Heidemoor Brockzetel, Resthochmoorfläche in Leezdorf und Rechtsupweg, Ackerende Wiegboldsbur, Feuchtgebiet Kugel Neuseedeicherweg, Feuchtgebiet Utlandshörn, Teiche am Langen Weg, Teiche an der Ziegeleistraße, Feuchtbiotop Petersbörg, Streuobstwiese Liebenhain, Landschaftsschutzgebiet Wall in Uttel, Landschaftsschutzgebiet Feldgehölz in Ardorf, Landschaftsschutzgebiet Feldgehölz in Ardorf (LSG WTM 00007), Landschaftsschutzgebiet Feldgehölz in Ardorf (LSG WTM 00008), Landschaftsschutzgebiet Feldgehölz in Ardorf (LSG WTM 00009), Landschaftsschutzgebiet Unbenutzter Weg in Leerhafe, Landschaftsschutzgebiet Stroot, Landschaftsschutzgebiet Landschaftsteile im Bereich der Gemeinde Leerhafe (Eichenwald), Gehölz beim Hause des Bauern Lüke Goldenstein in Lüdstede, Landschaftsschutzgebiet Feldgehölz „Bült“, Landschaftsschutzgebiet Benser Tief, Landschaftsschutzgebiet Leegmoor, Landschaftsschutzgebiet Restmoorflächen in Wiesedermeer, Landschaftsschutzgebiet Mahnmal Upschlott, Landschaftsschutzgebiet Großes Meer und Umgebung (LSG EMD 00001), Landschaftsschutzgebiet Schlafdeich Constantia, Landschaftsschutzgebiet Langholter Meer und Rhauder Meer, Landschaftsschutzgebiet Rheiderland, Landschaftsschutzgebiet Stiekelkamper Wald und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Südgeorgsfehner Moor, Landschaftsschutzgebiet Heseler Wald und Umgebung, Landschaftsschutzgebiet Filsumer Moor, Landschaftsschutzgebiet Oldehave (LSG LER 00021), Landschaftsschutzgebiet Norderkolk und Umgebung, Westermarsch (Vogelschutzgebiet), Krummhörn (Vogelschutzgebiet), Niedersächsisches Wattenmeer und angrenzendes Küstenmeer

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königskeil, Wilhelminenholz, Tiergarten (Aurich), Amt Stickhausen, Ihlower Forst, Ihler Meer, Dornumer Nacken, Stüversplate, Neiderplate, Samtgemeinde Leybucht, Meede, Alter Graben (Emder Stadtgraben), Bagbander Tief, Rysumer Nacken, Kasseteich, Amt Aurich‎

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste ostfriesischer Persönlichkeiten, Liste der Bürgermeister der Stadt Aurich, Liste von Persönlichkeiten der Stadt Aurich, Qsicon informativ.png Liste der Grafen und Fürsten von Ostfriesland (komplette Neuanlage), Liste der ehemaligen ostfriesischen Synagogen (komplette Neuanlage), Qsicon informativ.png Liste der ehemaligen Klöster, Stifte und Kommenden in Ostfriesland (komplette Neuanlage), Liste jüdischer Friedhöfe in Ostfriesland, Liste der Baudenkmale in Schweindorf, Liste der Baudenkmale in Blomberg (Ostfriesland), Liste der Baudenkmale in Dunum, Liste der Baudenkmale in Holtgast, Liste der Baudenkmale in Moorweg, Liste der Baudenkmale in Nenndorf (Ostfriesland), Liste der Baudenkmale in Westerholt, Liste der Baudenkmale in Utarp, Liste der Baudenkmale in Ochtersum, Liste der Baudenkmale in Esens, Liste der Baudenkmale in Südbrookmerland, Liste der Baudenkmale in Ihlow (Ostfriesland), Liste jüdischer Friedhöfe in Schleswig-Holstein

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsch-Niederländische Grenzfrage, Jade-Vertrag, Regionalrat Ostfriesland

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größere Anteile hat dieser Benutzer auch an den folgenden Artikeln, die fast alle in einer Gemeinschaftsleistung des Wikiprojekts Ostfriesland entstanden sind:

Qsicon Exzellent.svg Ostfriesland, Qsicon informativ.png Liste der Städte und Gemeinden in Ostfriesland, Qsicon lesenswert.svg Aurich, Qsicon Exzellent.svg Norderney, Qsicon Exzellent.svg Geschichte Ostfrieslands, Qsicon lesenswert.svg Ostfriesische Teekultur, Qsicon informativ.png Portal:Judentum, Qsicon Exzellent.svg Norden, Qsicon Exzellent.svg Leer, Qsicon Exzellent.svg Krummhörn, Geschichte Emdens, Qsicon Exzellent.svg Emden, Qsicon Exzellent.svg Ihlow, Qsicon informativ.png Portal:Ostfriesland, Kommende Dünebroek, Qsicon Exzellent.svg Wiesmoor, Dornum, Esens, Qsicon lesenswert.svg Weener, Qsicon Exzellent.svg Großefehn, Liste der Windmühlen in Ostfriesland, Qsicon Exzellent.svg Wittmund, Qsicon Exzellent.svg Friedeburg, Qsicon Exzellent.svg Samtgemeinde Hesel, Qsicon Exzellent.svg Moormerland, Qsicon Exzellent.svg Bunde, Westoverledingen, Qsicon Exzellent.svg Uplengen, Samtgemeinde Esens, Qsicon Exzellent.svg Samtgemeinde Brookmerland, Qsicon Exzellent.svg Samtgemeinde Jümme, Qsicon lesenswert.svg Emden zur Zeit des Nationalsozialismus

Fotografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Benutzer nutzt fast jeden seiner (oftmals viel zu kurzen) Aufenthalte in Ostfriesland zu einer ausgedehnten Foto-Safari. Dabei entstehen mal mehr, mal minder gute Bilder, jedoch stets mit dem Ziel, die Artikel zu bereichern. Dank des Vorschlages von Benutzer:Frisia Orientalis wurde das Bild des Emder Ratsdelftes sein erstes exzellentes Bild. Matthias fotografiert mit allem, was zur Verfügung steht – Handykamera, Digitalkamera, Spiegelreflexkamera. Meist ist mit Apparaten aus dem Hause Canon unterwegs, mag jedoch auch sein Smartphone sehr. Seit 2019 ist er im Besitz einer Drohne, für die er im Jahre 2021 mit der Unterstützung von Wikimedia Deutschland das EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 machte.

Exzellente Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

weitere Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fotonews[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Termine & laufende Mitmachaktionen für Fotografen
ACHTUNG
Termin für den 20. Fotoworkshop in Nürnberg steht hier
  • Für Fotografen, die grundlegende Kenntnisse erwerben möchten, wird es 2022 den Fotografie Grundkurs 2022 geben. Vorausgesetzt, dass Corona bis dahin nicht mehr die Welt lahm legt. Interessenten möchten sich bitte eintragen.

Siehe auch: Fotokalender

Laufend
Commons Photographers User Group
Wichtige News und Diskussionen zu Fotothemen
  • Wiki ShootMe! ist ein Tool, das Wikipedia-Artikel zu nahe gelegenen Motiven anzeigt, die noch kein Foto haben.
  • Commons:LrMediaWiki ist ein tolles Adobe Lightroom-Plugin zum Upload von Mediendateien auf Wikimedia Commons
  • DtMediaWiki ist ein Commons-Upload-Tool für die Freie Software Darktable
Weitere Fotoseiten
Externe Fotothemen und -news

Auch du kannst diesen Ticker mit {{Kasten|1={{Benutzer:Rob_Irgendwer/Fotonews}}}} auf deiner Seite einbinden oder selbst Foto-News eintragen.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Hiermit verleihe ich
Benutzer:Matthias Süßen
die Auszeichnung

Stemmasicilia.jpg

Ehrenmitarbeiter des Projekt:Sizilien

für ein exzellentes Bild und viele schöne, enzyklopädisch wertvolle Sizilienfotos.
gez. -- Bjs (Diskussion) 19:06, 5. Okt. 2009 (CEST)


Hiermit verleihe ich Benutzer
Matthias Süßen
die Auszeichnung
Gb1b.jpg
Held der Wikipedia


in Gold für

seine zahlreichen und fundierten Beiträge über Ostfriesland und dessen Geschichte
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. Frisia Orientalis
Hiermit verleihe ich Benutzer
Matthias Süßen
die Auszeichnung
Gb1b.jpg
Held der Wikipedia


in Gold für

seinen vorbildlichen, unermüdlichen und exzellenten Einsatz im Portal:Ostfriesland
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. Wikiwal, 13. Januar 2010
Hiermit verleihe ich Benutzer
"Matthias Süßen"
die Auszeichnung
Gb1b.jpg
Held der Wikipedia


in Gold für

"bis zum 8. März 2021 möglichst viele Frauenbiografien zu verfassen"
im Dez. 2020

im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. "Ra Boe"
Hiermit gratuliere ich Benutzer
Matthias Süßen
zu 10 Jahren ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe ihm den
Wikipedia logo silver.png
Wikiläums-Verdienstorden in Silber
gez. Wolfgang Rieger (Diskussion) 09:50, 24. Aug. 2015 (CEST)
Hiermit wird Benutzer(in)
Matthias Süßen
die
Asiatischer Monat 2017 Goldmedaille.svg
für das Verfassen von 32 Artikeln
während des
ASIATISCHEN MONATS 2017
verliehen.
gez.
--JPF just another user 14:03, 1. Dez. 2017 (CET)
für die Organisatoren
Hiermit gratuliere ich Benutzer
Matthias Süßen
zu 15 Jahren ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe ihm den
Wikipedia logo red.png
Wikiläums-Verdienstorden in Rubin
gez. JoeHard (Diskussion) 00:00, 23. Aug. 2020 (CEST)
Hiermit wird Benutzer(in)
Matthias Süßen
der Pokal für Platz 1
ALTIN.png
für das Erreichen von 343 Punkten
in der Disziplin „Artikel“ beim
Wiki-Loves-Earth-Cup 2020
verliehen.
gez. --Z thomas Thomas 09:49, 22. Feb. 2021 (CET)

GLAM-Terminkalender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

29.11.2021 Online-Veranstaltung virtuelle KulTour Wiki Loves Aschaffenburg
06.12.2021 Online-Veranstaltung virtuelle KulTour Wiki Loves Judaica
13.12.2021 Online-Veranstaltung virtuelle KulTour Wiki Loves Künstlernachlässe
22.01.2022 Wikipedia-Atelier: beim PTT-Archiv (Schweiz)
09.04.2022 Wikipedia-Atelier: bei der Sammlung Winterthur mit anschliessendem Stammtisch in Winterthur (Schweiz)
05.11.2022 Wikipedia-Atelier: bei SBB Historic in Brugg/Windisch (Schweiz)

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • de.WP läuft derzeit unter MediaWiki 1.38.0-wmf.9 (6639f89)
  • stats.wikimedia.org – daraus für WP-de: Tabellen | Zusammenfassung | Charts
  • stats.grok.se – Zugriffszahlen einzelner Seiten aus Wikipedia
  • Seiten: 7.297.363 (einschließlich Projekt-, Benutzer- und Unterseiten)
  • Artikel: 2.639.573
  • Dateien: 129.200
  • Exzellente Artikel: 2714
  • Lesenswerte Artikel: 4238
  • Wie sähe die deutschsprachige Wikipedia in gedruckter Form (ohne Bilder) aus? – Derzeit ständen 1539 Bände im Bücherregal.

WMDE-Freiwilligenförderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wikimedia-Förderticker wurde eingestellt. Informationen über Projekt- und Ideenförderung findest du auf Wikipedia:Förderung.

Hilfreiches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Globaler Ausschluss: 1Goldberg2
Meinungsbilder: Spezifische Relevanzkriterien für reine Online-Magazine (bis 15. Dezember)
Wettbewerbe:
Sonstiges: Weiterbildung zu lizenz- und persönlichkeitsrechtlichen Fragestellungen (Angebot von Wikimedia Deutschland): Persönlichkeitsrecht mit Fokus auf Artikelinhalte (Online-Workshop am 10. Januar 2022) und Persönlichkeitsrecht mit Fokus auf Medieninhalte/-dateien (Online-Workshop am 20. Januar 2022)
FlaggedRevs-2-1.svg Dieser Benutzer ist Sichter mit 2206 nachgesichteten Versionen.

Link zur Sichtungstabelle

incategory:"Geschichte (Ostfriesland)": Nur in einer Kat suchen

{{subst:FULLPAGENAME}}
{{In Bearbeitung|--~~~~}} {{Graph:Chart|width=100|height=100|type=pie|legend=Torten zum 15. Geburtstag|x=Schwarzwäldertorte,Linzer Torte,Bündner Nusstorte,Sachertorte,Friesentorte|y1=30,25,20,15,10}} Ein Tortendiagram erstellen

überarbeiten • unverständlich • lückenhaft • nur Liste • fehlende Quellen • Neutralität • defekter Weblink • Internationalisierung • Widerspruch • Doppeleinträge • veraltete Vorlage • Lagewunsch • veraltet • Portal-/Projekthinweis • Löschkandidaten • Reviewprozess • Qualitätssicherung • Bilderwünsche • alle Wartungskategorien durchsuchen • Akas Fehlerlisten Info • Weiterleitung nicht erwähnt Info • neue Artikel • kurze Artikel • fehlende Artikel • unbebilderte Artikel und „freie“ Bilder suchen • ungesichtet • nachzusichten (RSS-Feed) •

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Matthias Süßen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Halde für Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fotografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Recherche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deichbau in Ostfriesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burgen und Festungen in Ostfriesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland – Frauenbiografien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland spezielle Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimadaten

Ostfriesland – Wissenschaftliche Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland – Judentum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Archive, Museen, Bild- und Personendatenbanken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ostfriesland – Klöster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikipedia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meine Wikipedia-Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlagengeneratoren und sonstige Hilfsmittel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portal Ostfriesland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

{{Benutzer:Matthias Süßen/Hallo}}

sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...auch mal die Schuhe ausziehen

Die von mit genutzte Literatur habe ich in der virtuellen Bibliothek des WikiProjektes Ostfriesland aufgelistet. Dort stellen auch die anderen Mitstreiter die ihnen vorliegende Literatur gerne der Allgemeinheit zur Verfügung.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Benutzerbeiträge
  2. Bruker:Matthias Süßen Beiträge für die Plattdeutsche Wikipedia
  3. Benutzerseite auf Commons
  4. siehe: Portal:Judentum: Mitarbeit
  5. siehe: Wikiprojekt Ostfriesland: Ansprechpartner
  6. siehe: Wikipedia:WikiProjekt Sizilien#Ehrenmitarbeiter
  7. Club der Enzyklopädisten
  8. Brookmerbrief in der Version vom 23. Aug. 2005
  9. toolserver.org: Milestone
  10. Der Artikel Ihlow Ostfriesland in der Version vom 13. Januar 2010, 16:59 Uhr
  11. Edit Counter: Matthias Süßen, abgerufen am 28. August 2020.
  12. de.wikipedia.org: Wikipedia Literaturstipendium Geschichte: Ostfriesland, aufgerufen am 9. Januar 2010
  13. de.wikipedia.org: Versionsgeschichte von „Benutzer:Matthias Süßen/Bücher“, aufgerufen am 9. Januar 2010

Dies ist eine Wikipedia-Benutzerseite.

Wenn Sie diese Seite an einer anderen Stelle als der deutschsprachigen Wikipedia finden, haben Sie einen gespiegelten Klon vor sich. Bitte beachten Sie, dass die Seite dann auf einem veralteten Stand sein kann und der Benutzer möglicherweise keinerlei persönlichen Bezug mehr dazu hat. Die Originalseite befindet sich unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Matthias_S%C3%BC%C3%9Fen

Weitere Informationen: Wikipedia:Lizenzbestimmungen.