Danne-et-Quatre-Vents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danne-et-Quatre-Vents
Wappen von Danne-et-Quatre-Vents
Danne-et-Quatre-Vents (Frankreich)
Danne-et-Quatre-Vents
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Sarrebourg
Kanton Phalsbourg
Koordinaten 48° 46′ N, 7° 18′ O48.7666666666677.2947222222222355Koordinaten: 48° 46′ N, 7° 18′ O
Höhe 205–379 m
Fläche 7,20 km²
Einwohner 596 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 83 Einw./km²
Postleitzahl 57370
INSEE-Code
Website Danne-et-Quatre-Vents

Danne-et-Quatre-Vents (deutsch Dann und Vierwinden) ist eine französische Gemeinde mit 596 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Sarrebourg und zum Kanton Phalsbourg.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Danne-et-Quatre-Vents ist der westliche Passort an der Zaberner Steige (Col de Saverne) an der Grenze zum Elsass. Sie liegt zwischen Phalsbourg und Saverne. Durch das Gemeindegebiet von Danne-et-Quatre-Vents führen wichtige Verkehrslinien, so die Autoroute A4 und die Nationalstraße N4. Auch der geplante Tunnel de Saverne der Schnellfahrstrecke LGV Est européenne (Paris-Straßburg) liegt auf dem Gebiet der Gemeinde.

Zur Gemeinde gehört neben den Teilen Danne und Quatre-Vent auch der Weiler La Bonne Fontaine (Gutenbrunnen).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehört seit 1661 zu Frankreich und besteht aus den beiden Ortsteilen

  • Danne (erstmals im Jahre 1128 als Dhann erwähnt) und
  • Quatre-Vents (gegründet Ende des 17. Jahrhunderts), die während der Französischen Revolution zusammengeschlossen wurden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 521 529 552 549 511 522 631
Rathaus (Mairie)