Forcola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Forcola
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Forcola (Italien)
Forcola
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Sondrio (SO)
Lokale Bezeichnung Fùrcula
Koordinaten 46° 9′ N, 9° 33′ OKoordinaten: 46° 9′ 14″ N, 9° 32′ 52″ O
Höhe 289 m s.l.m.
Fläche 15,7 km²
Einwohner 796 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km²
Postleitzahl 23010
Vorwahl 0342
ISTAT-Nummer 014029
Volksbezeichnung Forcolesi
Schutzpatron Josef von Nazaret (19. März)
Website Forcola
Gemeinde Forcola in der Provinz Sondrio
Forcola

Forcola ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 796 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der Provinz Sondrio in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 16 Kilometer westlich von Sondrio an der Adda im Veltlin. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich im Ortsteil Sirta. Die Nachbargemeinden sind Ardenno, Buglio in Monte, Colorina, Fusine, Talamona und Tartano.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am nördlichen Rand der Gemeinde entlang führt die Strada Statale 38 dello Stelvio von Piantedo nach Bozen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Giuseppe im Ortsteil Sirta entworfen vom Ingenieur Clemente Valenti von Talamona, angefangen in 1877 und geschlossen in 1896.
  • Kirche San Carlo Borromeo im Ortsteil Selvetta.
  • Kletterhalle Caurga direkt über dem Kern von Sirta befindet sich eine Reihe von Felswänden, die mit einigen Wegen der 5. und 6. Klasse dienen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Forcola auf tuttitalia.it/lombardia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Forcola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.