Mai 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert    
| 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er      
| 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
| Februar 2008 | März 2008 | April 2008 | Mai 2008 | Juni 2008 | Juli 2008 | August 2008 |

Inhaltsverzeichnis:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im Mai 2008.

Tagesgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 1. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 3. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Satellitenbild des Zyklons vor der Küste Myanmars am 1. Mai 2008
  • Myanmar: Durch den Zyklon Nargis werden nach offiziellen Angaben 84.537 Menschen getötet, über 53.000 Menschen werden vermisst. Hunderttausende verlieren ihr Obdach. Nach Schätzung der Vereinten Nationen sind 24 Millionen Menschen von der Katastrophe betroffen. Das Militärregime verweigert in der Folge die Einreise von ausländischen Katastrophenhelfern und beschlagnahmt Hilfsgüter.[2][3]

Sonntag, 4. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die östlichen Landesteile Boliviens, außerhalb der Anden, wollen mehr Autonomie

Montag, 5. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 6. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tiflis/Georgien: Nach Angaben des georgischen Staatsminister für Fragen der Reintegration, Temur Jakobaschwili, steht Georgien kurz von einem Krieg mit Russland um die abtrünnigen georgischen Regionen Abchasien und Südossetien. Seit Wochen mobilisieren beide Seiten Truppen an den Grenzen zu den abtrünnigen Regionen in Georgien. Auf Nachfrage von Reportern antwortete der Minister: „Wir müssen im wahrsten Sinne des Wortes einen Krieg abwenden.“ Auf die Frage, wie nah die Spannungen an einem Krieg seien, sagte Jakobaschwili: „Sehr nah, weil wir die Russen sehr gut kennen.“[8]
  • Wellington/Neuseeland: Die neuseeländische Regierung unter Premierministerin Helen Clark kauft die 1993 privatisierte Staatsbahn für 665 Millionen neuseeländische Dollar (336 Millionen Euro) von der australischen Toll Holdings zurück.[9]

Mittwoch, 7. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 8. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beirut/Libanon: Die Lage nach dem von den Gewerkschaften abgesagten Generalstreik spitzt sich weiter zu. Der Konflikt zwischen der pro-westlichen Regierung von Ministerpräsident Fuad Siniora und der pro-iranischen Opposition unter Führung der Schiiten-Partei Hisbollah mündet zunehmend in Gewalt und bürgerkriegsähnlichen Zuständen. In einer von arabischen Fernsehsendern übertragenen Rede sprach Hisbollah-Generalsekretär Hassan Nasrallah von einer „Kriegserklärung der pro-westlichen Regierung von Ministerpräsident Fuad Siniora gegen die Hisbollah“. Des Weiteren erklärte er: „Ein Krieg hat begonnen, (…) und wir haben das Recht, unsere Waffen zu verteidigen“, sagte Nasrallah. „Eine neue Ära hat begonnen", fügte er hinzu.“[11]
  • Rom/Italien: Mit der Vereidigung seines vierten Kabinetts tritt Silvio Berlusconi (PdL) zum dritten Mal in 14 Jahren das Amt des italienischen Ministerpräsidenten an.[12]

Samstag, 10. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Basel/Schweiz: Der FC Basel wird Schweizer Fussballmeister 2008.
  • Naypyidaw/Myanmar: Das seit 1962 regierende Militärregime lässt zum ersten Mal wieder nach 18 Jahren das Volk in einem Referendum über eine neue Verfassung entscheiden. Mit der neuen Verfassung kann die Militärjunta ihre Machtposition zementieren, da das neue Grundgesetz dem Militär 25 Prozent der Mandate und Schlüsselposten in der Regierung sichert. Nach dem Verfassungsreferendum sind für 2010 Parlamentswahlen vorgesehen.[13]

Sonntag, 11. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montag, 12. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erdbeben in Sichuan, Lage
  • Sichuan/China: Bei einem Erdbeben der Stärke 7,9 Mw in der Provinz Sichuan sterben mindestens 51.000 Menschen, außerdem rechnen die Behörden mit 288.000 Verletzten und etwa 30.000 Vermissten.[15]

Dienstag, 13. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaipur, Indien

Mittwoch, 14. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 15. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schutt in Georgia, USA, nach einem Tornado

Freitag, 16. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 17. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 18. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland ist neuer Eishockey-Weltmeister

Montag, 19. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 20. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 21. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalspiel der Champions League

Donnerstag, 22. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brüssel/Belgien: Die Höchstdauer von Abschiebehaft soll in der EU 18 Monate betragen und Abschiebehäftlinge werden auf Initiative der deutschen Regierung keine Prozesskostenhilfe mehr erhalten. Auf diese Änderung des Asylverfahrens, der voraussichtlich im Juni die Innenminister zustimmen werden, einigten sich Vertreter der EU-Staaten.[33]
  • Südafrika: Aufgrund der Rassenunruhen, bei denen über 15.000 Flüchtlinge aus ihren Häusern vertrieben und 42 Flüchtlinge getötet wurden, fliehen über 10.000 Zugewanderte aus Südafrika nach Mosambik. Die Regierung erwägt den Einsatz des Militärs.[34][35]

Samstag, 24. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 25. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michel Sulaiman
Phoenix auf dem Mars (Computergrafik)

Dienstag, 27. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Mittwoch, 28. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Donnerstag, 29. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Selfoss/Island: Starkes Erdbeben in Island. Die Stöße erreichen eine Stärke von 6,3 auf der Richterskala. Das Beben wurde im ganzen Land verspürt. Große Schäden entstehen in den Wohnungseinrichtungen, etwa 30 Leichtverletzte sind zu beklagen. An einigen Häusern und Brücken kommen geringe Rissschäden vor. Vom Ingólfsfjall, wo das Erdbeben seinen Ursprung hat, kollern haushohe Felsen die Hänge runter. Einige kleinere Risse entstehen in den Straßenbelägen der Umgebung. Einige Häuser wurden sicherheitshalber geräumt, darunter ein Krankenheim und eine Schule. Eine weitere Folge des Erdbebens ist eine vermehrte Aktivität der Heißwasserquellen in Hveragerði und sogar im Haukadal.[49]

Freitag, 30. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 31. Mai 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armenien im Mai 2008
 Commons: Mai 2008 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Hangzhou-Bay-Brücke − 36 Kilometer trocken über das Meer. In: lokalkompass.de. 3. September 2015, abgerufen am 25. November 2018.
  2. Spiegel-Online: Uno rechnet mit Millionen Katastrophen-Opfern (Abgerufen am 6. Mai 2008)
  3. 138.000 Tote und Vermisste durch „Nargis“. In: 20min.ch. 24. Juni 2008, abgerufen am 25. April 2019.
  4. CNN: Obama defeats Clinton in Guam caucuses by 7 votes vom 4. Mai 2008.
  5. Frankfurter Rundschau: Bolivien: Autonomiebewegung feiert Sieg vom 5. Mai 2008.
  6. ftd.de: Provinz bedrängt Boliviens Präsidenten (Memento vom 1. August 2012 im Webarchiv archive.is)
  7. Frankfurter Rundschau: Bolivien: Autonomiebewegung feiert Sieg vom 5. Mai 2008.
  8. Handelsblatt: Georgien sieht sich kurz vor Krieg mit Russland vom 6. Mai 2008.
  9. Frankfurter Rundschau: Neuseeland kauft seine Bahn zurück: Die einst so wirtschaftsliberale Regierung in Wellington lernt aus Fehlern vom 6. Mai 2008.
  10. Zum Sieg gelächelt. In: stern.de. 7. Mai 2008, abgerufen am 20. Oktober 2017.
  11. Frankfurter Rundschau: Blutvergießen im Libanon: Hisbollah spricht von Krieg vom 8. Mai 2008.
  12. Nach den Parlamentswahlen in Italien. Berlusconi stellt seine Minister vor (tagesschau.de-Archiv) Tagesschau, 7. Mai 2008
  13. Frankfurter Rundschau: Nach Zyklon-Katastrophe: Birmas Regierung hält an Referendum fest vom 5. Mai 2008.
  14. n-tv: Parlamentswahl in Serbien – Sieger heißt Tadic (Zugriff am 13. Mai 2008)
  15. Tagesschau: Offizielle Opferzahl steigt auf mehr als 51.000 Tote (tagesschau.de-Archiv) (Zugriff am 22. Mai 2008)
  16. n-tv: Der letzte Triumph? Clinton siegt deutlich (Zugriff am 14. Mai 2008)
  17. The appalling defence of a convicted terrorist. In: dailypioneer.com. 10. August 2015, abgerufen am 23. Mai 2019 (englisch).
  18. 2007/08: Gute Zeiten für russischen Fußball. In: uefa.com. Abgerufen am 21. Februar 2017.
  19. Kölner Stadt-Anzeiger: Iran geht gegen Minderheit der Bahai vor (Zugriff am 16. Mai 2008)
  20. FTD: Myanmar-Junta verkündet Jubelergebnis (Memento vom 17. Mai 2008 im Internet Archive) vom 15. Mai 2008.
  21. Mother's Day Weekend Tornado in Oklahoma and Missouri, May 10, 2008. In: weather.gov. Abgerufen am 20. Mai 2019 (englisch).
  22. Frankfurter Rundschau: Fernández gewinnt Wahl vom 17. Mai 2008
  23. democracy-reporting.org: Assessment of the Electoral Framework (Memento vom 12. März 2016 im Internet Archive) (englisch)
  24. Eishockey-Weltmeisterschaften: 72. Eishockey-Weltmeisterschaft 2008 in Kanada. In: ifosta.de. Abgerufen am 22. Februar 2017.
  25. Frankfurter Rundschau: Mahathir Mohamad vom 19. Mai 2008
  26. Spiegel Online: „Wütender Mob verbrennt Einwanderer“ vom 19. Mai 2008
  27. n-tv: Feuer in der Philharmonie – Brand unter Kontrolle vom 20. Mai 2008
  28. Der Standard: Hochdotierter Mathematik-Preis vergeben vom 20. Mai 2008
  29. n-tv.de: Clinton holt Kentucky, Obama hat die Mehrheit (Zugriff am 21. Mai 208)
  30. Euronews: Schießereien in Abchasien vom 21. Mai 2008
  31. 2007/08: Schicksal sorgt für ManU-Triumph. In: uefa.com. Abgerufen am 20. Februar 2017.
  32. Euronews: Saakaschwilis Partei gewinnt Parlamentswahl in Georgien vom 21. Mai 2008
  33. Künftig 18 Monate. In: tagesspiegel.de. 22. Mai 2008, abgerufen am 2. Juni 2019.
  34. reuters.de : Tausende Einwanderer fliehen vor Gewalt in Südafrika@1@2Vorlage:Toter Link/de.today.reuters.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.vom 22. Mai 2008
  35. DiePresse.com : Ausschreitungen in Südafrika: Militär bereitet sich auf Einsatz vor vom 22. Mai 2008
  36. vgl. Eurovision Song Contest 2008 – Ergebnistabelle bei Eurovision.tv (aufgerufen am 26. Mai 2008)
  37. Michel Suleiman. In: britannica.com. Abgerufen am 18. November 2017 (englisch).
  38. vgl. AFG-Pressemeldung: Goldene Palme in Cannes für Film "Entre les murs" (Memento vom 28. Mai 2008 im Internet Archive) aufgerufen am 26. Mai 2008
  39. NASA: (Zugriff am 28. Mai 2008)
  40. Franz Künstler, dernier vétéran de l’Empire d’Autriche-Hongrie et … des Puissances Centrales. In: verdun-meuse.fr. 26. Januar 2012, abgerufen am 4. Februar 2018 (französisch).
  41. LSVD:Denkmal setzt starkes Zeichen für die Menschenrechte von Schwulen und Lesben@1@2Vorlage:Toter Link/typo3.lsvd.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  42. Spiegel:Ein Mahnmal für verfolgte Homosexuelle
  43. Zeit:Agrar-Streik: Milchbauern liefern keine Milch mehr (Memento des Originals vom 16. Dezember 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zeit.de
  44. Welt Online: Bundestag befragt Gregor Gysi zu Stasi-Verstrickung vom 28. Mai 2008
  45. Handelsblatt:Neue Länder laufen Sturm gegen Kürzung der Solarstrom-Förderung (Memento vom 30. Mai 2008 im Internet Archive) vom 28. Oktober 2008
  46. Spiegel: Tillich zum sächsischen Regierungschef gewählt, vom 28. Mai 2008
  47. n-tv:Öl reicht nicht mehr – Indonesien verlässt Opec vom 28. Mai 2008
  48. Reuters:Nepal stimmt für Ende der Monarchie@1@2Vorlage:Toter Link/de.today.reuters.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. vom 29. Oktober 2008
  49. Handelsblatt.com – Sachschäden bei schwerem Beben in Island
  50. FAZ:„Telekom-Affäre größer als Spiegel-Affäre“, Zugriff am 30. Mai 2008
  51. Zeit: Viele Staaten verbieten Streubomben Zugriff am 30. Mai 2008
  52. Jamaikaner Bolt lief neuen 100-Meter-Weltrekord. In: Die Presse. 1. Juni 2008