Diane-Capelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diane-Capelle
Wappen von Diane-Capelle
Diane-Capelle (Frankreich)
Diane-Capelle
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg
Kanton Sarrebourg
Koordinaten 48° 44′ N, 6° 56′ O48.7288888888896.9338888888889270Koordinaten: 48° 44′ N, 6° 56′ O
Höhe 259–302 m
Fläche 6,07 km²
Einwohner 229 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 57830
INSEE-Code

Diane-Capelle (deutsch Dianenkappel, 1871–94 Kappel, 1940–44 Jägersdorf) ist eine französische Gemeinde mit 229 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt neun Kilometer westlich von Sarrebourg am Saarkanal. Zur Gemeinde Diane-Capelle gehören die Weiler Houillons und Tuillier sowie der südliche Teil des Stockweihers.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf war bis 1661 deutsch, kam dann zu Frankreich, wurde 1871 wieder deutsch und dann 1919 wieder französisch. In der Zeit von 1940 bis 1945 stand es unter deutscher Verwaltung und kam anschließend wieder unter französische.

Vom 1. Oktober 1972 bis zum 1. Januar 1985 war Diane-Capelle mit Kerprich-aux-Bois zur Gemeinde Diane-et-Kerprich zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 220 233 200 180 189 216 224