Arakwal-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arakwal-Nationalpark
Tallow Beach bei Byron Bay. Der Arakwal-Nationalpark ist rechts zu sehen.
Tallow Beach bei Byron Bay. Der Arakwal-Nationalpark ist rechts zu sehen.
Arakwal-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-28.660277777778153.62111111111Koordinaten: 28° 39′ 37″ S, 153° 37′ 16″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Wallum-Heideland
Nächste Stadt: Byron Bay
Fläche: 1.99[1] km²
Gründung: 26. Oktober 2001
i2i3i6

Der Arakwal-Nationalpark ist ein Nationalpark im Nordwesten des australischen Bundesstaates New South Wales, 624 Kilometer nördlich von Sydney und zwei Kilometer südlich von Cape Byron, dem östlichsten Punkt Australiens. Die nächstgelegene Stadt ist Byron Bay. Im Park wird ein Wallumgebiet geschützt, feuchtes Heideland hinter dem Tallow Beach, das vielen Vogelarten und zwei einheimischen, vom Aussterben bedrohten Froscharten, Crinia tinnula und Litoria olongburensis, Lebensraum bietet.

Ursprünglich lebten hier Aborigines vom Stamme der Arakwal. Das Gebiet wurde 2001 zum Nationalpark erklärt, nachdem man sich mit dem Arakwal auf einen Nutzungsvertrag geeinigt hatte. Die Aborigines arbeiten in der Verwaltung des Parks mit.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annual Report 2009. NSW Department of Environment, Climate Change and Water. Sydney (November 2010). ISSN 1838-5958