Kings-Plains-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kings-Plains-Nationalpark
Kings-Plains-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-29.58151.36555555556Koordinaten: 29° 34′ 48″ S, 151° 21′ 56″ O
Lage: New South Wales, Australien
Besonderheit: Wasserfälle, Wasserlöcher
Nächste Stadt: Sapphire
Fläche: 69,18 km²
Gründung: 22. Januar 1988
i2i3i6

Der Kings-Plains-Nationalpark ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates New South Wales, 478 km nördlich von Sydney, ca. 50 km nordwestlich von Glen Innes und ca. 48 km nordöstlich von Inverell.[1]

Der Park entstand im Januar 1988 zwischen dem Macintyre River und dem Severn River[1] am Kings Plains Creek und Weean Creek[2]. Die beiden Bäche bilden auf der felsigen Hochfläche Wasserfälle und viele Wasserlöcher, die das ganze Jahr über mit Wasser gefüllt sind. Diese dauernd verfügbare Wasserquelle zieht auch viele Wildtiere an. Besonders sehenswert sind die Kings Plains Falls, die allerdings nur nach stärkeren Regenfällen zu bewundern sind[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing Pty. Ltd. Archerfield QLD (2007). ISBN 978174193232-4. S. 29
  2. a b Kings Plains National Park. NSW Environment & Heritage Office