Héming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Héming
Wappen von Héming
Héming (Frankreich)
Héming
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg
Kanton Lorquin
Koordinaten 48° 42′ N, 6° 58′ O48.6941666666676.9666666666667273Koordinaten: 48° 42′ N, 6° 58′ O
Höhe 255–322 m
Fläche 3,69 km²
Einwohner 505 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 137 Einw./km²
Postleitzahl 57830
INSEE-Code

Héming (deutsch Heming, 1940–44 Hemingen) ist eine französische Gemeinde mit 505 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg und zum Kanton Lorquin.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Héming liegt am Rhein-Marne-Kanal, etwa acht Kilometer südwestlich von Sarrebourg auf einer Höhe zwischen 255 und 322 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 3,69 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1178 erstmals als Emmingen erwähnt (1267: Helmingen, 1672: Heimingen).[1]

Das Dorf gehört seit 1661 zu Frankreich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 566 581 494 506 452 458 484

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dictionnaire topographique du département de la Meurthe, Henri Lepage, 1862