Nymboi-Binderay-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nymboi-Binderay-Nationalpark
Coachwood (Ceratopetalum apetalum) im Nimboy-Binderay-Nationalpark
Coachwood (Ceratopetalum apetalum) im Nimboy-Binderay-Nationalpark
Nymboi-Binderay-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-30.108611111111152.73194444444Koordinaten: 30° 6′ 31″ S, 152° 43′ 55″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Regenwald, Eukalyptus-Primärwald
Nächste Stadt: Dorrigo
Fläche: 172,43 km²
Gründung: 1997
i2i3i6

Der Nymboi-Binderay-Nationalpark ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates New South Wales, 444 km nördlich von Sydney und ca. 20 km nördlich von Dorrigo.

Dieser Park umgibt die Granitschluchten und Ufer des wilden Nymboida River. Die Nymboida-Stromschnellen gelten als Revier der Wildwasserfahrer. Im Park liegen auch Abschnitte des Little Nymboida River und Erholungsgebiete bei Cod Hole und The Junction. Regenwald und ausgedehnter Primärwald beherbergen viele bedrohte Tierarten. Man findet dort auch Flecken mit dem seltenen Dorrigo White Gum (Eucalyptus).[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nymboi-Binderay National Park. Office of Environment & Heritage. NSW National Parks and Wildlife Service