Treis-Sants-en-Ouche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Treis-Sants-en-Ouche
Treis-Sants-en-Ouche (Frankreich)
Treis-Sants-en-Ouche
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Kanton Bernay
Gemeindeverband Intercom Bernay Terres de Normandie
Koordinaten 49° 3′ N, 0° 36′ OKoordinaten: 49° 3′ N, 0° 36′ O
Höhe 105–175 m
Fläche 30,73 km2
Einwohner 1.425 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 27300
INSEE-Code

Treis-Sants-en-Ouche ist eine französische Gemeinde mit 1.425 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Bernay und zu den Kantonen Breteuil (Ortschaft Saint-Quentin-des-Isles) und Bernay (Ortschaften Saint-Aubin-le-Vertueux und Saint-Clair-d’Arcey).

Treis-Sants-en-Ouche entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2019 als Commune nouvelle durch die Zusammenlegung der bis dahin selbstständigen Gemeinden Saint-Aubin-le-Vertueux, Saint-Clair-d’Arcey und Saint-Quentin-des-Isles, die in der neuen Gemeinde jeweils den Status einer Commune déléguée besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Saint-Aubin-le-Vertueux.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Saint-Aubin-le-Vertueux (Verwaltungssitz) 27516 15,12 859
Saint-Clair-d’Arcey 27523 11,61 342
Saint-Quentin-des-Isles 27600 04,00 224

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Treis-Sants-en-Ouche liegt rund 40 Kilometer ostsüdöstlich des Stadtzentrums von Le Havre. Nachbargemeinden sind Bernay im Norden, Fontaine-l’Abbé im Osten und Nordosten, Corneville-la-Fouquetière im Osten, Mesnil-en-Ouche im Süden, Ferrières-Saint-Hilaire im Südwesten, Grand-Camp im Westen und Südwesten sowie Caorches-Saint-Nicolas im Nordwesten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Aubin-le-Vertueux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Aubin
  • Kapelle Notre-Dame
  • Schloss Le Houlley

Saint-Clair-d’Arcey[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Quentin-des-Isles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Quentin
  • Schloss von Saint-Quentin aus dem 19. Jahrhundert
  • Mühle von Le Fay

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Treis-Sants-en-Ouche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 27-2018-141 über die Bildung der Commune nouvelle Treis-Sants-en-Ouche vom 25. September 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE