Bancroft Motorsport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bancroft Motorsport war ein deutsches Unternehmen der Automobilproduktion, das von 1991 bis 1993 einen zweisitzigen Roadster, den Bancroft fertigte.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion der Roadster fand bei GFG-Exklusiv-Cars GmbH in Gronau (Westf.) statt, wo auch der Elisar hergestellt wurde. Es entstanden - nach unterschiedlichen Angaben - zwischen 10[1] und 300[2] Fahrzeuge. Graf und Gräfin Beissel von Gymnich fungierten als Herausgeber der Fahrzeuge.

Der Bancroft ist ein zweisitziger Roadster im Stil der 1930er Jahre. Entworfen wurde das Modell von dem amerikanischen Rennfahrer Hugh Bancroft. Den Antrieb leistete ein modifizierter V8-Motor des Mercedes-Benz 500 SL mit 343 PS. Der Neupreis betrug zwischen 300.000 und 396.000 DM.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Internetseite vom traumautoarchiv (abgerufen am 9. Dezember 2012)
  2. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8 (Kapitel Elisar).
  3. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8 (Kapitel Bancroft).