Tercis-les-Bains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tercis-les-Bains
Tèrcis
Wappen von Tercis-les-Bains
Tercis-les-Bains (Frankreich)
Tercis-les-Bains
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Dax-1
Gemeindeverband Grand Dax
Koordinaten 43° 40′ N, 1° 7′ WKoordinaten: 43° 40′ N, 1° 7′ W
Höhe 2–62 m
Fläche 10,19 km2
Einwohner 1.184 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km2
Postleitzahl 40180
INSEE-Code

Tercis-les-Bains (okzitanisch: Tèrcis) ist eine französische Gemeinde mit 1.184 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Tercis-les-Bains gehört zum Arrondissement Dax und zum Kanton Dax-1 (bis 2015: Kanton Dax-Sud).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tercis-les-Bains liegt etwa sechs Kilometer südwestlich von Dax in der Landschaft Marensin. Der Adour begrenzt die Gemeinde im Norden und Westen, der Luy im Süden. Umgeben wird Tercis-les-Bains von den Nachbargemeinden Angoumé und Mèes im Norden, Dax im Nordosten, Oeyreluy im Osten, Heugas im Süden und Südosten, Siest im Südwesten sowie Rivière-Saas-et-Gourby im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
554 600 612 790 966 1.035 1.146 1.185
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
  • Thermalquellen

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Steinbrüchen von Tercis-les-Bains befindet sich der Referenzpunkt für das sog. Maastrichtium.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tercis-les-Bains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien