Saint-Louis (Moselle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Louis
Wappen von Saint-Louis
Saint-Louis (Frankreich)
Saint-Louis
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg
Kanton Phalsbourg
Koordinaten 48° 43′ N, 7° 11′ O48.7161111111117.1880555555556360Koordinaten: 48° 43′ N, 7° 11′ O
Höhe 215–393 m
Fläche 9,28 km²
Einwohner 676 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 73 Einw./km²
Postleitzahl 57820
INSEE-Code
Website Saint-Louis

Saint-Louis (deutsch Sankt Ludwig bei Pfalzburg, 1940–44 Heiersberg) ist eine französische Gemeinde mit 676 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg und zum Kanton Phalsbourg. Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Gilbert Fixaris. Die Einwohner nennen sich Ludoviciens.

Geografie[Bearbeiten]

Saint-Louis liegt etwa zehn Kilometer östlich von Sarrebourg auf einer Höhe zwischen 215 und 393 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 360 m. Das Gemeindegebiet umfasst 9,28 km².

Zur Gemeinde Saint-Louis gehören die beiden Höfe Henning (Heningerhof) und Nudelhoff (Nudelhof).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahre 1629 von Ludwig von Lothringen-Guise gegründet und bereits 1634 wieder zerstört und entvölkert. Erst ab 1705 begann der Wiederaufbau und die Neubesiedlung des Ortes. Während der Französischen Revolution hieß Saint-Louis vorübergehend Heyersberg.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 682 709 691 683 696 701 706