Pérenchies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pérenchies
Wappen von Pérenchies
Pérenchies (Frankreich)
Pérenchies
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Armentières
Gemeindeverband Métropole Européenne de Lille
Koordinaten 50° 40′ N, 2° 58′ OKoordinaten: 50° 40′ N, 2° 58′ O
Höhe 19–38 m
Fläche 3,03 km2
Einwohner 8.307 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 2.742 Einw./km2
Postleitzahl 59840
INSEE-Code
Website http://www.ville-perenchies.fr/

Pérenchies ist eine Stadt in Frankreich, im Großraum Lille, nahe der belgischen Grenze. Sie hat 8307 Einwohner (Stand 1. Januar 2015) auf einer Fläche von nur drei Quadratkilometern. Zahlreiche Einwohner haben einen Migrationshintergrund.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1101 urkundlich erwähnt. Wahrscheinlich bestand Jahrhunderte vorher bereits eine keltische Siedlung.

Die Gemeinde lebte hauptsächlich von der Agrarwirtschaft, bis 1836 mit einer großen Textilfabrik die Industrialisierung begann.[1]

Im Ersten Weltkrieg wurde der Ort bereits im Oktober 1914 von deutschen Truppen besetzt, die hier ein Basislager für die nur 2 km entfernte Frontlinie einrichteten. Erst im Oktober 1918 wurde Pérenchies befreit.[1]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Geschichte der Partnerstadt Perenchies im Bergischen Sonntagsblatt vom 5. September 2009, S. 8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pérenchies – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien