Kœur-la-Petite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kœur-la-Petite
Wappen von Kœur-la-Petite
Kœur-la-Petite (Frankreich)
Kœur-la-Petite
Region Grand Est
Département Meuse
Arrondissement Commercy
Kanton Dieue-sur-Meuse
Gemeindeverband Sammiellois
Koordinaten 48° 51′ N, 5° 30′ OKoordinaten: 48° 51′ N, 5° 30′ O
Höhe 217–361 m
Fläche 20,33 km2
Einwohner 295 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 55300
INSEE-Code

Rathaus (mairie)

Kœur-la-Petite ist eine französische Gemeinde im Département Meuse in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Commercy und zum Kanton Dieue-sur-Meuse (bis 2015: Kanton Pierrefitte-sur-Aire). Sie hat 295 Einwohner (Stand 1. Januar 2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kœur-la-Petite liegt an der oberen Maas und dem parallel verlaufenden Maas-Kanal, zwischen Verdun und Commercy, etwa 50 Kilometer südwestlich von Metz auf einer Höhe zwischen 217 und 361 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 20,33 km².

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 283 240 215 228 282 297 261 303

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Remi
Kirche Saint-Remi

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kartograf Jean Joseph Tranchot wurde 1752 in Kœur-la-Petite geboren.