Joan Crawford/Filmografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die erweiterte Filmografie von Joan Crawford führt alle Spielfilme der Schauspielerin auf, inklusive von Cameo-Auftritten. Mitwirkungen als Statistin werden nicht gelistet. Ebenfalls nicht aufgenommen ist der Kurzfilm Juwelenraub in Hollywood, der ausschließlich für karitative Zwecke produziert wurde und den alle großen Filmstudios unentgeltlich in ihren jeweiligen Vertragskinos zeigten.

Die Liste informiert über das für die Produktion verantwortliche Filmstudio bzw. die Verleihfirma und, soweit verifizierte Informationen vorliegen, über die Herstellungskosten und Einspielergebnisse. Das Datum des Kinostarts[1] bezieht sich auf den Start des offiziellen Verleihs in den USA.

In der Spalte technische Daten wird neben der Dauer in Minuten aufgeführt, ob es sich um eine schwarzweiß (sw) oder Farbproduktion (f) bzw. einen Stumm- (S) oder Tonfilm (T) handelt. Die Produktionskosten sowie die Werte in der Spalte Auswertung zu den Einspielergebnissen beziehen sich auf US-Dollar. Bei einigen Filmen liegen lediglich Angaben für die Einspielergebnisse in den USA vor. Diese sind entsprechend gekennzeichnet.[2] Die Reihenfolge der Angaben:

  • Einspielergebnis USA
  • Einspielergebnis Ausland
  • Einspielergebnis kumuliert
  • Gewinn (+)/Verlust (-)
  • k.A.: keine Angaben vorhanden.

Häufigster Co-Star:

Häufigster Regisseur:

Jahrzehnte 1920er 1930er 1940er 1950er 1960er 1970er
Jahr Deutscher Titel
Originaltitel
technische Daten Studio Kinostart Regisseur Mitwirkende Kosten Auswertung Handlung Bemerkungen
1920er
1925 Pretty Ladies 74/sw/S MGM 15.7.1925 Monta Bell ZaSu Pitts,
Myrna Loy
k.A. k.A. Ehedrama vor dem Hintergrund einer Broadwayshow Einziger Auftritt unter ihrem Geburtsnamen Lucille LeSueur.
1925 Old Clothes 65/sw/S MGM 11.9.1925 Eddie Cline Jackie Coogan,
Ted Davidson
k. A. k. A. Zwei arme Freunde werden durch Spekulationen mit Edelmetallen reich. Erster Auftritt als Joan Crawford.
1925 Sally, Irene and Mary 58/sw/S MGM 7.12.1925 Edmund Goulding Constance Bennett,
Sally O’Neil
156.000 373.000
98.000
471.000
+141.000
Drei Freundinnen erleben romantische Verwicklungen.
1926 Tramp, Tramp, Tramp 62/sw/S First National 21.3.1926 Harry Edwards Harry Langdon k. A. k. A. Der naive Harry nimmt aus Liebe zu einem Mädchen an einem sportlichen Wettbewerb teil.
1926 Paris 67/sw/S MGM 24.5.1926 Edmund Goulding Charles Ray,
Douglas Gilmore
198.000 275.000
92.000
367.000
+33.000
Eine junge Tänzerin muss sich zwischen zwei Männern entscheiden und trifft am Ende die falsche Wahl. Erster Film mit Tanzeinlagen für Joan Crawford. Aufstieg zum Status einer Leading Lady.
1926 The Boob 64/sw/S MGM 14.6.1926 William Wellman George K. Arthur,
Carmel Myers
108.000 142.000
41.000
183.000
-30.000
Komödie über einen Mann, der aus Liebe zum Undercoveragenten wird. Der Film wurde bereits Mitte 1925 gedreht.
1927 Winners of the Wilderness 68/sw/S MGM 15.1.1927 W. S. Van Dyke Tim McCoy 86.000 158.000
125.000
283.000
+74.000
Western vor dem Hintergrund des anglo-französischen Konfliktes in Amerika.
1927 The Taxi Dancer 64/sw/S MGM 5.2.1927 Harry Millarde Owen Moore 143.000 263.000
100.000
363.000
+67.000
Eine junge Tänzerin erlebt schwere Prüfungen auf der Suche nach der wahren Liebe. Erster Film, der Joan Crawford über dem Titel nennt (sog. „top-billing).
1927 The Understanding Heart 67/sw mit Farbsequenzen/S Cosmopolitan Productions
MGM
12.2.1927 Jack Conway Francis X. Bushman, Jr. 248.000 427.000
109.000
536.000
+70.000
Liebesgeschichte vor dem Hintergrund eine Waldbrandes, der das Leben aller gefährdet.
1927 Der Unbekannte
The Unknown
65/sw/S MGM 6.4.1927 Tod Browning Lon Chaney 217.000 578.000
269.000
847.000
+362.000
Dramatische Liebesgeschichte im Zirkusmilieu. Lon Chaney gab Crawford während der Dreharbeiten zahlreiche Tipps, um ihre komplexe Rolle zu meistern.
1927 Twelve Miles Out 85/sw/S MGM 9.7.1927 Jack Conway John Gilbert 462.000 655.000
238.000
893.000
+125.000
Ein Alkoholschmuggler entführt eine junge Frau auf sein Schiff und verliebt sich in sie. Am Ende opfert er sein Leben für sie. Erster von zwei Filmen an der Seite von John Gilbert.
1927 Spring Fever 60/sw/S MGM 18.10.1927 Edward Sedgwick William Haines 314.000 386.000
119.000
505.000
+115.000
Romantische Liebesgeschichte. Erster von drei Filmen mit William Haines.
1928 Der Schlauberger
West Point
80/sw/S MGM 2.1.1928 Edward Sedgwick William Haines 205.000 502.000
190.000
692.000
+238.000
Romantische Verwicklungen in Amerikas bekanntester Kadettenanstalt. Die Dreharbeiten fanden zum Teil in West Point statt.
1928 The Law of the Range 60/sw/S MGM 21.1.1928 William Nigh Tim McCoy 52.000 139.000
102.000
241.000
+87.000
Western über zwei unterschiedliche Brüder, die dieselbe Frau lieben.
1928 Rose-Marie 70/sw/S MGM 11.2.1928 Lucien Hubbard James Murray 494.000 679.000
293.000
972.000
+165.000
Eine junge Frau steht in der kanadischen Wildnis zwischen zwei Männern und ihrem straffälligen Bruder. Verfilmung der gleichnamigen Operette von Otto Harbach und Oscar Hammerstein II.
1928 Pflicht und Liebe
Across to Singapore
78/sw/S MGM 30.4.1928 William Nigh Ramon Novarro,
Ernest Torrence
292.000 548.000
333.000
881.000
+306.000
Ein junger Seemann liebt die Freundin seines Bruders. Während einer Überfahrt kommt es an Bord des Schiffs zu einer dramatischen Auseinandersetzung. Verfilmung des Romans All the Brothers Were Valiant von Ben Ames Williams.
1928 Four Walls 60/sw/S MGM 11.8.1928 William Nigh John Gilbert,
Carmel Myers
255.000 605.000
198.000
803.000
+289.000
Gangstergeschichte um einen ehemaligen Kriminellen, der versucht, nach der Entlassung aus dem Gefängnis ein ehrliches Leben zu führen.
1928 Our Dancing Daughters 86/sw/S Cosmopolitan Productions
MGM
1.9.1928 Harry Beaumont Anita Page,
Dorothy Sebastian,
John Mack Brown
178.000 757.000
342.000
1.099.000
+304.000
Ein Flapper erlebt romantische Verwicklungen auf der Suche nach der wahren Liebe. Durchbruch zum Topstar. Es folgen noch zwei weitere Filme mit dem Zusatz „Our“ im Titel, die jedoch keinen inhaltlichen Bezug aufeinander nehmen.
1928 Dream of Love 65/sw/S MGM 1.12.1928 Fred Niblo Nils Asther,
Aileen Pringle
221.000 339.000
232.000
571.000
+138.000
Zigeunermädchen verliebt sich in den Thronfolger eines Zwergstaates, wird aus unglücklicher Liebe zu einem Bühnenstar und rettet ihn am Ende vor der Hinrichtung.
1929 The Duke Steps Out 62/sw/S MGM 16.3.1929 James Cruze William Haines 218.000 714.000
206.000
920.000
+343.000
Ein verzogener Junge wird aus Liebe zu einem armen Mädchen zum Mann.
1929 The Hollywood Revue of 1929 82/sw mit Farbsequenzen/T MGM 14.8.1929 Charles Reisner All Star Cast 426.000 1.517.000
894.000
2.421.000
+1.135.000
Nummernrevue mit Auftritten aller MGM-Stars außer Greta Garbo und Ramon Novarro. Tonfilmdebüt von Joan Crawford. Sie präsentiert den ersten Steptanz des Tonfilms. Song: „I’v got a Feeling for You“.
1929 Moderne Mädchen
Our Modern Maidens
70/sw/S mit Soundeffekten MGM 24.8.1929 Jack Conway Douglas Fairbanks Jr.,
Dorothy Sebastian,
Rod La Roque
283.000 675.000
182.000
857.000
+248.000
Reiche Erbin wird vor dem Altar sitzengelassen und findet erst nach vielen Irrungen die wahre Liebe. Einziger Auftritt an der Seite ihres ersten Ehemannes Douglas Fairbanks. Jr. Letzter Stummfilm.
1929 Untamed 65/sw/T MGM 23.11.1929 Jack Conway Robert Montgomery 229.000 714.000
260.000
974.000
+508.000
Erbin aus dem Dschungel wird in New York zur Dame mit Manieren und verliert dabei fast ihre wahre Liebe. Erster reiner Tonfilm und erster von sechs gemeinsamen Filmen mit Robert Montgomery.
1930er
1930 Montana Moon 71/sw/T MGM 20.3.1930 Malcolm St. Clair John Mack Brown,
Dorothy Sebastian
227.000 751.000
209.000
960.000
+326.000
Liebensromanze im Wilden Westen. Einer der ersten Tonfilme mit zahlreichen Außenaufnahmen.
1930 Our Blushing Brides 74/sw/T MGM 19.7.1930 Harry Beaumont Dorothy Sebastian,
Anita Page,
Robert Montgomery
337.000 874.000
337.000
1.211.000
+412.000
Drei junge Angestellte in einem Kaufhaus erleben verwickelte, teilweise dramatische Liebesgeschichten. Letzter Film der „Our“-Reihe.
1930 Paid 80/sw/T MGM 30.12.1930 Sam Wood Marie Prevost 385.000 920.000
311.000
1.231.000
+415.000
Eine junge Frau muss unschuldig ins Gefängnis und nimmt später Rache.
1931 Irrwege des Lebens
Dance, Fools, Dance
82/sw/T MGM 21.2.1931 Harry Beaumont Clark Gable 234.000 848.000
420.000
1.268.000
+524.000
Reiche Erbin verliert durch den Börsencrash ihr gesamtes Vermögen und deckt als Reporterin ein Verbrechersyndikat auf. Erster von acht gemeinsamen Filmen mit Clark Gable.
1931 Laughing Sinners 71/sw/T MGM 30.5.1931 Harry Beaumont Neil Hamilton,
Clark Gable
338.000 624.000
141.000
765.000
+156.000
Junge Frau gerät an den falschen Mann und erkennt erst nach vielen Wirrungen den Wert echter Liebe.
1931 This Modern Age 68/sw/T MGM 29.8.1931 Nicholas Grinde Pauline Frederick 316.000 708.000
183.000
891.000
+218.000
Dramatische Mutter-Tochter Geschichte.
1931 Alles für Dein Glück
Possessed
76/sw/T MGM 31.11.1931 Clarence Brown Clark Gable 378.000 1.030.000
492.000
1.522.000
+611.000
Der einfachste Weg zu Luxus ist horizontal: arme Frau aus den Slums wird die Geliebte eines reichen Politikers und ruiniert fast seine Karriere.
1932 Menschen im Hotel
Grand Hotel
115/sw/T MGM 12.4.1932 Edmund Goulding Greta Garbo,
Wallace Beery,
John Barrymore,
Lionel Barrymore
700.000 1.235.000
1.359.000
2.594.000
+947.000
Schicksalhafte Stunden in einem Berliner Luxushotel. All-Star-Cast.
1932 Letty Lynton 84/sw/T MGM 30.4.1932 Clarence Brown Robert Montgomery,
Nils Asther
347.000 754.000
418.000
1.172.000
+390.000
Reiche junge Frau wird beschuldigt, ihren sadistischen Liebhaber getötet zu haben. Der Film basiert vage auf dem Fall von Madeleine Smith.
1932 Rain 92/sw/T United Artists 12.10.1932 Lewis Milestone Walter Huston 591.000 538.000
166.000
704.000
-198.000
Prostituierte findet über Umwege den Weg in eine bürgerliche Existenz. Verfilmung des gleichnamigen Bühnenstücks von William Somerset Maugham. Loan-Out auf eigenen Wunsch von Crawford.
1933 Today We Live 115/sw/T MGM 3.3.1933 Howard Hawks Gary Cooper,
Franchot Tone
663.000 590.000
445.000
1.035.000
-23.000
Englische Adlige verliebt sich in einen amerikanischen Bomberpiloten. Erste von sieben Auftritten neben Franchot Tone, ihrem zweiten Ehemann.
1933 Ich tanze nur für Dich
Dancing Lady
94/sw/T MGM 24.11.1933 Robert Z. Leonard Clark Gable,
Franchot Tone
923.000 1.490.000
916.000
2.406.000
+744.000
Junge Tänzerin wird zum Star einer Revue und steht dabei zwischen zwei Männern.
1934 Sadie McKee 88/sw/T MGM 9.5.1934 Clarence Brown Franchot Tone,
Gene Raymond,
Edward Arnold
612.000 838.000
464.000
1.302.000
+226.000
Angestellte verliebt sich in den Sohn der Herrschaft und muss das Haus verlassen. Sie heiratet einen Millionäre und findet am Ende das wahre Glück.
1934 In goldenen Ketten
Chained
74/sw/T MGM 1.9.1934 Clarence Brown Clark Gable,
Otto Kruger
544.000 1.301.000
687.000
1.988.000
+732.000
Junge Frau heiratet aus Pflichtgefühl einen älteren und reichen Mann und verliebt sich dann in einen jüngeren ohne Geld.
1934 Heirate nie beim ersten Mal
Forsaking All Others
82/sw/T MGM 23.12.1934 W. S. Van Dyke Clark Gable,
Robert Montgomery
392.000 1.399.000
800.000
2.199.000
+1.132.000
Reiche Erbin wird am Tag vor der Hochzeit sitzengelassen und erkannt fast zu spät, wen sie wirklich liebt.
1935 No More Ladies 79/sw/T MGM 14.6.1935 Edward H. Griffith,
George Cukor
Robert Montgomery,
Franchot Tone,
Gail Patrick
765.000 1.117.000
506.000
1.623.000
+166.000
Reiche Frau steht zwischen zwei Männern und wählt erst den falschen.
1935 Wo die Liebe hinfällt
I Live My Life
88/sw/T MGM 4.10.1935 W. S. Van Dyke Brian Aherne,
May Robson
586.000 921.000
557.000
1.478.000
+348.000
Junge Erbin liebt armen Archäologen.
1936 The Gorgeous Hussy 105/sw/T MGM 28.8.1936 Clarence Brown Robert Taylor,
Melvyn Douglas
1.119.000 1.451.000
561.000
2.019.000
+116.000
Fiktionale Schilderung der Ereignisse rund um die Petticoat Affair.
1936 Love on the Run 81/sw/T MGM 20.11.1936 W. S. Van Dyke Clark Gable,
Franchot Tone
578.000 1.141.000
721.000
1.862.000
+677.000
Reiche Erbin brennt kurz vor der Hochzeit nach Europa durch und wird von zwei Reportern verfolgt. Screwball Comedy.
1937 The Last of Mrs. Cheyney 98/sw/T MGM 19.2.1937 Richard Boleslawski,
Dorothy Arzner
William Powell,
Robert Montgomery
741.000 Insgesamt: 1.797.000 Trickbetrügerin verliebt sich in einen Lord und landet ihren letzten Coup. Zweite Verfilmung des Bühnenstücks von Fredrick Lonsdale.
1937 Die Braut trug Rot
The Bride Wore Red
103/sw/T MGM 15.10.1937 Dorothy Arzner Robert Young,
Franchot Tone
960.000 [3] USA: 1.200.000[4] Cabaretsängerin gibt sich als Dame der Gesellschaft aus und erlebt glückliche Stunden in der High Society.
1938 Mannequin 95/sw/T MGM 20.1.1938 Frank Borzage Spencer Tracy 595.000 1.066.000
568.000
1.634.000
+475.000
Eine junge Frau aus den Slums heiratet den falschen Mann und findet am Ende ihr Glück an der Seite eines Schiffsmagnaten.
1938 Brennendes Feuer der Leidenschaft
The Shining Hour
76/sw/T MGM 18.11.1938 Frank Borzage Melvyn Douglas,
Margaret Sullavan,
Fay Bainter
1.068.000 942.000
425.000
1.367.000.
-137.000
Nachtclubtänzerin heiratet überstürzt eine Rancher und muss mit den Vorurteilen der Familie kämpfen.
1939 Tanz auf dem Eis
The Ice Follies of 1939
83/sw mit Farbpassagen/T MGM 10.3.1939 Reinhold Schünzel James Stewart,
Lew Ayres
1.108.000 725.000
448.000
1.213.000.
-343.000
Unbekannte Eisläuferin wird zum gefeierten Filmstar und gefährdet so ihre Ehe. Der Film weist zahlreiche autobiografische Elemente in Bezug auf Crawfords eigene Karriere auf.
1939 Die Frauen
The Women
134/sw mit Farbpassagen/T MGM 1.9.1939 George Cukor Norma Shearer,
Rosalind Russell,
Paulette Goddard
1.688.000 1.691.000
704.000
2.415.000
-202.000[5]
Zwei Frauen kämpfen um einen Mann unter Beteiligung einer Armada von vermeintlichen Freundinnen. Kein einziger Mann vor der Kamera.
1940er
1940 Die wunderbare Rettung
Strange Cargo
113/sw/T MGM 10.3.1940 Frank Borzage Clark Gable 1.252.000 1.311.000
603.000
1.924.000.
+21.000
Cabaretsängerin begleitet eine Gruppe flüchtiger Sträflinge. Letzter Film mit Clark Gable.
1940 Susan und der liebe Gott
Susan and God
117/sw/T MGM 1.9.1940 George Cukor Fredric March,
Ruth Hussey
1.103.000 817.000
179.000
1.096.000
-433.000
Societymatrone wankt zwischen falschem Glauben und echten Gefühlen. Erste Mutterrolle.
1941 Die Frau mit der Narbe
A Woman’s Face
105/sw/T MGM 15.5.1941 George Cukor Melvyn Douglas,
Conrad Veidt
1.343.000 1.077.000
830.000
1.907.000
-131.000
Eine im Gesicht grausam entstellte Frau wird durch eine Operation von ihren äußeren Narben geheilt und muss sich jetzt ihren seelischen Verwundungen stellen. Remake von En Kvinnas Ansikte mit Ingrid Bergman.
1941 When Ladies Meet 105/sw/T MGM 28.9.1941 Robert Z. Leonard Robert Taylor,
Greer Garson,
Herbert Marshall
640.000 1.162.000
684.000
1.846.000
+607.000
Erfolgreiche Schriftstellerin kämpft um die Zuneigung eines verheirateten Mannes, um am Ende die wahre Liebe zu finden. Remake des gleichnamigen Films von 1933.
1942 Ein Kuß zuviel
They All Kissed the Bride
86/sw/T Columbia Pictures 11.6.1942 Alexander Hall Melvyn Douglas k.A. k.A. Gefühlskalte Geschäftsfrau entdeckt die wahre Liebe. Crawford übernahm die Rolle für die kurz vorher verunglückte Carole Lombard.
1942 Reunion in France 102/sw/T MGM 12.12.1942 Jules Dassin John Wayne 1.054.000 1.064.000
817.000
1.863.000
+222.000
Französische Modeschöpferin kämpft Seite an Seite mit einem amerikanischen Piloten für das freie Frankreich und gegen die Besatzer.
1943 Gefährliche Flitterwochen
Above Suspicion
91/sw/T MGM 6.8.1943 Richard Thorpe Fred MacMurray,
Conrad Veidt
k.A. k.A. Ein amerikanisches Ehepaar kämpft gegen Faschismus und spioniert erfolgreich kriegsentscheidende Geheimnisse aus. Letzter Film nach 18 Jahren bei MGM.
1944 Hollywood Canteen 123/sw/T Warner Brothers 15.11.1944 Delmer Daves All Star Cast mit Cameo-Auftritten aller Warner Stars. 2.126.000 3.813.000
1.621.000
5.452.000
k.A.
Bette Davis und John Garfield führen durch eine Nummernrevue mit Sketchen und Showeinlagen. Joan Crawford tanzt in einer kurzen Sequenz mit einem der Soldaten. Die Einnahmen gingen an wohltätige Einrichtungen.
1945 Solange ein Herz schlägt
Mildred Pierce
111/sw/T Warner Brothers 24.9.1945 Michael Curtiz Zachary Scott,
Jack Carson,
Ann Blyth
1.453.000 3.483.000
2.155.000
5.638.000
k.A.
Komplexe Mutter-Tochter Beziehung führt zu zahlreichen Konflikten. Oscar/Beste Hauptdarstellerin auf der Oscarverleihung 1946 für Crawford. Künstlerisch und finanziell erfolgreichster Film des Jahres für das Studio.
1946 Humoreske
Humoresque
125/sw/T Warner Brothers 25.11.1946 Jean Negulesco John Garfield,
Oscar Levant,
Anne Revere
2.164.000 2.281.000
1.118.000
3.399.000
k.A.
Ambitionierter Musiker verliebt sich in alkoholkranke Dame der Gesellschaft, die an der Beziehung zerbricht. Einer der ersten US-Filme, der den New Look von Christian Dior in das Kostümdesign adaptiert.
1947 Hemmungslose Liebe
Possessed
108/sw/T Warner Brothers 26.7.1947 Curtis Bernhardt Van Heflin,
Raymond Massey
2.592.000 1.987.000
1.085.000
3.072.000
k.A.
Die unerwiderte Liebe zu einem Mann führt zum totalen emotionalen Zusammenbruch einer Frau, die erst mittels Psychoanalyse wieder auf den Weg der Genesung gelangt. Nominierung für den Oscar als bese Hauptdarstellerin auf der Oscarverleihung 1948.
1947 Daisy Kenyon 99/sw/T 20th Century Fox 25.12.1947 Otto Preminger Dana Andrews,
Henry Fonda,
Ruth Warrick,
Peggy Ann Garner
1.852.000. USA: 1.750.000 [6] Eine erfolgreiche Werbezeichnerin hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und entscheidet sich am Ende für einen anderen. Erste Großproduktion, die die Internierung von US-Amerikanern japanischer Abstammung thematisiert.
1949 Die Straße der Erfolgreichen
Flamingo Road
96/sw/T Warner Brothers 6.5.1949 Michael Curtiz Zachary Scott,
Sydney Greenstreet,
Gladys George
1.528.000 2.263.000
633.000
2.896.0000
k.A.
Burlesquetänzerin schafft durch die Beziehung zu einem zwielichtigen Politiker den Aufstieg und kämpft gegen Korruption und Filz in einer Kleinstadt. Einer der finanziell erfolgreichsten Filme des Jahres für das Studio.
1949 Ein tolles Gefühl
It’s a Great Feeling
85/F/T Warner Brothers 1.8.1949 Michael Curtiz Doris Day,
Jack Carson,
Dennis Morgan
1.452.000 2.059.000
645.000
2.713.000
k.A.
Zahlreiche Stars von Warners haben Cameo-Auftritte, darunter Joan Crawford, die ihr Leinwandimage in einem kurzen Sketch veralbert.
1950er
1950 Im Solde des Satans
The Damned Don’t Cry
103/sw/T Warner Brothers 7.4.1950 Vincent Sherman David Brian,
Steve Cochran
1.233.000 1.540.000
671.000
2.211.000
k.A.
Nach der Scheidung schafft eine Frau aus der Unterschicht den Aufstieg als Geliebte eines Verbrechers. Am Ende kehrt sie desillusioniert zurück in ihren Heimatort.
1950 Die Lügnerin
Harriet Craig
94/sw/T Columbia Pictures 2.11.1950 Vincent Sherman Wendell Corey,
Lucile Watson
k.A. k.A. Harriet Craig leidet unter einem Kindheitstrauma, das zu Kontrollwahn und Verlustängsten führt und am Ende ihre Ehe zerstört. Dritte Verfilmung des Bühnenstücks Craigs Wife von George Kelly.
1951 Goodbye, My Fancy 107/sw/T Warner Brothers 30.5.1951 Vincent Sherman Robert Young,
Eve Arden
1.312.000 1.130.000
228.000
1.358.000
k.A.
Liberale Abgeordnete des US-Kongress kehrt an ihre Alma Mater zurück und muss sich dort zwischen zwei Männern entscheiden. Politische Komödie, Verfilmung des gleichnamigen Broadwayhits von Norman Krasna.
1952 This Woman Is Dangerous 97/sw/T Warner Brothers 28.2.1952 Felix Feist Dennis Morgan,
David Brian
k.A. k.A. Leiterin eines Gangstersyndikats droht zu erblinden und verliebt sich in ihren Arzt. Letzter Film für Warner Brothers.
1952 Maskierte Herzen
Sudden Fear
110/sw/T RKO 6.8.1952 David Miller Jack Palance,
Gloria Grahame
k.A. USA: 1.650.000 [7] Reiche Erbin und erfolgreiche Bühnenautorin verliebt sich in einen zwielichtigen Mann, der sie ermorden will. Ein Katz und Maus Spiel beginnt. Dritte Oscarnominierung als neste Hauptdarstellerin auf der Oscarverleihung 1953. Come-Back nach einer Reihe von Flops.
1953 Herzen im Fieber
Torch Song
90/F/T MGM 23.10.1953 Charles Walters Michael Wilding,
Gig Young,
Marjorie Rambeau
1.029.000 1.135.000
533.000
1.668.0000
-260.000
Broadwaystar verliebt sich in einen blinden Pianisten und klärt die komplizierte Beziehung zu ihrer Mutter. Erster Farbfilm und ersten Film seit 1943 für MGM. Crawfords Songs wurden von India Adams gesungen.
1954 Johnny Guitar – Wenn Frauen hassen
Johnny Guitar
110/F/T Republic Pictures 27.5.1954 Nicholas Ray Sterling Hayden,
Mercedes McCambridge
k.A. USA: 2.500.000 [8] Eine Saloonbesitzerin wird von der Rivalin um die Zuneigung eines Outlaw fast gelyncht. Western, der über die Jahren zu einem der bekanntesten Filme von Crawford geworden ist.
1955 Das Haus am Strand
Female on the Beach
97/sw/T Universal Pictures 20.8.1955 Joseph Pevney Jeff Chandler,
Jan Sterling
k.A. k.A. Reiche Witwe verliebt sich in einen Gigolo und fürchtet, dass er sie ermorden will. Come-Back nach einer Reihe finanziell erfolgloser Filme.
1955 Ehe in Fesseln
Queen Bee
95/sw/T Columbia Pictures 7.11.1955 Ranald MacDougall John Ireland,
Fay Wray
k.A. k.A. Tyrannische Ehefrau eines reichen Mannes treibt ihre Schwägerin in den Selbstmord und quält ihre Umgebung. Die Kostüme wurden von Jean Louis entworfen.
1956 Herbststürme
Autumn Leaves
108/sw/T Columbia Pictures 2.8.1956 Robert Aldrich Cliff Robertson,
Vera Miles,
Lorne Greene
k.A. k.A. Einsame Sekretärin verliebt sich in einen viel jüngeren Mann, der ein kompliziertes Verhältnis zu seinem Vater hat. Den Titelsong singt Nat King Cole.
1957 Esther Costello
The Story of Esther Costello
127/sw/T Columbia Pictures 6.11.1957 David Miller Heather Sears,
Rossano Brazzi
k.A. k.A. Reiche Philanthropin nimmt sich eines blinden und taubstummen Mädchens an und hilft ihr, ein Kindheitstraumata zu überwinden. Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nicholas Monsarrat. Die Dreharbeiten fanden in England statt.
1959 Alle meine Träume
The Best of Everything
121/F/T 20th Century Fox 9.10.1959 Jean Negulesco Louis Jourdan,
Brian Aherne,
Suzy Parker,
Hope Lange
1.965.000 k.A. Drei junge Frauen erleben romantische Verwicklungen in einem New Yorker Verlagshaus. Ein Großteil von Crawfords Auftritt als zynische Cheflektorin fiel dem Endschnitt zum Opfer.
1960er
1962 Was geschah wirklich mit Baby Jane?
What Ever Happened to Baby Jane?
132/sw/T Seven Arts Pictures
Warner Brothers
26.10.1962 Robert Aldrich Bette Davis,
Victor Buono
920.000 USA: 3.500.000 Zwei ehemals berühmte Schwestern leben seit Jahrzehnten zurückgezogen in einem Haus. Die beiden Stars drehten den Film jeweils für einen Bruchteil ihrer üblichen Gage. Crawford erhielten jedoch eine prozentuale Beteiligung am Einspielergebnis.
1963 Frauen, die nicht lieben dürfen
The Caretakers
97/sw/T United Artists 21.8.1963 Hall Bartlett Robert Stack,
Polly Bergen,
Herbert Marshall
k.A. 2.050.000
1.110.000
3.160.000
k.A.[9]
Ein junger Arzt reformiert die Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Joan Crawford spielt die Nebenrolle einer Oberschwester, die sich gegen jede neue Idee sträubt.
1964 Die Zwangsjacke
Strait-Jacket
93/sw/T Columbia Pictures 19.1.1964 William Castle Diane Baker k.A. USA: 2.400.000[10] Eine Axtmörderin wird nach Jahren aus der Psychiatrie entlassen und steht bald im Verdacht, neue Morde begangenen zu haben. Joan Crawford übernahm die Rolle, nachdem Joan Blondell sich kurz vor Drehbeginn verletzte.
1965 Es geschah um 8 Uhr 30
I Saw What You Did
82/sw/T Universal Pictures 21.5.1965 William Castle John Ireland k.A. k.A. Zwei junge Mädchen spielen Telefonstreiche und kommen ungewollt einem Doppelmörder auf die Spur. Nebenrolle für Crawford, die bereits nach gut 25 Minuten ermordet wird.
1967 Die Karate Killer
The Karate Killers
108/F/T Columbia Pictures [11] Barry Shear Robert Vaughn,
David McCallum,
Telly Savalas,
Curd Jürgens
k.A. k.A. Zwei Agenten suchen nach einer Formel, die Wasser in Gold verwandeln kann. Nebenrolle für Joan Crawford. Es handelt es sich um die Doppelepisode The Five Daughters Affair aus der US-Fernsehserie Solo für O.N.C.E.L., die zusammengeschnitten wurden.
1967 Zirkus des Todes
Berserk!
96/F/T Columbia Pictures 11.11.1968 Jim O’Connolly Diana Dors,
Ty Hardin
k.A. USA: 1.100.000 [12]. Auslandseinnahmen: 2.095.000[13] Ein Wanderzirkus wird von einer Reihe grausamer Morde aufgeschreckt. Edith Head entwarf einige der Kostüme für Joan Crawford.
1970er
1970 Das Ungeheuer
Trog
90/F/T Warner Brothers 24.10.1970 Freddie Francis Michael Gough k.A. USA: 618.700 [14] Ein affenähnliches Wesen wird von einer weltbekannten Anthropologin mit den Grundzügen der Kommunikation bekannt gemacht. Der letzte Film von Joan Crawford.

Anmerkungen

  1. Als Quelle dienen die Angaben hier: [1]
  2. Die Angaben stammten, soweit nicht anders vermerkt, für die MGM-Filme: The Eddie Mannix Ledger, Appendix 1: "MGM Film Grosses, 1924 - 1948" in "Historical Journal of Film, Television, and Radio" Vol. 12, No. 2, 1992. Für die Filme bei Warner Brothers: The William Schaefer Ledger, Appendix 1, "Warner Bros. Film Grosses, 1921 - 1951" in the "Historical Journal of Film, Television, and Radio" Vol. 15, No. 1, 1995.
  3. siehe dazu Angaben hier: [2]
  4. siehe dazu Angaben hier: [3]
  5. kumulierte Werte inkl. Re-Release 1947
  6. siehe dazu Angaben hier: [4]
  7. siehe dazu Angaben hier: [5]
  8. siehe dazu Angaben hier: [6]
  9. siehe dazu Angaben hier:[7]
  10. siehe dazu Angaben hier: [8]
  11. Nur in Europa in den Verleih gebracht.
  12. siehe dazu Angaben hier: [9]
  13. siehe dazu Angaben hier: Berserk!
  14. siehe dazu Angaben hier: [10]