Iville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Iville
Wappen von Iville
Iville (Frankreich)
Iville
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Kanton Kanton Le Neubourg
Gemeindeverband Pays du Neubourg
Koordinaten 49° 11′ N, 0° 56′ OKoordinaten: 49° 11′ N, 0° 56′ O
Höhe 140–158 m
Fläche 8,81 km2
Einwohner 493 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km2
Postleitzahl 27110
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Iville

Iville ist eine französische Gemeinde mit 493 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie (vor 2016 Haute-Normandie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bernay (bis 2017: Arrondissement Évreux) und zum Kanton Le Neubourg. Die Einwohner werden Ivillois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iville liegt in Nordfrankreich etwa 27 Kilometer nordwestlich von Évreux. Umgeben wird Iville von den Nachbargemeinden Le Troncq im Norden und Nordwesten, Hectomare im Norden, Crestot im Nordosten, Cesseville im Osten, Marbeuf im Südosten, Crosville-la-Vieille im Süden, Vitot im Südwesten sowie Épégard im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1851 1886 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 577 604 402 286 327 314 335 328 410 401 452 502
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert, An- und Umbauten aus dem 16./17. Jahrhundert, seit 1954 Monument historique
Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Iville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien