Saint-Quentin-en-Tourmont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Quentin-en-Tourmont
Saint-Quentin-en-Tourmont (Frankreich)
Saint-Quentin-en-Tourmont
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Rue
Gemeindeverband Communauté de communes Authie-Maye.
Koordinaten 50° 17′ N, 1° 35′ O50.2855555555561.5902777777778Koordinaten: 50° 17′ N, 1° 35′ O
Höhe 2–36 m
Fläche 32,89 km²
Einwohner 308 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Postleitzahl 80120
INSEE-Code
Website http://www.fort-mahon-plage.com/

Die Pfarrkirche St-Quentin
.

Saint-Quentin-en-Tourmont (picardisch: Saint-Quentin-in-Tourmont) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 308 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes Authie-Maye und des Kantons Rue.

Geographie[Bearbeiten]

Dünenbildung mit crocs (Haken)

Die Gemeinde liegt im Westen von Rue und im Südwesten des Marquenterre zwischen der Mündung des Authie und der Somme. Ihre südliche Begrenzung bildet der Lauf des Flüsschens Maye. Den Westen nehmen hinter dem Strand ausgedehnte Dünen ein, östlich von diesen liegt Marschland. Im Meer schließt an die Küste der Parc Naturel marin des Estuaires Picards et de la Mer d’Opale sowie die Reserve naturelle de la Baie de Somme an. Im Gemeindegebiet befindet sich das Vogelschutzgebiet Parc du Marquenterre. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Le Bout des Crocs. In den 1960er Jahren wurde eine Fläche von rund 200 ha eingedeicht.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wird im Jahr 986 als Taurimons juxtamare bezeichnet, 1257 als Villa de Torto Monte.

Im 9. Jahrhundert besaß er einen Hafen, der später versandete. 1256 gehörte er den Mönchen von Forest-Montiers. 1588 scheiterte ein Schiff der spanischen Armada vor der Küste. Die Versandung verursachte mehrfache Verlegungen der Kirche. Zum Schutz der Küste wurde eine Küstenbatterie eingerichtet.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
314 307 261 296 309 334 312 308

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Oberer Teil des Kriegerdenkmals
  • Die Kirche.
  • Das Kriegerdenkmal.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Saint-Quentin-en-Tourmont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien