TV NOW

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von VOXnow)
Wechseln zu: Navigation, Suche
TV NOW
Logo von TV NOW
Logo von TV NOW
Inhaber: RTL interactive GmbH
Geschäftsführer Marc Schröder
Gründung Januar 2007
Standort Köln
Angebotsbereiche Filme, Serien, Sport, Dokumentationen, Comedy
Website www.tvnow.de

TV NOW ist ein Videoportal der RTL Mediengruppe, welches durch die RTL interactive betrieben wird. Gegründet wurde es im Januar 2007 mit RTLnow. Bis März 2016 war das Portal unter dem Namen nowtv.de bekannt. Die Umbenennung der Video-On-Demand Plattform erfolgt am 1. März 2016.[1] Auf der Plattform gibt es weiterhin einzelne Bereiche zu den verschiedenen Sendern der RTL-Mediengruppe.[2]

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2007 wurde zunächst das Portal RTLnow gegründet, ab diesem Zeitpunkt war es möglich, Serien und Filme die beim Fernsehsender RTL gesendet wurden, auch nach Ausstrahlung anzusehen. Die Portale der weiteren Sender der RTL Mediengruppe folgten sukzessive.[2] Die Namen der Plattformen setzen sich aus dem Namen des Fernsehsenders und dem englischen Wort „now“ zusammen, was so viel bedeutet wie jetzt, heute, gleich.

2010 veröffentlichte die RTL Mediengruppe eine App für RTLnow für mobile Geräte und Tablets, 2013 folgten Apps für RTL2now und VOXnow. Seit 2012 sind die Inhalte auch über das kostenpflichtige HD+ Replay von HD+ über HbbTV abrufbar.[2]

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Filme und Serien, darunter beispielsweise Deutschland sucht den Superstar, Alles was zählt, Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei oder Verdachtsfälle, können nach Ausstrahlung sieben Tage kostenfrei angesehen werden, einige ausgewählte Inhalte auch über einen längeren Zeitpunkt oder sogar dauerhaft. Nach Ablauf der Zeit können einzelne Folgen oder Filme für eine geringe Gebühr gekauft werden und dadurch 24 Stunden lang beliebig oft angesehen werden. Um derartige Folgen ansehen zu können, ist eine kostenlose Registrierung und das Hinterlegen von Zahlungsdaten notwendig. Kostenfreie Angebote können ohne Anmeldung angesehen werden.

Im Vergleich zu anderen Video-on-Demand-Plattformen wie beispielsweise Maxdome, ist es bei TV NOW nicht möglich, ein so genanntes Paket für sämtliche Serien und Spielfilme zu buchen. Verfügbar sind einige Abonnements und Pakete, sowie Einzelabrufe. Bezahlen kann man bei TV NOW per Lastschrift/Bankeinzug, ClickandBuy, PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkarte, Paysafecard, in Form eines gültigen Gutscheincodes oder per Mobiltelefon. Zahlt der Benutzer per Mobiltelefon, so wird ihm ein Bezahlcode über seinen Mobilfunkanbieter zugesandt. Nach Eingabe in der dafür vorgesehenen Maske wird der Betrag bei der nächsten Handyrechnung bzw. direkt vom Prepaid-Guthaben abgezogen.

Mit der Ausgabe Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! 2014 wurden auf allen Plattformen der Mediengruppe RTL Deutschland (TV, Video-on-Demand, RTLnow, RTL INSIDE) Rekordwerte erzielt. Mit 27,4 Millionen Videoabrufen wurde die Quote des Vorjahres um 25 Prozent übertroffen.[3]

Finanziert werden die kostenfreien Angebote durch Videowerbung, die vor, während und nach dem eigentlichen Inhalt gezeigt wird. Nutzer von Werbeblockern werden durch technische Maßnahmen ausgeschlossen und können die Inhalte bis zu der Deaktivierung des Werbeblockers nicht ansehen.

Technisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Videos werden Video-Streaming angeboten. Zum Betrachten am PC wird der Adobe Flash Player benötigt. Für den Zugriff über mobile Endgeräte wird dagegen eine mobile App benötigt. Um das Angebot über Set-Top-Boxen oder Smart-TVs zu nutzen, wird das kostenpflichtige Angebot von HD+, HD+ Replay benötigt.[2]

Die allgemeine technische Voraussetzung für den Empfang ist ein Internetanschluss mit einer Datenübertragungsrate von mindestens 768 kbit/s Download. Für den Empfang über einen Computer werden mindestens 1,6 GHz Prozessorleistung, 512 MB RAM sowie 128 MB Grafikspeicher angegeben.[4] Offiziell werden dabei Microsoft Windows, Mac OS und Linux, sowie Internet Explorer ab Version 9, Mozilla Firefox ab Version 31 und Google Chrome oder Opera Browser unterstützt.

Per Geo-IP-Blocking wird der Zugriff auf einige Inhalte für Nutzer aus Deutschland beschränkt.

Aus rechtlichen Gründen werden die Sendungen mit einem Digital Rights Management System (DRM) ausgestattet. Unter Linux-Betriebssystemen wie z.B. openSUSE funktioniert die Nutzung des bei TV NOW installierten Flash Players daher nicht. Zwar wird die Werbung vor dem Clip gespielt, nicht aber die eigentlich angeforderte Sendung.[5]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tatsache, dass "tvnow.de/rtl" - also der Bereich für das RTL-Programm - auch über die Domain "rtl-nau.de" zu erreichen ist, ist für Gerüchte verantwortlich, wonach die phonetische Schreibweise für "now", also das "nau", extra für die minderbemittelten Zuschauer von RTL erschaffen wurde, die dem Englischen nicht mächtig sind. Tatsächlich ist dies auch mit anderen Sendern auf TV NOW möglich und im Internet ansonsten ebenfalls weit verbreitet, da es sich um eine Surfhilfe handelt.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rtl-interactive.de: „Seit März 2016 bündelt die Mediengruppe RTL Deutschland die NOW-Angebote unter neuer Marke TV NOW.“, aufgerufen am 1. März 2016
  2. a b c d Evolution der NOW-Angebote: Zusätzliche Features, neues Design. 20. Mai 2015. Abgerufen am 7. September 2015.
  3. Dschungelcamp: 25 Prozent mehr Videoabrufe DWDL.de .
  4. Systemvoraussetzungen - Hilfe und Kontakt. Abgerufen am 24. Mai 2015.
  5. https://hilfe.tvnow.de/hc/de/articles/207118109-Video-startet-nicht-bricht-ab
  6. Christin Richter: RTL Nau: RTL-Mediathek geht auf Nummer sicher und sorgt für Gelächter im Netz. In: GIGA. Abgerufen am 19. Mai 2017.