Louhossoa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Louhossoa
Luhuso
Wappen von Louhossoa
Louhossoa (Frankreich)
Louhossoa
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Baïgura et Mondarrain
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 19′ N, 1° 21′ WKoordinaten: 43° 19′ N, 1° 21′ W
Höhe 71–369 m
Fläche 7,38 km2
Einwohner 919 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 125 Einw./km2
Postleitzahl 64250
INSEE-Code

Louhossoa ist eine französische Gemeinde mit 919 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Louhossoa gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Baïgura et Mondarrain (bis 2015: Kanton Espelette). Die Einwohner werden Luhusoar genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louhossoa liegt etwa 22 Kilometer südsüdöstlich von Bayonne am Nive (baskisch: Errobi) im französischen Baskenland und der historischen Landschaft Labourd. Umgeben wird Louhossoa von den Nachbargemeinden Macaye im Norden und Osten, Bidarray im Süden, Itxassou im Westen sowie Cambo-les-Bains im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 132 (heutige D918).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
481 452 505 508 521 580 784 890
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption aus dem 17. Jahrhundert
Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Louhossoa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien