Ciboure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ciboure (Ziburu)
Wappen von Ciboure
Ciboure (Frankreich)
Ciboure
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Hendaye
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Sud Pays Basque
Koordinaten 43° 23′ N, 1° 40′ WKoordinaten: 43° 23′ N, 1° 40′ W
Höhe 0–83 m
Fläche 7,44 km²
Einwohner 6.834 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 919 Einw./km²
Postleitzahl 64500
INSEE-Code
Website http://www.ciboure.fr

Ciboure (baskisch: Ziburu) ist eine französische Gemeinde im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Aquitanien gegenüber dem Hafen von Saint-Jean-de-Luz, an der Einmündung des Flusses Nivelle.

Ciboure hat 6834 Einwohner (Stand 1. Januar 2013, 844 Einw./km²) und befindet sich auf den geographischen Koordinaten 1,67° E; 43,38° N. In dem Ort gibt es zahlreiche Bauten im baskischen Lapurdi-Stil. Die Kirche aus dem 16. Jahrhundert – St. Vincent – hat einen oktogonalen Turm, baskische Fresken und einen baskischen Altar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Vincent
  • Kirche Saint-Vincent

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ciboure – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien