Linxe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Linxe
Linxe (Frankreich)
Linxe
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Côte d’Argent
Gemeindeverband Côte Landes Nature
Koordinaten 43° 55′ N, 1° 15′ WKoordinaten: 43° 55′ N, 1° 15′ W
Höhe 14–71 m
Fläche 80,93 km2
Einwohner 1.459 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 40260
INSEE-Code
Website http://www.mairie-linxe.fr/

Gemeindeamt von Linxe

Linxe (Gaskognisch Linça) ist eine französische Gemeinde mit 1459 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Dax und zum Kanton Côte d’Argent. Linxe ist Mitglied im Gemeindeverband Côte Landes Nature.

Der Name Linxe leitet sich vom lateinischen Wort Lintea ab (der Ort an dem der Flachs wächst).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 130 Kilometer südlich von Bordeaux, 80 Kilometer nördlich von Biarritz und 30 Kilometer nordwestlich von Dax. Die Entfernung zur Atlantikküste am Golf von Biskaya beträgt 11 Kilometer.

Durch das Dorf fließt der Binaou, ein Bach, der in den Étang de Léon mündet.

Nachbargemeinden sind:

Politik und Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

von bis Name Partei
März 2001 2004 Jean-Marie Bergez PS
März 2004 laufend Albert Tonneau PS

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1901 1906 1911 1921 1926 1931 1936 1946 1954
Einwohner 1.310 1.272 1.255 1.147 1.143 1.151 1.130 1.075 1.037
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2008 2010
Einwohner 1.065 1.090 1.042 962 980 1.056 1.142 1.198 1.275
Jahr 2015 - - - - - - - -
Einwohner 1.438 - - - - - - - -
Die Kirche

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2,9 % der Gemeindefläche (238 ha) werden landwirtschaftlich genutzt. Davon dienen 139 ha dem Maisanbau. Kiefernwald bedeckt 88 % der Gemeindefläche. Die Holzwirtschaft und die Holzverarbeitung bieten die meisten Arbeitsplätze.
Im Darbo Werk wurden Spanplatten hergestellt. Die Firma befand sich im Eigentum der Deutsch-Schweizer Gruppe Gramax Capital AG, die das Werk im Juli 2015 vom portugiesischen Unternehmens Sonae Indústria übernommen hat. Das Werk hat 2017 Insolvenz beantragt und wurde geschlossen.

Eine wichtige Rolle in der lokalen Wirtschaft spielt der Tourismus (Campingplätze, Einkaufsmöglichkeiten). In diesem Bereich werden hauptsächlich Saisonarbeitsplätze angeboten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Linxe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien