Anstaing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anstaing
Wappen von Anstaing
Anstaing (Frankreich)
Anstaing
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Templeuve
Gemeindeverband Métropole Européenne de Lille
Koordinaten 50° 36′ N, 3° 12′ OKoordinaten: 50° 36′ N, 3° 12′ O
Höhe 23–40 m
Fläche 2,3 km2
Einwohner 1.404 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 610 Einw./km2
Postleitzahl 50152
INSEE-Code

Anstaing ist eine Gemeinde in der französischen Region Hauts-de-France. Die gehört zum Département Nord, zum Arrondissement Lille und zum Kanton Templeuve (bis 2015 Kanton Lannoy). Sie grenzt im Norden an Tressin, im Osten an Chéreng, im Südosten an Gruson, im Südwesten an Sainghin-en-Mélantois und im Westen an Villeneuve-d’Ascq. Die Bewohner nennen sich Anstinois.

Die vormalige Route nationale 355 führt über Anstaing. Die Ortschaft enthält einen Bahnhof an der Linie von Ascq nach Orchies.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 927 1.007 972 1.058 1.115 1.183 1.184 1.347

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Laurent
Kirche Saint-Laurent

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anstaing – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien