Larressore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Larressore
Larresoro
Larressore (Frankreich)
Larressore
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Pyrénées-Atlantiques
Arrondissement Bayonne
Kanton Baïgura et Mondarrain
Gemeindeverband Agglomération du Pays Basque
Koordinaten 43° 22′ N, 1° 26′ WKoordinaten: 43° 22′ N, 1° 26′ W
Höhe 5–125 m
Fläche 10,76 km2
Einwohner 1.871 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 174 Einw./km2
Postleitzahl 64480
INSEE-Code
Website http://www.larressore.org/

Rathaus von Larressore

Larressore ist eine französische Gemeinde mit 1.871 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pyrénées-Atlantiques in der Region Nouvelle-Aquitaine. Larressore gehört zum Arrondissement Bayonne und zum Kanton Baïgura et Mondarrain (bis 2015: Kanton Ustaritz). Die Einwohner werden Larresoroar genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larressore liegt etwa 13 Kilometer südsüdöstlich von Bayonne am Nive im französischen Baskenland und der historischen Landschaft Labourd. Umgeben wird Larressore von den Nachbargemeinden Ustaritz im Norden und Nordwesten, Jatxou im Norden und Nordosten, Halsou im Osten und Nordosten, Cambo-les-Bains im Osten, Itxassou im Süden und Südosten sowie Espelette im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
670 782 940 1.057 1.148 1.320 1.428 1.694
Quelle: Cassini und INSEE

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist eine der zehn Gemeinden, welche den baskische Gewürzpaprika Piment d'Espelette unter der Herkunftsbezeichnung Appellation d’Origine Contrôlée (AOC) anbauen und vertreiben dürfen.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Altes Priesterseminar, 1733 gegründet, Monument historique, 2008 bis 2010 restauriert
  • Kirche Saint-Martin von 1893
  • zahlreiche baskische Häuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Larressore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Actimage: Fiche produit. In: www.inao.gouv.fr. Abgerufen am 1. April 2016.