McLaren Automotive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
McLaren-Logo an der Einstiegsleiste eines F1

Das Unternehmen McLaren Automotive Ltd (bis 2003: McLaren Cars) mit Sitz in Woking, Großbritannien ist eine Tochtergesellschaft der McLaren Group und Hersteller von Supersportwagen in Kleinserie.

Von 1994 bis 1997 produzierte McLaren Cars Ltd. den von Gordon Murray konstruierten McLaren F1. Von 2003 bis 2009 produzierten McLaren Automotive Ltd. in Kooperation mit Mercedes-Benz den Mercedes-Benz SLR McLaren in seinen Werken in Portsmouth und Woking. Die Fahrzeuge des Formel-1-Teams McLaren Mercedes werden von McLaren Racing – einer weiteren Tochtergesellschaft der McLaren-Gruppe – entwickelt und betrieben. Im September 2009 wurde die Eigenentwicklung McLaren MP4-12C[1] und im April 2014 das auf dem 12C basierende Modell 650S vorgestellt[2].

Firmenfarbe[Bearbeiten]

Die ersten Rennerfolge erzielte McLaren in den 1960er und 1970er Jahren, wobei die Fahrzeuge damals in einem speziellen Orange lackiert waren. Diese "Papaya Orange" genannte Farbe ist bis heute die Firmenfarbe von McLaren.[3]

Modelle[Bearbeiten]

Zeitleiste der McLaren-Serienmodelle von 1994 bis heute
Typ Motor 1990er 2000er 2010er
3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4
Supersportwagen
mit Frontmotor
V8 Mercedes-Benz SLR McLaren
Sportwagen
mit Mittelmotor
MP4-12C/12C
650S
Supersportwagen
mit Mittelmotor
P1
V12 F1

Händler[Bearbeiten]

McLaren-Sportwagen werden nur über ausgewählte Händler vertrieben, wobei sich das Händlernetz noch im Aufbau befindet. In folgenden Städten wurden Verkaufsstützpunkte eingerichtet:[4]

Europa Nordamerika Naher Osten,
Südafrika

Verkaufsstütztpunkte in weiteren Städten (u.a. in Europa und Ostasien) wurden im Mai 2010 angekündigt, sind aber in der aktuellen Händlerliste nicht mehr aufgeführt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTom Grünweg: Scheidung mit 1200 PS. Spiegel Online, 10. September 2009, abgerufen am 18. November 2009: „Nach sechs Jahren und rund 2100 Exemplaren lassen die Kooperationspartner Mercedes und McLaren das Autoprojekt auslaufen.“
  2. Über-MP4-12C mit 650 PS (auto-motor-und-sport.de), abgerufen am 14. April 2014
  3. whatcar [1]
  4. Auflistung der McLaren-Händler; abgerufen am 8. September 2010
  5. McLaren-Händlerliste; abgerufen am 24. August 2011