Psalm 93

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 93. Psalm (nach griechischer Zählung der 93.) ist ein Psalm, der JHWHs Thronbesteigung besingt.

Gliederung[Bearbeiten]

Der Psalm lässt sich folgendermaßen gliedern:[1]

  1. Vers 1: JHWH ist König geworden
  2. Vers 2: Wie JHWH neu hingestellte Erde steht JHWHs Thron fest
  3. Vers 3f: Schilder von JHWHs Feinden
  4. Vers 5: Schluss: Erfüllung der Weissagung

Deutung[Bearbeiten]

Häufig wird der Psalm eschatologisch verstanden.[1] Andere bestreiten diese Auffassung und sehen im Psalm lediglich eine Beschreibung dessen, was die Gemeinde am Fest der Thronbesteigung erlebt hat.[2]

Es kann gedeutet werden, dass die „Wasser“ (Vers 4) die heidnischen Völker repräsentieren. So heißt es ist Jes 17,12 ELB:

„Wehe, ein Getöse vieler Völker; wie das Tosen der Meere tosen sie; und ein Rauschen von Völkerschaften; wie das Rauschen gewaltiger Wasser rauschen sie.“

Vergleiche hierzu auch Jes 8,7f. ELB.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Hermann Gunkel, Die Psalmen (61986), 410f.
  2. Sigmund Mowinckel, Psalmstudien II: Das Thronbesteigungsfest Jahwäs und der Ursprung der Eschatologie (1921)