Amanty

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amanty
Wappen von Amanty
Amanty (Frankreich)
Amanty
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Kanton Ligny-en-Barrois
Gemeindeverband Haute Saulx et Perthois-Val d’Ornois
Koordinaten 48° 31′ N, 5° 37′ OKoordinaten: 48° 31′ N, 5° 37′ O
Höhe 295–426 m
Fläche 11,17 km2
Einwohner 42 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km2
Postleitzahl 55130
INSEE-Code

Kapelle Sainte-Anne

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Amanty ist eine französische Gemeinde mit 42 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 25 Kilometer südwestlich von Toul. Nachbargemeinden sind Épiez-sur-Meuse im Norden, Maxey-sur-Vaise im Nordosten, Taillancourt im Südosten, Vouthon-Bas und Vouthon-Haut im Süden, Gondrecourt-le-Château im Südwesten, Abainville im Westen und Badonvilliers-Gérauvilliers im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1856 1901 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2010 2014
Einwohner 340 351 242 115 89 66 62 58 56 47 53 45 43

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Kapelle Sainte-Anne

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Meuse. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-074-4, S. 476–477.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amanty – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien