Bémécourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bémécourt
Bémécourt (Frankreich)
Bémécourt
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Bernay
Kanton Breteuil
Gemeindeverband Interco Normandie Sud Eure
Koordinaten 48° 51′ N, 0° 53′ OKoordinaten: 48° 51′ N, 0° 53′ O
Höhe 163–196 m
Fläche 17,11 km2
Einwohner 556 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 27160
INSEE-Code

Bémécourt ist eine französische Stadt mit 556 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Süden des Départements Eure in der Region Normandie. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bernay und zum Kanton Breteuil.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bémécourt liegt etwa 28 Kilometer südsüdwestlich von Évreux im Wald von Breteuil (frz. Forêt de Breteuil). Umgeben wird Bémécourt von den Nachbargemeinden Les Baux-de-Breteuil im Norden und Westen, Breteuil im Norden, Süden und Osten sowie Verneuil d’Avre et d’Iton im Süden und Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: [1])
179318461881193619621968197519821990199920062013
895801593359321292394328414456463492

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Bémécourt
  • Ruine des Schlosses Souvilly, im Ersten Weltkrieg zerstört

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bémécourt auf Cassini.ehess.fr (französisch) Abgerufen am 17. September 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bémécourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien