Arcangues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arcangues
Arrangoitze
Wappen von Arcangues
Arcangues (Frankreich)
Arcangues
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Ustaritz-Vallées de Nive et Nivelle
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 26′ N, 1° 31′ WKoordinaten: 43° 26′ N, 1° 31′ W
Höhe 4–140 m
Fläche 17,47 km2
Einwohner 3.143 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 180 Einw./km2
Postleitzahl 64200
INSEE-Code
Website http://www.arcangues.fr/

Rathaus von Arcangues

Arcangues (baskisch: Arrangoitze) ist eine französische Gemeinde mit 3143 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Arcangues gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Ustaritz-Vallées de Nive et Nivelle (bis 2015: Kanton Ustaritz). Die Einwohner werden Arcanguais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arcangues liegt etwa sieben Kilometer südsüdwestlich von Bayonne im französischen Baskenland. Umgeben wird Arcangues von den Nachbargemeinden Anglet und Biarritz im Norden, Bassussarry im Nordosten, Ustaritz im Osten, Saint-Pée-sur-Nivelle im Süden, Ahetze im Südwesten sowie Arbonne im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A63.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.348 1.580 1.728 2.155 2.506 2.733 2.985 3.107

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Kirche Saint-Jean-Baptiste, Umbauten im 20. Jahrhundert, Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1925
  • Schloss Arcangues, wieder errichtet 1900, Monument historique
  • Schloss Bosquet, errichtet 1905
  • Villa Berriotz, 1929 erbaut, Monument historique seit 2013
Schloss Arcangues

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arcangues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien