Sames (Pyrénées-Atlantiques)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sames
Wappen von Sames
Sames (Frankreich)
Sames
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Nive-Adour
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 32′ N, 1° 9′ WKoordinaten: 43° 32′ N, 1° 9′ W
Höhe 0–58 m
Fläche 13,26 km2
Einwohner 692 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 64520
INSEE-Code
Website http://www.sames64.fr/

Sames (baskisch Samatze) ist eine französische Gemeinde mit 692 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Nive-Adour (bis 2015: Kanton Bidache). Die Einwohner werden Samòts bzw. Samaztar genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sames liegt etwa 25 Kilometer östlich von Bayonne. Am nördlichen Rand der Gemeinde mündet der Gaves Réunis in den Adour. Umgeben wird Sames von den Nachbargemeinden Port-de-Lanne im Norden, Ortheville im Nordosten, Hastingues im Süden und Osten, Guiche im Westen sowie Sainte-Marie-de-Gosse im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A64.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
460 443 422 424 378 387 555 687
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption-de-la-Bienheureuse-Vierge-Marie aus dem 14. Jahrhundert
  • Schloss Poulit
  • Gutshof von 1631

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sames (Pyrénées-Atlantiques) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien