Andrano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrano
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Andrano (Italien)
Andrano
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Lecce (LE)
Koordinaten 39° 58′ N, 18° 22′ OKoordinaten: 39° 58′ 0″ N, 18° 22′ 0″ O
Höhe 110 m s.l.m.
Fläche 15,47 km²
Einwohner 4.750 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 307 Einw./km²
Postleitzahl 73032
Vorwahl 0836
ISTAT-Nummer 075005
Volksbezeichnung Andranesi
Schutzpatron Apostel Andreas (30. November)
Website Andrano
Piazza Costello in Andrano
Castello Caracciolo

Andrano ist eine südostitalienische Gemeinde (comune).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat 4750 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017). Sie liegt in der Provinz Lecce in Apulien, etwa 45,5 Kilometer südsüdöstlich von Lecce am Ionischen Meer im südlichen Salento. Andrano ist Teil des Parco Costa Otranto – Santa Maria di Leuca e Bosco di Tricase.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1196 wird die Gemeinde an einen Peter De Curla verschenkt. Danach gelangte das Lehen an die Familie Rossi, von 1341 bis 1349 an die De Castelli, wurde 1354 von den Sambiase und 1358 von den Capece erworben und gelangte in der Folge an weitere Familien: 1404 De Hugot, 1431 Orsini-Del Balzo, 1466 Saraceno, 1606 Spinola, 1660 Gallone, 1734 Caracciolo. Letztere übte die Herrschaft bis zur Abschaffung der Feudallehen 1806 aus und besaß das Schloss bis ins 20. Jahrhundert.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Ortsteil Castiglione d'Otranto befindet sich ein Bahnhof an der Bahnstrecke Zollino–Gagliano Leuca.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andrano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien