Psalm 140

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Epitaph in der Stadtpfarrkirche St. Paul in Passau mit dem 7. Vers von Psalm 140

Der 140. Psalm ist ein biblischer Psalm aus dem fünften Buch des Psalters. Es handelt sich dabei um einen Bittpsalm, der zur Gruppe der Davidpsalmen gehört.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Psalmbeter sieht sich durch Verleumdung verfolgt und bittet um den Schutz Gottes. Er bittet um die Bestrafung seiner Verfolger, stellt diese aber Gott anheim und nicht menschlicher Rache. Er bekennt, dass der HERR der Verteidiger der Schutzlosen ist.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Psalm 140 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stuttgarter Erklärungsbibel. 2. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1992, ISBN 3-438-01121-2, S. 770