Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Mirage 2000 der Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate (2009)

Die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate bestehen im Wesentlichen aus der Union Defence Force (UDF), die sich aus Heer (44.000 Mann), Marine (2.500 Mann) und Luftwaffe (4.000 Mann) zusammensetzt. Drei der Emirate verfügen zusätzlich über eigene Streitkräfte, die von der UDF als Regionalkommandos bezeichnet werden:

  • Abu Dhabi Defence Force: 15.000 Mann mit eigener Luftwaffe und Marine
  • Dubai Defence Force: 20.000 Mann Infanterie
  • Ras al Khaymah Defence Force: 9.000 Mann

In absoluten Zahlen lässt sich die Größe der Streitkräfte der VAE (ca. 50.500 Mann 2005) mit der Größe der Streitkräfte der Niederlande oder Kanadas vergleichen. Der Eintritt in die Armee ist freiwillig; es gibt keine Wehrpflicht. Das fast vollständig männliche Personal ist zu etwa 70 % einheimisch.

Oberbefehlshaber der UDF ist der Herrscher von Abu Dhabi, Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan. Im Tagesgeschehen wird die Armee vom Kronprinzen Abu Dhabis, Scheich Muhammad bin Zayid Al Nahyan, befehligt. Verteidigungsminister ist Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum, der Herrscher von Dubai.

In der Verteidigungspolitik der VAE kommt den USA eine zentrale Rolle zu. Ein 1996 ratifiziertes Abkommen erlaubt ihnen die Aufbewahrung von militärischem Material und die Nutzung von Flugplätzen. Die USA sind, neben Frankreich, auch einer der Hauptwaffenlieferanten. Soldaten und Offiziere aus den VAE üben regulär in US-amerikanischen Militäreinrichtungen. Im Jahr 2003 wurde im Al-Dhafra Luftwaffenstützpunkt gemeinsam mit den USA, Großbritannien und Frankreich ein Air Warfare Centre eingerichtet.[1]

Ausrüstung[Bearbeiten]

Die Ausstattung der Streitkräfte ist nur im geringen Maß interoperabel, Grund ist der erwünschte hohe „Glitzerfaktor“ in der „Beschaffungspolitik“: Es wird das neueste und beste auf dem Markt gekauft, oft ohne Rücksicht auf die Kompatibilität der neuen Waffen mit den bereits gekauften Geräten.[2] Das Militär ist, wie die restliche Gesellschaft, sehr durch eine Zwei-Klassen-Struktur geprägt: Es besteht aus ausländischen Söldnern einerseits und einheimischen Offizieren andererseits. Aus Mangel an Vertrauen in die ausländischen Söldner werden ihnen weder Offiziersposten noch strategisch wichtige Aufgaben zugeteilt. Der Anteil an Ausländern (insbesondere Pakistaner) in der Armee ist mit 30 % vergleichsweise hoch.

Geprägt wird das Militär auch von Rivalitäten zwischen den Emiraten sowie durch eine starke familiäre Bindung zwischen den herrschenden Familien und dem Offizierskorps. Das Emirat Dubai hat mit ca. 15.000 Armeeangehörigen eine Sonderrolle. Das Verhalten der VAE in der internationalen Gemeinschaft in Bezug zu den Menschenrechten ist ambivalent. Sie sind einer Reihe wichtiger Rüstungskontrollabkommen nicht beigetreten, z. B. der Ottawa-Konvention zu Antipersonenminen. Hingegen haben sie im Gegensatz zu einer Reihe von arabischen Staaten die Chemiewaffenkonvention ratifiziert.

Heer[Bearbeiten]

Von der Armee der Vereinigten Arabischen Emirate genutzter Leclerc

Das Heer verfügte nach Statistiken aus dem Jahr 2004 über ca. 500 Kampfpanzer und 1.250 gepanzerte Fahrzeuge.

2005 bestellten die VAE 32 Fuchs-Spürpanzer (Auftragsvolumen 160 Millionen €, rund 205 Millionen US-$). Im Preis enthalten ist ein Training sowie einige Ersatzteile.[3] Die VAE gehören zu den größten Abnehmern der deutschen Rüstungsindustrie; im Zeitraum 1999-2009 wurden Rüstungsgüter im Wert von mehr als 1,5 Mrd. € eingekauft.[4] 2009 waren die VAE zweitgrößter Abnehmer mit einem Volumen von 540,7 Mio. €.[5]

Gliederung[Bearbeiten]

Das Heer gliedert sich in folgende Brigaden[6]:

Zusätzlich verfügt das Emirat Dubai über 2 Brigaden Mechanisierte Infanterie unter eigener Verantwortung.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Fahrzeug Herkunft Verwendung Version Aktiv Eingelagert Bestellt Anmerkungen
Panzerfahrzeuge
Leclerc FrankreichFrankreich Frankreich Kampfpanzer 388
AMX-30 FrankreichFrankreich Frankreich Kampfpanzer AMX-30S 45
OF-40 ItalienItalien Italien Kampfpanzer Mk.2 36
FV101 Scorpion Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Leichter Spähpanzer 76
AMX-10P FrankreichFrankreich Frankreich Schützenpanzer (Kette) 18
AMX-VCI FrankreichFrankreich Frankreich Schützenpanzer (Kette) 11
ACV-300 TurkeiTürkei Türkei Schützenpanzer (Kette) 133
BMP-3 RusslandRussland Russland Schützenpanzer (Kette) 568 135 modernisiert zu BMP-3M[7]
gepanzerte Fahrzeuge
Fuchs DeutschlandDeutschland Deutschland Radpanzer 16 16 Insgesamt 32 Exemplare bestellt. 2009 die ersten 16 geliefert, die restlichen folgen.
EE-11 Urutu BrasilienBrasilien Brasilien Radpanzer 120
Panhard AML FrankreichFrankreich Frankreich Radpanzer 50
Panhard M3 FrankreichFrankreich Frankreich Radpanzer 370
Ferret Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Radpanzer 30
Alvis Saracen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Radpanzer 30
Alvis Saladin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Radpanzer 90
BTR-3 RusslandRussland Russland Radpanzer 90 Ausrüstung der Marines
Nimr Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate Geländewagen 4x4 und 6x6 500 1800

Artillerie[Bearbeiten]

Luftstreitkräfte[Bearbeiten]

Flugzeugkokarde der Luftwaffe der VAE

Vorläufer der Luftwaffe der VAE waren die 1968 gegründete Abu Dhabi Army Air Force und der Dubai Defence Force Air Wing.

Die fliegenden Verbände, mit Hauptquartier Abu Dhabi, gliedern sich in drei Mehrzweckstaffeln (1., 2., 3.), die mit dem Flugzeugtyp F-16 ausgerüstet sind, drei Mehrzweckstaffeln mit dem Typ Mirage 2000, einem Transport- und Hubschraubergeschwader (1 Staffel C-130, 1 Staffel CN-235M, 1 Staffel Puma, 1 Staffel (6.) AB.412 und 2 Staffeln AH-64D, SA.342L, AS.550C3), einer Fliegerschule (MB.339, G115TA, "Hawk") und einer Gruppe (18.) Spezialeinsatzkräfte (CH-47, EC155, "Twin Otter", "Grand Caravan"). Zusätzlich unterhält Dubai eine Jagdbomber-/Trainerstaffel (102.) ("Hawk").

Die 1999 vereinigte Luftwaffe der VAE verfügt aktuell über folgende Ausrüstung:[8]

Flugzeug Herkunft Verwendung Version Aktiv Eingelagert Bestellt Anmerkungen
Kampfflugzeuge
Lockheed Martin F-16E/F Block 60 "Fighting Falcon" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mehrzweckkampfflugzeug F-16E
F-16F
54
25
Dassault Mirage 2000E/-9 FrankreichFrankreich Frankreich Mehrzweckkampfflugzeug EAD/RAD
9EAD/RAD
DAD
9DAD
21
37
2
6
Mehrzweckflugzeuge
Saab 340AEW "Ereye" SchwedenSchweden Schweden Airborne Warning and Control System Saab 340B AEW-300 Erieye 2
Airbus A.330 MRTT Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Tankflugzeug A330 MRTT 3
CASA CN-235 SpanienSpanien Spanien Taktisches Transportflugzeug CN-235M-100
CN-235MPA
3
4
Transportflugzeuge
Antonow An-32 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion,UkraineUkraine Ukraine Transportflugzeug An-32 5
Boeing C-17A "Globemaster III" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Transportflugzeug Boeing C-17A "Globemaster III" 2 4 + 2
Antonow An-124 "Ruslan" SowjetunionSowjetunion Sowjetunion,UkraineUkraine Ukraine Strategisches Transportflugzeug An-124 1
Beechcraft 1900 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leichtes Transportflugzeug Beech 1900 1
Cessna 208 Caravan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leichtes Transportflugzeug Cessna 208 6 2
Lockheed Martin C-130H "Hercules" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Militärischer Transporter C-130H / L-100 6
DHC-6 Twin Otter KanadaKanada Kanada STOL-Transportflugzeug DHC-6 1
Grumman Gulfstream IV Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten VIP-Transportflugzeug 115
IV
12
1
Beechcraft King Air Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Transportflugzeug King Air 350 2
Short Skyvan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Transportflugzeug SC7 1
Kampfhubschrauber
Boeing AH-64D "Longbow Apache" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Kampfhubschrauber AH-64D 30 AH-64A zu AH-64D modernisiert
Mehrzweckhubschrauber
Boeing CH-47C+/F "Chinook" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Transporthubschrauber CH-47C
CH-47D
CH-47F
4
8
0


12
Sikorsky UH-60 "Blackhawk" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Transporthubschrauber S-70A
UH-60L
UH-60M Battlehawk
4
8
0
10

26+14
Agusta Bell AB-412 "Iroquois" Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten,ItalienItalien Italien Mehrzweckhubschrauber AB-412HP/SP 8
Eurocopter AS.332M1 "Super Puma" Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Mittelschwerer Transporthubschrauber AS.332B
AS.332B1
AS.332M
AS.332M1
2
Eurocopter AS 550 "Fenec" Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Mehrzweckhubschrauber AS.350
AS.550C3
6
6
Eurocopter AS.565SB "Panther" Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Kampfhubschrauber AS.565SB
AS.365N3
16
1
AgustaWestland AW139 ItalienItalien Italien Mittlerer Mehrzweckhubschrauber AW139 4 2
Bell 206 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Leichter Mehrzweckhubschrauber Bell 206 1
Bell 214 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Mehrzweckhubschrauber Bell 214 4
Aérospatiale SA.330 "Puma FrankreichFrankreich Frankreich ,RumänienRumänien Rumänien Transporthubschrauber SA.330L
IAR 330 SM
25
10
Schulflugzeuge und -hubschrauber
Eurocopter AS.350 "Ecureuil" Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union Schulhubschrauber AS.350B3 Ecureuil 14
BAE Hawk Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Schulflugzeug T.Mk.63A
T.Mk.63B
T.Mk.63C
T.Mk.102
36
1
1
1
sollten durch M-346 ersetzt werden
Aermacchi MB.339NAT ItalienItalien Italien Schulflugzeug MB-339NAT 6 sollten durch M-346 ersetzt werden
Pilatus PC-7 "Turbo Trainer" SchweizSchweiz Schweiz Schulflugzeug PC-7 31 werden durch PC-21 ersetzt werden
Pilatus PC-21 SchweizSchweiz Schweiz Schulflugzeug PC-21 20+ 25

Mariam al-Mansuri (* 1979) ist die erste Kampfpilotin der Luftstreitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate.

Flugabwehr[Bearbeiten]

Die Flugabwehr gliedert sich in zwei Flugabwehrbrigaden mit je drei Flugabwehrbataillonen:

  • 3 Bataillone mit I-HAWK
  • 3 Bataillone mit verschiedenen SHORAD-Systemen (SA-16, RBS-70, "Javelin", "Mistral", "Rapier", "Crotale")

Als Ausrüstung im Einzelnen ist vorhanden:

Marine[Bearbeiten]

Die Marine der VAE verfügt über vier größere Kampfschiffe:

sowie

Daneben verfügt die Marine noch über acht Flugkörperschnellboote, 10 Landungsboote sowie eine größere Anzahl (aktueller Stand: 101) von Patrouillenbooten.[9]

Einsätze[Bearbeiten]

Im Syrischen Bürgerkrieg unterstütze die Luftwaffe der Vereinigten Arabischen Emirate die USA bei Bombardierungen gegen Stellungen der Terrororganisation "Islamischer Staat"[10]

Literatur[Bearbeiten]

  • BICC: Informationsdienst Sicherheit, Rüstung und Entwicklung in Empfängerländern deutscher Rüstungsexporte. Länderportrait Vereinigte Arabische Emirate. Stand: Juni 2011, online als PDF.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.globalsecurity.org/military/world/gulf/uae-mil.htm
  2. BICC: Informationsdienst Sicherheit, Rüstung und Entwicklung in Empfängerländern deutscher Rüstungsexporte. Länderportrait Vereinigte Arabische Emirate. Stand: Juni 2011, online als PDF, S. 3.
  3. Die VAE bereiten sich auf ihre ersten 16 "Füchse" vor
  4. BICC, S. 6f.
  5. Bundeswirtschaftsministerium: Rüstungsexportbericht 2009. Stand: Januar 2011, online als PDF, S. 22.Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  6. Information des österreichischen Verteidigungsministeriums
  7. UAE To Upgrade 135 BMP-3 Armored Infantry Vehicles. Defense-Update.com. Abgerufen am 25. Februar 2011.
  8. Flight International, 11.-17. November 2008, S. 74, DIRECTORY: WORLD AIR FORCES, Stand: November 2008.
  9. www.globaldefence.net (Stand 1. April 2012)
  10. http://www.welt.de/politik/ausland/article132522146/Obama-attackiert-IS-in-Syrien-mit-arabischer-Allianz.html