Bourbourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bourbourg
Wappen von Bourbourg
Bourbourg (Frankreich)
Bourbourg
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Grande-Synthe
Gemeindeverband Communauté urbaine de Dunkerque
Koordinaten 50° 57′ N, 2° 12′ OKoordinaten: 50° 57′ N, 2° 12′ O
Höhe 0–10 m
Fläche 38,49 km²
Einwohner 7.064 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 184 Einw./km²
Postleitzahl 59630
INSEE-Code
Website http://www.bourbourg.fr/

Lage von Bourbourg im Arrondissement Dunkerque

Bourbourg (ndl.: Broekburg) ist eine französische Gemeinde mit 7064 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Dunkerque und zum Kantons Grande-Synthe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name stammt aus der flämischen Broec borg, d.h. Stadt im Sumpf (1035: Brucburgh, 1309: Brouborgh). Erste Spuren des Ortes finden sich im Kartular der Abtei Gent.

1790 wurde Bourbourg auf Verlangen der ländlicheren Bezirke in Bourbourg-Ville und Bourbourg-Campagne geteilt. Die Wiedervereinigung der beiden Gemeinden fand erst nach 1945 statt.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 5868 6076 7292 7341 7106 6908 6675

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste, 13. Jahrhundert mit dem Reliquiar „La Châsse de Notre Dame de Bourbourg“ aus dem 15. Jahrhundert, als Monument historique unter Denkmalschutz
  • Reste des städtischen Gefängnisses aus dem 17. Jahrhundert, (Monument historique)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bourbourg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kirche Saint-Jean-Baptiste
Rathaus (Mairie) Bourbourg