Globalization and World Cities Research Network

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verteilung der wirtschaftlich orientierten Weltstädte gemäß der GaWC-Studie von 2010

Das Globalization and World Cities Research Network (GaWC) ist eine Denkfabrik (engl. think tank), angesiedelt am Department of Geography der Loughborough University in Loughborough, England. Hauptforschungsgebiet ist der Zusammenhang der Weltstädte bzw. Global Cities und dem Prozess der Globalisierung.

Das GaWC wurde 1998 vom britischen Geographen Peter J. Taylor ins Leben gerufen. Am besten bekannt sind die Studien zur Kategorisierung von Weltstädten in Alpha-, Beta- und Gamma-Ordnungen.

Weblinks[Bearbeiten]