Munster (Moselle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Munster
Wappen von Munster
Munster (Frankreich)
Munster
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Château-Salins
Kanton Albestroff
Koordinaten 48° 55′ N, 6° 54′ O48.9155555555566.9058333333333225Koordinaten: 48° 55′ N, 6° 54′ O
Höhe 217–248 m
Fläche 6,60 km²
Einwohner 221 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Postleitzahl 57670
INSEE-Code

Blick auf Munster, von Südosten aus

Munster (deutsch Münster, lothringisch Minschder) ist eine französische Gemeinde mit 221 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Château-Salins und zum Kanton Albestroff.

Geografie[Bearbeiten]

Munster liegt fünf Kilometer südöstlich von Albestroff auf einer Höhe zwischen 217 und 248 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 6,6 km². Der Ort ist von landwirtschaftlichen Flächen und wenig Wald umgeben. Südlich der Ortschaft befindet sich mit dem Neuf Étang einer der zahlreichen aufgestauten Teiche der Umgebung. Das Gemeindegebiet wird vom Fluss Rode und seinem Zufluss Rose durchquert. Munster liegt im Regionalen Naturpark Lothringen.

Geschichte[Bearbeiten]

Munster wurde in den Religionskriegen und im Dreißigjährigen Krieg geplündert und viele Gebäude wurden beschädigt oder zerstört.

Das Dorf gehörte von 1973 bis 1983 zu Albestroff.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 238 238 227 243 230 197 212

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Stiftskirche Saint-Nicolas

Weithin sichtbares Wahrzeichen der kleinen Gemeinde ist das namengebende „Münster“ - die Stiftskirche Saint-Nicolas aus dem 13. Jahrhundert. Die Kirche wurde im 15. und 18. Jahrhundert modernisiert.