Asnières (Eure)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asnières
Asnières (Frankreich)
Asnières
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Kanton Beuzeville
Gemeindeverband Lieuvin Pays d’Auge
Koordinaten 49° 12′ N, 0° 24′ OKoordinaten: 49° 12′ N, 0° 24′ O
Höhe 76–162 m
Fläche 8,14 km2
Einwohner 310 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 27260
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Asnières

Asnières ist eine französische Gemeinde mit 310 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Eure in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Sie gehört zum Arrondissement Bernay und ist Teil des Kantons Beuzeville (bis 2015 Cormeilles). Die Einwohner werden Asniérois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asnières liegt etwa 35 Kilometer südöstlich von Le Havre im Pays d’Auge an der Calonne. Umgeben wird Asnières von den Nachbargemeinden Saint-Pierre-de-Cormeilles im Norden und Nordwesten, Morainville-Jouveaux im Nordosten, Bailleul-la-Vallée im Osten, Piencourt im Süden, Fumichon im Südwesten, Moyaux im Westen sowie Le Pin im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
241 308 218 217 201 216 228 311
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gervais aus dem 12. Jahrhundert mit Umbauten ab dem 17. Jahrhundert
  • Pfarrhaus aus dem 18. Jahrhundert
  • Burg Asnières aus dem 11. Jahrhundert, im 17./18. Jahrhundert umgebaut
  • Schloss Saint-Gervais aus dem 16./17. Jahrhundert mit späteren Umbauten
  • Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von La Fontaine Belle-Eau
  • Mühlen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Asnières (Eure) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien