Psalm 114

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 114. Psalm (nach griechischer Zählung eine Einheit mit dem 115. Psalm) ist ein Psalm aus dem biblischen Buch der Psalmen. Er behandelt den Auszug Israels aus Ägypten. In der jüdischen Liturgie ist er Teil des sogenannten ägyptischen Hallels.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalm lässt sich folgendermaßen gliedern:[1]

  1. Vers 1f.: Verkünden der Tatsache, dass Israel beim Auszug aus Ägypten erwählt wurde (1. Strophe, Ps 114,1-2 EU)
  2. Vers 3f.: Der Aufruhr der Natur beim Auszug (2. Strophe, Ps 114,3-4 EU)
  3. Vers 5f.: „Einmischen“ des Dichters, als ob er selbst in den alten Tagen gelebt hätte (3. Strophe, Ps 114,5-6 EU)
  4. Vers 7f.: Wirkmächtigkeit JHWHs (4. Strophe, Ps 114,7-8 EU)

Bewertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine durchgehend positiv Bewertung erfuhr der Psalm vom Alttestamentler Hermann Gunkel. Er schreibt in seinem Psalmenkommentar:

„Der Psalm ragt unter seinesgleichen durch frische Anschaulichkeit, schlagende Kürze, strenge Einheitlichkeit und schönes Ebenmaß ervor.“

Hermann Gunkel: Die Psalmen, S. 495

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hermann Gunkel, Die Psalmen (61986), 493f.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]