Ugento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ugento
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Ugento (Italien)
Ugento
Staat Italien
Region Apulien
Provinz Lecce (LE)
Koordinaten 39° 56′ N, 18° 10′ OKoordinaten: 39° 56′ 0″ N, 18° 10′ 0″ O
Höhe 108 m s.l.m.
Fläche 98,68 km²
Einwohner 12.419 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 126 Einw./km²
Postleitzahl 73059
Vorwahl 0833
ISTAT-Nummer 075090
Volksbezeichnung Ugentini
Schutzpatron Vinzenz von Valencia
Website Ugento
Kathedrale von Ugento
Kathedrale von Ugento

Ugento (Uscentu im lokalen Dialekt) ist eine süditalienische Gemeinde (comune).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ugento hat 12.419 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016). Es liegt in der Provinz Lecce in Apulien, im südlichen Salento, etwa 47,5 Kilometer südlich der Stadt Lecce direkt am Mittelmeer, am Übergang des Golfs von Tarent zum Ionischen Meer.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ugento ist möglicherweise mit einem Ort identisch, der in der Antike als Uxentum oder Ozan bekannt war. Im achten Buch der Aeneis wird Uxentum erwähnt, das von Uxens gegründet worden sein soll. Es handelte sich um eine Siedlung der Messapier. Eine andere Hypothese schlägt einen Ort namens Ausentum vor.

Bis 1020 stand die Gegend unter byzantinischer Herrschaft, als die Normannen die Gegend eroberten. 1537 wurde die Stadt bei einem Angriff osmanischer Truppen zerstört.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cripta del Crocifisso, eine kleine Krypta mit Fresken ca. 1 km außerhalb
  • Chiesa di Santa Maria di Costantinopoli, direkt neben der Krypta gelegen
  • Museo di Archeologia: Funde aus prähistorischer, panhellenistischer (Magna Graecia) (z. B. Grab der Athleten, Zeusstatue) und römischer Zeit
  • Collezione Adolfo Colosso (ca. 50 m vom Archäologischen Museum entfernt)

Für die oben genannten Museen bzw. Sehenswürdigkeiten kann man separate Eintrittskarten oder ein günstiges Kombiticket lösen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der (kleine) Seehafen der Gemeinde liegt im Ortsteil Torre San Giovanni.

Die Strada Statale 274 Salentina Meridionale führt an dem Ort vorbei.

Der Bahnhof Ugento-Taurisano liegt an der Bahnstrecke Novoli–Gagliano Leuca.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ugento – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.