Taller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taller
Talèr
Taller (Frankreich)
Taller
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Dax
Kanton Côte d’Argent
Gemeindeverband Côte Landes Nature
Koordinaten 43° 52′ N, 1° 4′ WKoordinaten: 43° 52′ N, 1° 4′ W
Höhe 57–89 m
Fläche 41,07 km2
Einwohner 604 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 40260
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Taller

Taller (okzitanisch: Talèr) ist eine französische Gemeinde mit 604 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Dax und zum Kanton Côte d’Argent (bis 2015: Kanton Castets). Die Einwohner werden Tallésiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Taller liegt etwa 18 Kilometer nördlich von Dax. Umgeben wird Taller von den Nachbargemeinden Lesperon im Norden, Rion-des-Landes im Nordosten, Laluque im Osten und Südosten, Gourbera im Süden sowie Castets im Westen.

Die Gemeinde liegt an der Via Turonensis, einer Variante des Jakobswegs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

982 oder 983 (nach anderen Angaben 988) kam es hier zu der Schlacht von Taller, bei der Wilhelm II. der Gascogne die Wikinger besiegte und damit die andauernden Raubzüge in der Gascogne beendete.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
422 396 404 389 396 418 406 592
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Barthélemy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien