Isturits

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isturits
Isturits (Frankreich)
Isturits
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Pays de Bidache, Amikuze et Ostibarre
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 22′ N, 1° 12′ WKoordinaten: 43° 22′ N, 1° 12′ W
Höhe 58–345 m
Fläche 13,6 km2
Einwohner 484 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 64240
INSEE-Code
Website http://www.isturitz.fr/

Rathaus von Isturits

Isturits (baskisch: Izturitze) ist eine französische Gemeinde mit 484 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Pays de Bidache, Amikuze et Ostibarre (bis 2015: Kanton La Bastide-Clairence). Die Einwohner werden (baskisch) Izturiar genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im französischen Baskenland am Fluss Arbéroue. Umgeben wird Isturits von den Nachbargemeinden Ayherre im Norden und Westen, Orègue im Osten und Nordosten, Saint-Martin-d’Arbéroue im Süden und Südosten sowie Saint-Esteben im Süden und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 288 262 303 321 330 364 388 467

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Eulalie
  • Kirche Saint-Eulalie
  • Höhle von Isturits
  • Diskusstelen
  • prähistorische Höhenburg auf dem Hügel Abarratea im Südwesten der Gemeinde
Diskusstele

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Isturits – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien