Psalm 60

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 60. Psalm ist ein Psalm Davids und ist der Liturgie zugehörig.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalm lässt sich folgendermaßen gliedern:[1]

  • Vers 1f.: Überschrift
  • Vers 3–7: Gott hat verstoßen:
    • Vers 3–5: Klage
    • Vers 6f.: Vertrauen und Bitte
  • Vers 8–11: Gott hat gesprochen
  • Vers 12–14: Gott hat verstoßen:
    • Vers 12: Klage
    • Vers 13f.: Bitte und Vertrauen

Datierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalm wird verschieden in die exilische Zeit[2], nachexilische Zeit[3] oder nach Teilen differenziert in beide[4] eingeordnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claudia Süssenbach, Der elohistische Psalter (2005), 156
  2. Marvin E. Tate, Psalms 51–100 (1990), 124 und andere
  3. Michael Emmendörfer, Der ferne Gott (1998), 164
  4. Klaus Seybold, Die Psalmen (1996), 237 und andere

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volltext nach der Einheitsübersetzung hier: EU