Bourbourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bourbourg
Bourbourg (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Nord (59)
Arrondissement Dunkerque
Kanton Grande-Synthe
Gemeindeverband Communauté urbaine de Dunkerque
Koordinaten 50° 57′ N, 2° 12′ OKoordinaten: 50° 57′ N, 2° 12′ O
Höhe 0–10 m
Fläche 38,49 km²
Einwohner 7.152 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 186 Einw./km²
Postleitzahl 59630
INSEE-Code
Website http://www.bourbourg.fr/

Bourbourg (ndl.: Broekburg) ist eine französische Gemeinde mit 7152 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque und zum Kantons Grande-Synthe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name stammt aus der flämischen Broec borg, d. h. Stadt im Sumpf (1035: Brucburgh, 1309: Brouborgh). Erste Spuren des Ortes finden sich im Kartular der Abtei Gent.

1790 wurde Bourbourg auf Verlangen der ländlicheren Bezirke in Bourbourg-Ville und Bourbourg-Campagne geteilt. Die Wiedervereinigung der beiden Gemeinden fand erst nach 1945 statt.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 5868 6076 7292 7341 7106 6908 6675 7097

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bourbourg

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste, 13. Jahrhundert mit dem Reliquiar „La Châsse de Notre Dame de Bourbourg“ aus dem 15. Jahrhundert, als Monument historique unter Denkmalschutz
  • Reste des städtischen Gefängnisses aus dem 17. Jahrhundert, (Monument historique)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 329–332.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bourbourg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kirche Saint-Jean-Baptiste
Rathaus (Mairie) Bourbourg