Hondschoote

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hondschoote
Wappen von Hondschoote
Hondschoote (Frankreich)
Hondschoote
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Dunkerque
Kanton Wormhout
Gemeindeverband Hauts de Flandre
Koordinaten 50° 59′ N, 2° 35′ OKoordinaten: 50° 59′ N, 2° 35′ O
Höhe 0–19 m
Fläche 23,66 km2
Einwohner 4.097 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 173 Einw./km2
Postleitzahl 59122
INSEE-Code

Skyline von Hondschoote

Hondschoote (niederländisch: Hondschote) ist eine französische Gemeinde mit 4097 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France.

Bekanntheit erreichte sie durch die Schlacht bei Hondschoote am 8. September 1793.

Die Gemeinde gehört zum Wormhout (bis 2015: Kanton Hondschoote).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hondschoote liegt 24 km von Dünkirchen und 63 km von Lille entfernt. Die östliche Gemeindegrenze ist auch die Staatsgrenze zu Belgien.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Monuments historiques in Hondschoote

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hondschoote unterhält seit 1979 eine Partnerschaft mit der baden-württembergischen Stadt Osterburken.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 860–870.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hondschoote – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Mit der französischen Gemeinde Hondschoote besteht seit 1979 eine offizielle Städtepartnerschaft.“ Abgerufen am 17. März 2019, 17:36