Jervis-Bay-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jervis-Bay-Nationalpark NSW
Wald im nördlichen Teil des Parks
Wald im nördlichen Teil des Parks
Jervis-Bay-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
-34.987222222222150.75638888889Koordinaten: 34° 59′ 14″ S, 150° 45′ 23″ O
Lage: Australian Capital Territory, Australien
Besonderheit: Aborigines-Kultur
Fläche: 48,54 km²
Gründung: 1995
Südlicher Teil bei Hyams Beach
Südlicher Teil bei Hyams Beach
i2i3i6

Der Jervis-Bay-Nationalpark (NSW) ist ein Nationalpark im Süden von New South Wales, Australien im Gebiet der Jervis Bay. Er liegt bei der Kleinstadt Huskisson ca. 20 Kilometer südöstlich von Nowra und grenzt zum Teil an das Jervis Bay Territory, den sich dort befindenden Booderee-Nationalpark sowie den Jervis-Bay-Marinepark. Er umfasst mehrere, nicht zusammenhängende Areale auf der Nord- und Westseite der Bucht.

Der Park wurde 1995 angelegt und umfasst 48,54 Quadratkilometer.[1] Der angrenzden Booderee-Nationalpark trug bis 1996 den Namen Jervis Bay National Park.[2]

Der Park wird vom New South Wales Department of Environment and Climate Change verwaltet.

Die Einrichtungen umfassen in verschiedenen Teilen des Parks Wanderwege sowie Picknickplätze. Die Küste des Parks eignet sich für Wassersport und Walbeobachtung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jervis Bay National Park. Park Management. In: Office of Environment and Heritage. New South Wales National Parks & Wildlife Service, abgerufen am 18. Januar 2013 (englisch): „This park was created in March 1995. It covers an area of 4,854 hectares.“
  2. Booderee National Park – European history. In: Department of Sustainability, Environment, Water, Population and Communities. 21. November 2012, abgerufen am 18. Januar 2013 (englisch): „Subsequently, title to the Jervis Bay National Park and the Jervis Bay Botanic Gardens was conferred on the Wreck Bay Aboriginal Community Council, provided these areas were leased back to the Director of National Parks, to be managed as a national park and botanic gardens. […] The Booderee National Park Board of Management was first established in 1996 under the parks Act.“